1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

mit gummis auf dorsch

Dieses Thema im Forum "Meeresräuber" wurde erstellt von b-fiftytwo, 1. Januar 2005.

  1. b-fiftytwo

    b-fiftytwo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Themen:
    15
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neustadt/ Pfalz
    moinsen und erstmal gutes neues jahr kollegen!

    ich komme an fasching an die nordsee ( schleswig holstein ) und wollte dann mal vom kutter aus auf dorsch ( in der nordsee heißt er ja kabeljau, oder? ). ich muss gestehen, dass ich so gut wie keine ahnung habe, was ich da beachten sollte ( war erst einmal auf nem kutter, da gings auf makrelen ), also gewicht des bleikopfes, köderfarbe, ködergröße, verwendung eines ( bei großen shads ) angstdrillings, vorfachstärke, welche beifänger und wie viele, etc.
    bei der führung ist doch nicht allzu viel zu beachten, zum grund ablassen und dann wieder zur oberfläche zupfen, oder wie sieht das aus?
    in der fachpresse habe ich nichts verwendbares gefunden, und pilken gehen ( also mit pilkern als köder :roll: ) will ich nicht, das ich mir sonst zu viel neues tackle kaufen müsste.
    danke schonmal für eure antworten!

    hauste
    alex
     
  2. heiko

    heiko Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    HI

    Also wenn wir mit dem Kutter auf Dorsch gehen nehme ich nur rote Gummifische mit. Beifänger brauchten wir nie.

    Den Gummifisch bis auf Grund lassen, den Bügel rüber und dann immer so 30 cm hohe sprünge machen. Ab und zu mal eine Pause einlegen.

    Den Angstdrilling hatte ich auch nie dran war auch nicht nötig, da die Dorsche den Gummifisch meistens voll eingesogen hatten.

    Die Grösse des Bleikopfes kann ich dir leider nicht sagen, da ich immer nur auf der Ostsee unterwegs bin. Und es doch stark auf die Wassertiefe und Strömung ankommt. Und da Nord und Ostsee nicht unbedingt zu vergleichen sind, musst du wohl noch auf Antworten der anderen USER hoffen



    viel Spaß wenns auf den Kutter geht.
     
  3. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Alex!

    Bis Fasching ist ja noch ein bißchen Zeit, oder?
    Bis dahin kann ich Dir auf jeden Fall Genaueres sagen, da wir in den nächsten Wochen verstärkt mit Gummis in der Ostsee angeln werden. Das Wichtigste wird aber sein, dass Du den Köder in Grundnähe anbieten kannst. Also, lieber zu schwere Bleiköpfe als zu leichte einpacken (bis 100 g). Dorsche haben ein Maul wie ein Scheunentor - da braucht man keine Angst zu haben, dass sie den Köder nicht wegkriegen... :wink:
     
  4. Patrick

    Patrick Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    21
    Hi Alex

    ich fische vom Kleinboot in Küstennähe auf der Ostsee, also nicht ganz was Du vorhast.
    Aber du solltest ruhig 1-3 Pilker kaufen es müssen ja nicht immer die teuersten sein denn was mir auffiel ist das an manchen Tagen die Dorsche recht wählerisch sind soll heißen das Du mit deinen Gufis wenn es dumm läuft recht schlecht aussehen kannst oder eben das Gegenteil recht erfolgreich. Also lieber ein paar Gufis und Pilker einpacken so teuer ist das doch nicht und weiteres neues Equiment brauchst du nicht den Pilken kannst du mit der Rute und Rolle mit dehnen du die Gufis in den Gewichten anbietest bestimmt auch.

    Die JigKöpfe sollten aufjedenfall schwer genug sein um auch bei der Drift Bodenkontakt zu bekommen. Gufi Größe ist bei mir immer so um 10 cm und Angstdrilling brauchst du bei der riesen Lucke nicht. Wenn du ohne Beifänger angelst kannst Du den Gufi o. Pilker auch direkt an die Hauptschnur knoten hatte nie Probleme damit. Als Hauptschnur benutze ich ne 15 Fireline da man mit ner Geflochtenen doch einen direkteren Köder/Fischkontakt hat.

    Als Gufifarben funzte bei mir Blau/Weiß u. Rot ganz gut aber das kann auch jeden Tag anders sein. Pilkerfarben Silber, Silber/Blau, SilberGrün, Silber/Orange.

    Gruß Patrick
     
  5. b-fiftytwo

    b-fiftytwo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Themen:
    15
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neustadt/ Pfalz
    pilker hab ich von meinem ersten trip im sommer genau zwo stück, einen 60gr. in neongelb, bzw. grün und einen 95gr. in blau / silber / rosa, soll wohl ein heringähnliches fischchen imitieren. gufitechnisch, weiche oder "harte" köder?

    also größen so um 10 cm. dann sind 100gr. jigs aber ziemlich heavy, da nimmst du doch größere gufis, oder räuberschreck?

    ihr fischt also ohne beifänger, aber ich denke trotzdem mit monovorfach, oder? 60er monofil müsste doch reichen, oder?
    danke nochmals, falls ich noch fragen hab, sag ich bescheid.

    hauste
    alex
     
  6. Patrick

    Patrick Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    21
    Hi Alex

    wie gesagt ich angel nie vom Kutter sondern vom Kleinbootin der Ostsee Küstennah.
    Kann sein das Du die Gufigröße den Gewichten anpassen mußt nur die Gufigröße ansich langt um den Dorsch zum Biss zu überreden :wink:

    Wie gesagt ich fische ohne Vorfach eine 15er Fireline allerdings gibt es dort wo ich unterwegs bin auch kaum abrisse.

    Gruß Patrick
     
  7. TheWobbler

    TheWobbler Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Moin moin Leuts,
    ich hab vor in den nächsten Sommerferieren nach Norwegen zu fahren!!
    Auf jeden fall will ich im Meer angeln habe aber kein Echolot! Wie macht ihr das? HAbt ihr ein Echolot??
    Gruß T.W.
     
  8. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    also echolot ist nicht notwendig aber es ist manchmal sehr hilfreich benutz einfach pilker irgendwann wirst du schon irgendwo hängen bleiben ;-)
     
  9. Uruviel

    Uruviel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    evtl kannst du dir auch noch seekarten(ausschnitte) besorgen, die sind immer gut, um die tiefenverhältnisse einzuschätzen

    ich habe bisher auch vom ufer viel spaß gehabt - teilweise sogar besser gefangen als vom boot
    speziell die mittleren köhler mochten 7-8er kopytos an kleinen köpfen sehr gerne
    dorsche können denen knapp über grund auch nicht wiederstehen
     

Diese Seite empfehlen