1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mit welchen Gerät macht man am besten Fischklops?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Kent, 9. Januar 2013.

  1. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Hallo ich würde gerne Fischklopse machen weil sie lecker sind ;-) fisch filetieren bei grösseren ist klar nur wie macht man das mit plötzen etc.? Die Wirbelsäule usw muss ja vorher raus. Und wie bekomme ich das Fleisch so gut klein das es definitiv grätenfrei wird, hab kein bock das da noch was zwischen ist, gerade wegen Kind usw. Also was könnt ihr empfehlen zum Klops machen. Fleischwolf habe ich aber der ist zu grob dafür.
     
  2. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Käsereibe.
     
  3. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Das wird doch eher nix da flutscht bestimmt was mit durch, wie ist es mit pürrierstab oder son häcksler.
     
  4. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    ein alter Kumpel von mir hat sie immer mehrmals durch den Wolf gejagt. Das klappt auch......bevorzugt tat er das mit Rapfen von etwa 7ocm Länge. Da sind die Filets gute 2 cm dick und du machst dir nich nen Wolf :lol:
     
  5. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.974
    Likes erhalten:
    115
    Ort:
    Potsdam
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    88
    Beiträge:
    6.811
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    Am See
    Sehr lustig?
     
  7. Fr33

    Fr33 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.940
    Likes erhalten:
    109
    Ort:
    63303 Dreieich
    Was daran lustig ? Gibt eben auch Angler die Fisch essen und nicht nur Schnitzel ;)

    Am besten klappt es echt mit dem Fleischwolf. Hab ich schon mit Brassen und ja auch mit Hecht gemacht.

    Ist viel Arbeit, aber mit dem richtigen Rezept, kann man schöne Fischbuletten zaubern. Dazu nen schönen selbstgemachten Kartoffelsalat und ein kühles Bier ;)

    Herrlich!
     
  8. berliner123

    berliner123 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Themen:
    23
    Beiträge:
    161
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es gibt ein sogenannten v- grätenschneider aber der ist nicht gerade billig ;-)
     
  9. Assel

    Assel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Themen:
    1
    Beiträge:
    103
    Likes erhalten:
    0
    Fleischwolf kleine Lochscheibe und etwas Brot und Speck mit den Plötzen, Lauben, Güstern ..... durchjagen! :wink:
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    88
    Beiträge:
    6.811
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    Am See
    Ach echt? Leider sogar viel zu viele.
    Aber dass die Frikadellencrew bei barsch-alarm landet ist halt doch recht neu. Dachte an einen Trollversuch.
     
  11. Ignoranz

    Ignoranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Themen:
    26
    Beiträge:
    234
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Catch and Release
    Es scheint langsam echt so zu sein, das man absolut überhauptnichts mehr posten kann was mit dem Verzehr von Fischen zu tun hat , ohne komische Antworten zum bekommen ... echt krass
     
  12. regäj-rednaz

    regäj-rednaz Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. September 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    So ein Kommentar von einem BA Mod hätte ich jetzt aber auch nicht erwartet!
     
  13. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Ja es ist wohl immer noch für die meisten besser bei fast food ketten und discounter sein essen zu holen weil die tiere die man dort auf den teller bekommt alle ein so schönes Leben hatten und richtig gesund ernährt wurden etc. Ich finde es langsam affig mit dem catch and release. Ich bin auch ein großer Verfechter davon aber ich bin nicht ultra radikal catch and release denn ich muss essen und trinken. Und wenn ich Plize und Beeren im Wald finde nehme ich sie mit, wenn meine Freunde/ Verwandte was gejagt haben esse ich es auch, wenn meine Eltern und Großeltern mir was aus dem Garten mitbringen oder ein Kaninchen schlachten freue ich mich und wenn ich einen frischen Fisch möchte dann angel ich mir einen und esse ihn mit genuss und ich danke der Natur dafür das ich mit ihr umsichtig und respektvoll umgehe. Ich verdiene auch nicht so viel Geld das ich alles beim Bio Bauern bestellen kann, bzw. wenn ihr wüsstet was da so teilweise abgeht würdet ihr nicht 1 cent dafür ausgeben. Und eigen gesammeltes und gejagtes essen ist für mich etwas natürliches was zum Mensch sein dazu gehört.

    Vor allem muss ich sagen das die Jagd das schonendste für ein Tier sein kann auch wenn sie brutal aussieht etc. Aber ein Fisch den ich in 1 Minute ausdrille und der dann schnell getötet wird leidet wohl weniger als ein Fisch der nur im Becken lebt oder gefangen wird mit Netzen dann noch gehältert wird etc. Das gleiche gilt für die Jagd auch wenn ich manche Jäger zum ko.... finde obwohl da gibt es auch genug Angler. Das alles ist 1000 mal besser als Massentierhaltung usw. mal ausgenommen die paar kleinen Bauern wo die Tiere noch ein schönes Leben haben. Vom Geschmack mal ganz abgesehen.

    So egal, ich habe wahrscheinlich mehr extreme Rekordfische releast als so mancher ultra catch and release verfechter. Und ich esse auch keine Fische die extrem gut abgewachsen sind oder wo die Art selten ist.

    So zurück zum Thema also Fleischwolf habe ich ja, aber wie gesagt ich denke der bekommt das nicht so fein hin. Was ist denn mit so einer Küchenmaschine, also deckel drauf und klein machen? Hat jemand da Erfahrungen?
     
  14. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.058
    Likes erhalten:
    373
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Dann sollte unter "Barschalarm" der Zusatz "Zutritt nur für ausgewiesene Fischallergiker" stehen.

