1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mit der Fliege auf...Friedfische..?

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Brandi, 14. Februar 2009.

  1. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    Hallo Kollegen,
    ich hab mal gelesen das man mit der fliege auch friedfische fangen kann.
    Wollt mal fragen ob sich das überhaupt lohnt zu probieren,also ob es spaß macht und wenn dann mit welchen fliegen.nach meine überlegungen ne trockenfliege , wenn die fische abends an die oberfläche kommen um mücken usw zu jagen.
    gruß danny
     
  2. basscaster2009

    basscaster2009 Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    264
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Brandi,

    na da biste ja bei mir an den richtigen gekommen,mach das nähmlich auch :) ich finde es sehr schön.....

    Aufjedenfall brauchste ne 4/5 Klasse Fliegenrute,dann noch ein wirklich dünnes fast unsichbares Vorfach (Fluocabon),am besten du fragst bei den Fliegen in deinen Angelgschäft deines vertrauens nach,ansonsten gibt es da auch nicht viel zu erzäheln auser das du immer Sommer logisch mit der trockenen fischst,aber du kannst es auch mit kleinen Nymphen probieren und anderen kleinen fliegen..........;)(Armeisen nachbildung)

    aber mit sicherheit werden dir die friedies dir um die ohren fliegen bei mir war es genau so...........

    also viel spaß gruß max
     
  3. schoster

    schoster Angellateinschüler

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    ich kann es auch nur empfehlen. Ich mache es im Sommer in den Abendstunden bei uns am See meistens mit der Trockenfliege.
    Es macht tierisch Spass zu sehen wie Fliege plötzlich genommen wird.
    schoster
     
  4. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Aber Hallo! Insekten künstlicher Art ahmen doch die natürliche Nahrung nur nach. Fliegenfischen ist doch nicht nur für Salmoniden da.... Du kannst jeden Fisch mit der künstlichen Fliege fangen. Nur mußt Du davon abkommen, daß künstliche Fliegen nur aus Trockenfliegen bestehen. Die Masse wird unter der Wasserobefläche gefressen und besteht aus Insektenlarven aller Coleur von der dünnen Zuckmücke bis zu dicken Libellenlarve.
     
  5. MadMaekkez

    MadMaekkez Gummipapst

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Themen:
    21
    Beiträge:
    872
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Landshut
    eig. ne blöde frage
    na klar kann man friedfische mit der fliege fangen :D
    sehr gut sogar
    wie schon gesagt gehen sie sehr gut auf trockenfliege
    man kann mit der fliege so wie so alles fangen
    vom ukelei bis zum waller
    ich würde es aber auch mal mit kleinen nymphen versuchen
    es lohnt sich auf jeden fall
    ich fing mal beim forellenfischen keine einzige forelle, dafür einige döbel alande und sogar brachsen
    ich habe auch mal gezielt auf brachsen geangelt
    wenn sie vorkommen machen sie einen heidenspaß
    man muss die nymphe dann eben klein wählen und langsam führen
    in diesem sinne petri heil
     
  6. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Ich habs mal auf Rotaugen Probiert, mit kleinen Nymphen und es fängt wirklich gut! Allerdings sind sehr viele kleine dabei.
    Ich habs mit ner #6er Ausrüstung probiert, was natürlich nicht gerade Ideal ist.
    Wenn man versucht Karpfen anzuwerfen mus man wirklich vorsichtig sein, da sie entweder sofort abtauchen, oder die Richtung ändern, sobald man unvorsichtig wirft.
    Aber es macht wirklich Spass!

    Phillip
     
  7. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ich habe hier vor längerer Zeit mal versucht, an anderer Stelle was zu dem Thema beizutragen. Ist dann allerdings etwas ins Stocken geraten...

    klickediklack

    Grüße,

    Wolf
     
  8. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    @:Klausi
    wo hab ich den geschrieben das ich nur trockenfliegen fische,hab nur geschrieben das nach meinen überlegungen eine trockenfliege ganz gut gänge,vorher lesen dann schreiben....

    Und wolf,find die seite toll,hast dir auch mühe gegeben mit den fotos usw

    also ich hab eine angel der klasse 6,billige rolle,wird jetzt durch ne daiwa ersetzt....na,ja und schwimmende schnur hab ich gestern besteltt.wie lang sollte den das vorfach sein?
     
  9. Howakel

    Howakel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    @Brandi

    Die Vorfachläne sollte ca. der eineinhalbfachen Rutenlänge entsprechen, wobei natürlich immer auch die zu beangelnden Gewässer zu berücksichtigen sind. In der Regel kommst Du mit einem 2,7m langen Vorfach zurecht, an kleinen Bächen (wo nicht so viel Platz zum werfen ist) kannst Du auf ca.2,4m runter gehen und an Gewässern wo die Fische sehr vorsichtig beißen, wäre ein Vorfach von ca.3,6m angebracht.
     
