1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Neopren Wathose mit Füßlinge- Suche und Erfahrung beim Belly

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von 2RTG, 21. September 2015.

  1. 2RTG

    2RTG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    Bevor ich von meinen Erfahrungen berichte könnte ich vorweg einen Tip gebrauchen.
    Kennt jemand eine Neopren Wathose mit Füßlinge und Reisverschluß zum pinkeln ?
    Gab es mal von Scierra z.B. bei AM .

    Für die Neuen in Sachen Bellyboot möchte ich kurz meine Erfahrung kund tun.

    Ich habe bereits zwei atmungsaktive Wathosen dieses Jahr durch. Wurden bei mir an der Achillesverse ( trotz fester Watschuhe ) und in den Kniekehlen undicht. Ich behaupte mal hier, eine Atmungsaktive ist fürs Belly einfach nicht gemacht, jedenfalls nicht auf Dauer. Mein lieber Angelgerätedealer hat sie jetzt jedes mal auf Garantie wieder zurückgenommen. Dauert aber bis die wieder zurück ist. Meine alte Comoran-Neopren-Wathose mit Stiefel angeschweißt, war dann jedes mal die Alternative. Das natürlich bei 30° im Sommer ... Naja war aber nicht so schlimm, wenn man dann erstmal im Belly sitzt. Bis zum Wasser geht man dann eben in Unterhosen und zieht alles am Wasser an. Die Hose habe ich dann bis auf die Hüfte runtergezogen. Mit dicken Socken schlabbert das dann auch nicht so in den Stiefen beim paddeln. Wassertemperaturen waren aber auch nie über 26 °C.

    Wenn man mich fragt, würde ich aber immer Füßlinge mit Neoprenschuhe drüber und Geräteflossen ( also die mit den Strippen zum festziehen) empfehlen - man hat einfach mehr Gefühl beim paddeln. Ist auch die günstigste Variante, da es auch genug gebrauchte Flossen gibt.

    In Sachen Flossengröße habe ich die MacFishing in Klein und groß ausprobiert. Mit kurzen Flossen kommt man nicht so gut vorwärts ( max 1,8 km/h) dafür steht man gut, gerade beim steppen auf der Stelle, auch bei Drift von der Seite. Für eine gute Köderführung ist das einfacher mit den kurzen Flossen. Bei langen Flossen kommt man gut vorwärts ( max.2,8 km/h ohne Rückenwind) dafür ist das stehen auf der Stelle schwieriger - aber mit Übung machbar.

    Ja und ich weiß nicht wie es Euch geht - pinkeln ist da so eine Sache beim Belly gerade wenn man sich zur kältern Zeit eingepackt hat. Ich mach es mal kurz ; Diejenigen die einen Reißverschluß haben sind früher wieder mit fischen beschäftigt.
    Ich würde mir sogar eine Hüfthose holen wenn es die in Neopren gäbe und das für Sommer und Winter.

    Grüße in die Runde,
    ... würde mich sehr freuen, den eine oder andern Neopren-Hosen-Einkauf-Tip zu bekommen
     
  2. dietmar

    dietmar Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    22
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    82
  3. 2RTG

    2RTG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Dietmar ,

    der Link zu deinem Bericht ist ja der Hammer - da möchte ich dir hiermit gleich auf die Schulter klopfen !
    Alles was man wissen sollte in Sachen Wathose.
    Danke für die vielen wertvollen Tips.
    Ich denke aber beim Bellyboot wird das Material noch ein wenig anders belastet. Im sitzen mit den Flossen ist die Bewegung und Reibung anders.
    Du hast recht eine Wathose ist ein Verschleißteil, aber meine atmungsaktive 300,-€ teure Wathose war keine 5 Belly-Angeltage dicht und die passte mir genau. Die zweite atmungsaktive hat es dann einen 8h-Tag geschafft. Meine billige Neopren hat jetzt gute 50 Tage auf dem Buckel und ist immer noch dicht. Kann sein daß ich zweimal ein "Montagspodukt" erwischt habe.
    Aber Neopren dehnt sich einfach besser und jetzt bin ich einfach auf der Suche nach einer guten Neopren mit Füßlingen - was scheinbar gerade nicht so einfach ist.
    Gruß Ralle
     
  4. dietmar

    dietmar Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    22
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    82
    ".....Dieses atmungsaktive Material ist empfindlich wie nur irgendwas. Es mag keine scharfen Knicke, also nach Möglichkeit niemals falten oder einfach zusammen pressen und in einen Kompressionsack stopfen (auch wenn viele Hosen so verkauft werden). Es mag keine starken Dehnungen............Sie wählen eine Wathose mit Füßlingen, da sie gerne stabile Watschuhe benutzen wollen. Die einfachste und billigste Version sind Füßlinge aus dem gleichen Material wie die Wathose. Leider ist dies auch die schlechteste Wahl. Atmungsaktives Material ist mechanisch nicht gerade hoch belastbar. Sie stehen und reiben aber den ganzen Tag lang mit ihrem Körpergewicht auf dem Material herum.........Gerade bei atmungsaktiven Hosen ist es wichtig, daß die Hose, die man in der Wathose an hat, keine harten Beschläge wie Reißverschlüsse, Kordelstopper oder Nieten hat. Warum? Sie machen z.B. eine Pause und setzen sich mit der Wathose auf einen großen Stein. Wenn Sie nun Pech haben, drücken Sie den Reiter des Reißverschlusses an der Gesäßtasche auf der Innenseite gegen die Hose und an den Stein. Eine viertel oder halbe Stunde später haben Sie die Beschichtung und die Membrane der Hose weggescheuert. Sie haben dann ein ca. 10 mm großes Loch in der Beschichtung und ein Leck in der Hose. Verständlich?......"


