1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Muddler fängt Regenbogenforelle

Dieses Thema im Forum "Salmoniden" wurde erstellt von Leo_S, 6. Juli 2006.

  1. Leo_S

    Leo_S Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stuttgart [BW]
    [​IMG]
    Eine Koppenimitation muss nicht immer in Kombination mit einer Fliegenrute gefischt werden, auch die Kombination 3,9m lange Sbirolinorute, 0,16mm monofile Hauptschnur an einem langen Vorfach mit vorgeschaltetem feinen Lochblei konnte bei glühender Mittagshitze am vergangenen Sonntag diese stramme Regenbogenforelle überlisten. Der Biss kam knallhart an einer Kante. Mit der Sbirolinorute kommt man einfach wesentlich schneller auf Tiefe und das Zubbeln kann beginnen! :wink:
    Ein heißer Tanz an dem feinen Gerät!

    Gruß
    Leo
     
  2. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hey, auch wenn die Fotos wirklich klasse sind, gehören die nicht eher in die Galerie? Dafür wäre ja eigens Platz!

    Hut ab, wirklich super Fotos, auch die Bafo.

    Gruss, Fishadelic
     
  3. manowar

    manowar Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Themen:
    2
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Glückwunsch !!!

    Klasse-Fisch und Starkes Foto.

    petri :roll:
     
  4. manowar

    manowar Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Themen:
    2
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Glückwunsch !!!

    Klasse-Fisch und Starkes Foto.

    petri :roll:
     
  5. Basti

    Basti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Themen:
    26
    Beiträge:
    370
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Selten so ein fettes Bild gesehen! Hammermäßig!
    Eine Frage am Rande:
    Ist das mit einer ganz normalen Digicam gemacht? Und welche Filter hast du bei den Bildbearbeitungsproggis eingesetzt?
     
  6. Leo_S

    Leo_S Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stuttgart [BW]
    Nein, das Foto stammt von einer digitalen Spiegelreflexkamera (+ Polfilter dem Objektiv vorgeschaltet).

    Nachbearbeitung:
    - Kontrast und Helligkeit korrigiert
    - Nachgeschärft
    - Grünstich entfernt

    Gruß
    Leo
     
  7. Uruviel

    Uruviel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    bringt dir ein polfilter in solchen situationen überhaupt was?

    meines wissens nützt er doch nur bei spitzem winkel auf die reflektierende oberfläche was, um licht einer bestimmten schwingungsrichtung herauszufiltern (außer es ist ein zirkulärer filter, der filtert dann mehrere richtungen, aber trotzdem besser bei flachem winkel)

    einen linearen filter wirst du im drill wohl kaum noch entsprechend ausrichten können ;)
     
  8. Leo_S

    Leo_S Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stuttgart [BW]
    Nein, bei den meisten Drillfotos (vor allem bei den spritzigen Forellen :wink: ) hat man gar nicht die Zeit, den Pol perfekt einzustellen.
    Ich mache aber relativ viele Bilder, für die ich den Polfilter brauche. Daher bleibt er bei mir i.d.R. immer drauf.

    Gruß
    Leo
     
  9. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ Uruviel: nich ganz! ein zirkularer polfilter filtert ebenso polarisiertes licht, z. b. von ner wasseroberfläche, wie ein linearer polfilter. (natürlich nur bei richtiger 'drehung' am filter).

    der unterschied zwischen beiden liegt eher 'hinter' dem filter:
    – linearer polfilter lässt den 'nichtpolarisierten' teil des lichts in linearen schwingungen durch,
    – ein zirkularer polfilter in kreisförmigen schwingungen.

    ist hauptsächlich für die belichtungsmesser der kameras wichtig: die meisten slr brauchen zirkulare polfilter wegen ihrer ttl-belichtungsmessung ...

    der visuelle effekt ist der gleiche! wenn man den polfilter nicht braucht (weil man z. b. nicht genug zeit zu haben meint, sollte er runter - schluckt dann unnötigerweise licht – andererseits: wenn die drehung per zufall stimmt, um so besser! :wink:
     
  10. Uruviel

    Uruviel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    gut zu wissen, das mit der ttl

    ich kenn das vor allem aus dem computergrafik-bereich, wo man für stereobrillen immer dann zirkuläre filter braucht, wenn flatscreens (tft) im spiel sind - die haben einen linearen filter eingebaut und sind dann auf einem auge immer 30-40% dunkler

    typischer filterfaktor bei pol war doch so 1-2 blenden - oder?
    ich hab mal lange im katalog von schneider-kreuznach nach polfiltern gewühlt


    mike

    achja: tolles foto ;)
     

Diese Seite empfehlen