  10. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ja, ja, das Vorfach... Die Länge hängt von der Tiefe ab, in der Du fischen willst und von der Schreckhaftigkeit der Fische, die Du anwerfen möchtest. Mit der Trockenfliege oder einer flach geführten Nymphe bzw. Naßfliege ist die Notwendigkeit eines langen Vorfachs nicht so extrem groß. Entscheidender ist hier dann, wie empfindlich die Fische auf die Flugschnur reagieren, wenn die auf dem Wasser aufkommt.

    Hier kann aber ein gestrecktes 2,5 m Vorfach am Ende mehr Abstand zum Fisch bringen als ein in sich zusammenfallendes 4 m Vorfach. Ich mache das Vorfach in etwa so lang wie die Rute, länger eigentlich nie. Deutlich länger wird es zunehmend schwieriger, das gestreckt zu bekommen, auch die Gefahr von hineingeworfenen Knoten nimmt zu.

    Grüße,

    Wolf
     
  11. Muskiefan

    Muskiefan Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    571
    Likes erhalten:
    0
    falls dich auch Karpfen interessieren :arrow:

    Ich fische in einem Dorfteich vor allem im Sommer hin und wieder mal
    mit der Fliege auf Karpfen, das mach nen riesigen Spaß

    was man braucht
    7/8 Fliegenrute Vorfach beginnend mit 50er/40er/30er/25er , Spitze meist 15er-20er
    am besten mit Fluorcarbon gebunden
    Vorfachlänge in etwa so lang wied deine Rute :wink:

    so gehe ich vor:

    ich schaue zuerst wo sich die Karpfen aufhalten
    (geht ganz leicht mit Brot etc.)
    man schaut dann , in welche Richtung die Karpfen schwimmen und wirft knapp 60-70cm vor die Fische, und lässt z.B seine Fliege
    ganz langsam mit minimaler Bewegung absinken

    klappt eigentlich ganz gut , falls du keine Karpfen siehst einfach in der Nähe von Wasserpflanzen wie z.B Seerosen werfen

    meine Fliegen:

    Trockenfliege: am besten Maifliege(vor allem im Juni)
    Nassfliegen (sind eigentlich immer gut)
    Nymphen :setz ich nicht so oft ein
    Schwimmbrot-imitat klappt auch ganz gut :wink:

    diese Methode funktioniert natürlich auch auf ander Fischarten wie Rotfedern, Aiteln, und hin und wieder sogar Brachsen
     
  12. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    hab mir erstma neue schnur gekauft,reichen 27 meter?
     
  13. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    27m was?

    Backing, Fliegenschnur,Vorfach,Paketband, oder gar 27m Gummitwistschnur?
     
  14. Muskiefan

    Muskiefan Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    571
    Likes erhalten:
    0
    denke mal du meinst die Flugschnur selber oder?

    die reichen schon hast ja auch noch dein Backing druf :wink:
     
  15. Lottenreiter

    Lottenreiter Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    32
    Likes erhalten:
    0
    Tach Brandi,

    an ner flachen krautigen Stelle,ne schwarze oder braune Fliege,mit nem rotem heck(so um die Hakengröße14),nicht zu langsam(ca.0,5m/s),knapp unter der Wasseroberfläche geführt,wirst du im Sommer,fast unweigerlich,Massen von Rotfedern fangen.
    Da brauchst du auch nich bis zum Abend zu warten...
     
  16. Illex92

    Illex92 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    194
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bräädiel
    Mein Tipp für einen Fluss, nachdem ich nicht weiß, wo du angelst:Such dir im Sommer eine Stelle, an der ein Laterne auf das Wasser scheint und fisch in der Nacht dort. Stelle dich gerade 5 m überhalb und werfe direkt in den Lichtkegel. Lass die Trockenfliege einfach abtreiben. Die Bisse kommen meistens direkt an der Grenze ins dunkle hinein. Aufgrund der Sichtbedingungen am besten eine relativ große, sehr helle Fliege der Hakengröße 12-10 benutzen. Ausser du möchtest kleinere Weißfische fangen, dann musst du natürlich etwas kleiner fischen.
     
  17. Brandi

    Brandi Belly Burner

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wingeshausen bei Bad Berleburg
    Hi,
    ja fliegenschnur,und ich angle am edersee und an der eder.
     

Diese Seite empfehlen