1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mit kleinen Ködern in fetter Strömung

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von FishinTom, 17. Dezember 2007.

  1. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Hi Leute,

    ich stehe vor dem Problem, dass an einer meiner Stellen im Moment recht viel Strömung herrscht. Da die Barsche dort auch im Winter eher auf die kleineren Köder zu stehen scheinen (so bis 3,25 Zoll), habe ich das Problem, dass dicke Murmeln dazu führen, das die kleinen Köder nicht so gut genommen und eingesaugt werden. Dafür treiben die 4g-Teile immer sehr stark ab.
    Ich habe TExas-Rig probiert. Allerdings kriege ich deutlich weniger Bisse als auf normale Jig-Köpfe. DS ist auch wenig erfolgreich. Die bleise, auch dickere, rollen gern weg.
    Stromauf werfen ist auch nur begrenzt möglich.
    Ist dies ein lösbares Problem und wenn ja, wie?

    mfg Tommi
     
  2. Basshunter666666

    Basshunter666666 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    112
    Likes erhalten:
    0
    nim doch wobbler wie den salmo hornet der geht runter wie sonst was,wenn du den mit der strömung fischt
     
  3. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Wobbler sind dort seeeehr riskant. Unebenes Gelande und oft Hänger.
    8 Öcken für einen Hänger sind echt heftig.
    Gibts keine Gufi-Montage (Tiefe sechs bis ein Meter)?
     
  4. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Ich stand gestern vor dem gleichen Problem: extreme Strömung an der Havel. Ich habe mich kontinuierlich in der Gramm-Zahl gesteigert und habe schließlich meine Hellgies am 30g beschwerten DS-Rig angeboten. Eigentlich ´ne Bleistärke, die für´n Peenestrom optimal ist. Dennoch ist die Montage mäßig schnell abgedriftet.
    Schließlich konnte ich ´nen 25er Barsch überlisten, der sich an der Montage selbst gehakt hatte. An anderen Stellen an der Havel reichen bei mir noch 1/2 OZ also circa 15g DS-Bleie, da funzt es mit dem Dropshotten und der Bisserkennung besser.

    Gruß,
    HW
     
  5. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich würd es auch so machen wie havel-walleye
    .
    Steiger das Blei ab jedem 15 Wurf und guck wie es klappt
     
  6. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Hab's heute mit 25g probiert.
    Fliegt ja gut. Aber Freude kommt beim Angeln nicht auf. Und die Bisserkennung scheint bei der Strömung eher Glücksache zu sein.
    Was haltet Ihr von folgender Idee:
    Den Köder mit 1,75er HJig bestücken und 30cm davor ein festes Blei um die 15g festgeklemmt oder beweglich zum Abziehen aber mit einem Stopper nach vorn, so dass der Abstand von 30cm mindestens immer bleibt?
     
  7. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Klingt nach nem Carolina Rig... Für mich ne schöne Sache im Winter, da der (fast) unbeschwerte Gummiköder so langsam wie möglich die letzten 30cm (je nach Vorfachlänge) zu Boden taumelt.
    Je länger ad Vorfach, desto schwerer die Bisserkennung!
    Das ist zumindest meine Erfahrung.
    Ich gehe im Winter bis max. 30cm hoch. Im Sommer reichen ca. 10
     
  8. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Danke macomatic, dann werde ich das morgen probieren. Wofür hat man denn Urlaub??
     

Diese Seite empfehlen