    Mit dem selben Recht wie ick mir hier fast täglich die Weihrauchschale des Catch and Release um die Nase wedeln lassen muß, kann doch ein User mal die Frage nach der Verwertung von Fischen stellen, zumal Moshcore schrieb "Plötzen etc."
    Scheinbar gibts hier nur noch die Guten (Releaser) und die Bösen (Fischfresser) frei nach dem Motto: " Und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein".
    Ick habe hier von den Bösen aber auch noch nie gelesen das unter dem Foto eines zurückgesetzten Barsches, Hechtes oder Zanders stand: " Wieso hast'n den wieder rinjeschmissen ??? Der war doch schön groß und schmeckt ooch lecker ! "
    Also wat soll die Anpisserei wenn sich jemand Fisch in die Pfanne haut ?
    Bleie, Plötzen und Güstern gibt es in Massen, weil die nicht mehr "bewirtschaftet" werden. Der deutsche Michel verlangt nach "Edelfisch" oder hat jemand im Fischladen mal 'ne Plötze oder Blei gesehen ?
    Es ist völlig legitim wenn jemand Bock uff 'ne anständige Bratplötzenpfanne, Fischbuletten oder jeräucherten Blei hat und hier darüber Erkundigungen einziehen will.
    Wenn jetze dit Argument mit dem Raubfisch-Forum, um was es bei BA ja geht, kommen sollte kann ick nur sagen, hier wird manchmal soviel Gülle jeschrieben das die Frage:" wie man Plötzen filetiert" schon fast als angenehme Abwechslung anzusehen ist.

    Schlotterschätt, bekennender Plötzenfresser :mrgreen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    @ Moshcore

    Dit mit dem Fleischwolf (zusammen mit Brot und Speck wie Assel schon schrieb ) klappt schon. :wink:
    Du mußt die feine Scheibe nehmen und 2-3 mal durchdrehen.
    Mit 'nem Mixer oder der Moulinette kannste vergessen. Dit wird nur 'ne undefinierbare Pampe. :roll:
     
  15. regäj-rednaz

    regäj-rednaz Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. September 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Sehr juter Post Schlotti,...
    Hab schon seit mehr als 10 Jahren keene Plötze mehr gegessen.
    Damals haben wa die och immer geräuchert,..war och immer sehr lecker!
     
  16. Fr33

    Fr33 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.940
    Likes erhalten:
    109
    Ort:
    63303 Dreieich
    Moinsen,

    ich finde gut, dass wir langsam von dem Hardcore C&R'lern abweichen und und auch mal nen schönen Fisch im Kreise der Familie etc. gegessen wird.

    Ich kann Norbert ja verstehen ... es gibt nämlich wirklich Angler, die alles was flossen hat einpacken müssen. Aber ich denke inzwischen hat ein Umdenken bei vielen Anglern eingesetzt, die nachhaltig viel releasen und ab und zu mal einen Fisch mitnehmen. Egal...

    Achso - das mit der Küchenmaschine bzw. Mixer usw. habe ich auch schon durch. Das wird nix... zu matschig alles!

    Am besten klappte es, wenn man den Fisch (Filets) 1-2 mal durch den Wolf dreht und anschließend wie Frikadellen/ Buletten würzt, formt und brät.

    Durch die Hitze werden die kleinen Gräten eig schnell weich und man merkt diese nicht mehr.

    Fischfrikadellen bieten sich vorallem bei Weissfischen und Fischen mit Y-Gräten an. (Barbe, Hecht, Rapfen..)
     
  17. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Plötze usw. schmecken richtig lecker sauer eingelegt meine Mutter hat das immer früher gemacht, geiler geht es nicht weil du hast das Zeug halt locker 10 Tage und kannst jeden Tag zum Abendbrot Fisch essen. Ich werde es mal testen mit meinen DDR Fleischwolf schade das ich kein Blech habe mit kleineren Löchern aber da baue ich vielleicht mal was denke ich.
     
  18. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    88
    Beiträge:
    6.811
    Likes erhalten:
    642
    Ort:
    Am See
    Kein Zweifel, dass die gut schmecken, ich esse auch gerne Fisch.
    Schön, dass ihr noch gute Gewässer habt, wo sowas geht.
    Bei uns ein Rotauge zu fangen in den öffentlichen Gewässern ist extrem schwierig. Sogar Lauben und Rapfen sind schon alle weggefuttert. Barben gibts noch einige, wenn man weiss wo.
    Also nix für ungut, wenn ihr es euch erlauben könnt in euren Gewässern: guten Appetit :)
     
  19. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Na ja guck dir mein Profilbild an dann weisst du das es genug Plötze etc. gibt. Aber wenn ihr nicht genug Plötze habt muss ja was faul sein, die vermehren sich ja wie blöd. Also ich fange einfach mal aus Bock im Sommer Rotfedern von über 45 cm nur weil es einfach ist. Und wir haben mehrere Seen wo es Rotfedern von 45+ gibt und die fangen sich ganz leicht.
     
  20. regäj-rednaz

    regäj-rednaz Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. September 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    @ Norbert,
    nur mann sollte schon unterscheiden zwischen Tütenanglern (Frikadellencrew) und Leuten die eine nachhaltige Entnahme praktizieren wie die meissten hier....ditt hier is BA und nich das A*****board aka. das Fressbrett.
    kannst ja gerne mal nach Berlin kommen,dann bringste ne stippe mit und fängst dir deine Plötzen :wink:
     

Diese Seite empfehlen