    Atmungsaktive Wathosen sind also mechanisch gesehen alles andere als stabil oder resistent gegen Reibung und Scheuern. Die Antwort steht da, wenn auch nicht gerade auf das Belly-Boat-Fischen bezogen.

    Petri, Dietmar
     
  5. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich fische seit ca. 10 Jahren mit einer hochwertigen Simms Wathose vom Bellyboot, Pontonboot und mit Watschuhen. Vor ein paar Wochen wurde sie jetzt dann doch undicht. Jetzt wird sie eingeschickt und gegen eine kleine Gebühr wieder repariert. Das Material sieht immer noch wie am ersten Tag aus und nur einige der Klebeleisten lösen sich langsam auf.

    Eine vernünftige atmungsaktive Wathose ist für alle Jahreszeiten geeignet und hat klare Vorteile was die Bewegungsfreiheit angeht.
     
  6. 2RTG

    2RTG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Hallo sandroca,
    das ist ja ein sehr guter Sevice - dann sollte man sich echt überlegen lieber eine hochwertige Wathose zu kaufen und die reparieren zu lassen.
    Wird die bei Simms eingeschickt oder repariert dein Händler ?
    Und würde mich auch mal interessiern wo die undicht geworden ist .

    Ich werde mir gute Neoprenwathose nur fürs Belly kaufen. Ich bin da ganz der Meinung von Dietmar ; Reibung und Scheuern das mag eine atmungsaktive Wathose nicht. Kann sich ja auch nicht dehnen. Schade dass es von Simms keine Neopren gibt- oder ?

    Übrigens in meiner Bewegungsfreiheit im Belly fühle ich mich nicht eingeschänkt in meiner jetztigen Neopren. Die hat nur wie bereits beschrieben Stiefel. Mit Stiefel habe ich nicht so einen guten Kontakt mit den Flossen. Das merkt man zum Beispiel beim drehen im Belly. Geht ... geht aber besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2015
  7. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Die Wathose wird meines Wissens direkt bei Simms in Norwegen repariert.

    Ich konnte die Stelle keider noch nicht ausmachen. Muss aber wohl im Bereich Knie oder Wade liegen. Die Erfahrungen im Bereich von Reibung kann ich nicht bestätigen. Für mich kommt nur noch eine atmungsaktive Hose in Frage.
     
  8. dietmar

    dietmar Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    22
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    82
    Hi,

    Simms baut hochwertige Wathosen, die auch mit zu den teuersten gehören. Wenn man sich aber mal mit den Jungs an den Lachsflüssen in Schweden unterhält, die halt 1x oder auch mehrmals pro Woche im Wasser stehen während der Saison, wenn die Wasserstände stimmen und die Lachse ziehen, dann wird man auch dort feststellen, im Schnitt halten die Hosen etwa zwei Jahre. Ich selbst hatte drei Watjacken von Simms. Für 400 € erwarte ich eigentlich mehr als 16 Monate Dichtheit. Keine Jacke hat länger dicht gehalten. Jetzt bin ich bei "Billigjacken" gelandet und die halten alle schon deutlich länger.

    Petri, Dietmar
     
  9. 2RTG

    2RTG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Dankeschön für Euer gutes featback , Dietmar und sandroca !

    Jetzt würde ich mich noch sehr freuen, wenn sich hier einer im Forum finden würde der mir einen Kauftip geben könnte -

    Wenn es doch sowas geben würde wie die Scierra Tundra xP ohne Stiefen mit Füßlinge und Reisverschluß .... ich verstehe nicht warum die Tundra 2XP mit Füßlinge nicht mit Reisverschluß zu bekommen ist .

    Scierra-XP.jpg
     
  10. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Magdeburg
  11. 2RTG

    2RTG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Danke Stefan,

    hab ich auch gesehen - leider auch ohne Reisverschluß.
    Dann geht auch die hier :
    http://www.am-angelsport-onlineshop.de/scierra-tundra-2xp-neoprene-wader-stocking-foot-xxl-wathose/
    Hier habe ich auch noch eine günstige alternative ohne Reisverschluß gefunden.
    http://obooto.de/bb-bekleidung/wathosen-mit-fuesslingen/behr-wathosen/behr-neoprenwathosen.php
    Denke die geht dann für ein Jahr und dann hoffe ich daß es da mal wieder was gibt in Zukunft.
    Über Meldungen hier würde ich mich sehr freuen .
    Ralle
     
  12. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Magdeburg
    Moin!

    Dafür nicht! Da ist ja ein Reißverschluss zu sehen, aber der ist dann wahrscheinlich nur für die Tasche!? Geht ja eigentlich auch nicht weit genug runter ... zum Wasser lassen. Schade! Falls mir was Passendes über den Weg läuft, kommt es hier rein.

    Grüße, Stefan
     
  13. dietmar

    dietmar Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    22
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    82
    Hi,

    warum ein Reissverschluß? Wenn man eine Hose beim Laufen trägt, dann mag ja so ein steifes Teil noch gehen. Wenn ich aber sitze bzw. mich nach vorne beuge, ist solch ein steifes Teil doch mehr als hinderlich. Es ist auch fraglich, wie lange solch ein Reissverschluß hält, wenn er ständig auf Biegung beansprucht wird.

    Petri, Dietmar
     
  14. 2RTG

    2RTG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Dietmar,

    berechtigter Einwand - ist wirklich die Frage wie steif und hinderlich so ein Reisverschluß ist. An meiner jetztigen Atmungsaktiven von Vision ist das kein Thema- aber der Reisverschluß an einer Neopren ist sicherlich dicker.
    Die Dichtheit wäre mir im Belly da vorn nicht so wichtig - da kommt selten Wasser hin.
    Petri
     

Diese Seite empfehlen