1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mit dem Spinner auf Zander ?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von erimbo, 2. September 2009.

  1. erimbo

    erimbo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Themen:
    10
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Friesland
    Kann man mit einen Spinner gezielt auf Zander fischen ?

    Ich komme ohne Ihn einfach nicht aus :? Mein Ondex Spinner ist bei unseren Gewässern, flache Poldergewässer, eigendlich immer meine erste Wahl, da ich es einfach mag wenn auf der gespannten Schnur ein Biss knallt. Auf Barsch und Hecht funktioniert das auch ganz gut, aber mit dem Zander haut das noch nicht so richtig hin :cry:
    Ich suche immer noch eine Alternative, wo ich immer einen direkten Kontakt zum Köder habe und auch flache Gewässer befischen kann.

    Hat Jemand einen Tip?

    Holger
     
  2. bastok

    bastok Keschergehilfe

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe noch nie nen Ondex in der Hand gehabt, geschweige denn gefischt. Aber Zander auf Spinner ist extrem schwierig! Nach der Laichzeit sehr tief GEJIGGTE Spinner brachten mir schon Erfolg. Aber jetzt so...?
    Über den Boden gekratzte Spinbaits gehen eigentlich immer.
    Viel Glück und lass uns an Deinen Experimenten teilhaben!
    Gruß, b
     
  3. Ritchi

    Ritchi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    0
    @bastok was sind den Spinbaits?

    oder meinst du Spinnerbaits?
     
  4. bastok

    bastok Keschergehilfe

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Alter Wortklauber! Ich denke sowohl als auch ist richtig. Richtig? Eh nur Promo-Wörter...
    Eigentlich haste Recht und ich bin nur zu faul für drei Buchstaben mehr...
    Liebe Grüße, b
     
  5. Faulenzer

    Faulenzer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    450
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    habe in der vergangenheit sehr viel mit spinnern aller formen, grössen und farben gefischt.
    dabei habe ich ganze zwei zanderzwerge gefangen und weiß noch von zwei weiteren fischen ... :roll: also nicht der rede wert.

    kollegen von mir bekommen seit jahren allerdings in stauseen immer wieder schöne zander mit blinker. sind dann auch meist grosse glasaugen.

    hast du es schon mit flachlaufenden oder suspender wobblern versucht?
    bietet sich doch an, softjerks usw. wenn es unbedingt an der gespannten schnur sein soll.

    ich habe zwar auch beim faulenzen usw. direkten kontackt zum köder & bisse sind oft härter aber es gibt ja zum glück X möglichkeiten die wunschfische zu foppen.

    tight lines
     
  6. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    wenn es in den Poldern zu flach wird, wirds mit den Spinnern oft schwierig (auf Zander).
    Meiner Erfahrung nach gehen Spinner gut in Seen und tieferen Flussabschnitten, wie Fahrrinnen o. ä.
    Wenn du dann noch sandigen / steinigen Boden hast, kann es durchaus schnackeln.
    Ich habe mit tief geführten Bleikopfspinnern schon gefangen oder aber auch mit dem Lindy Rig. Von Lindy gibt es ein No Snagg Blei, was man ganz gut verwenden kann. Alternativ geht natürlich auch ein Walker Blei(schnackelt nicht immer so gut, je nach Bleiform - ausprobieren) oder ein Bottom Bouncer, der lässt sich allerdings nicht immer so gut werfen.
    Mit den o. g. Massnahmen stellst du sicher, dass du regelrecht am Boden lang kratzt. So läuft der Spinner in der richtigen Tiefe, dicht über Grund und du erzeugst mit dem Bottom Bouncer etc. ein Kratzgeräusch und wirbelst bisl Sediment auf - dass macht viele Stachler bissig.
    Weniger bis gar nicht schnackelt es bei zu weichem. lehmigen Boden. Bei hartem Lehmboden kann es u. U. noch funktionieren.

    Und bevor ich das Vergesse, du kannst natürlich auch andere Köder so anbieten. Schlanke Wobbler, Gummiwürmer mit Twisterschanz sind da auchimmer sehr gut.
    Und wenn du Spinner verwendest, dann nimm leichte Modelle. Man kann ggf. auch mit Spinnerblätern arbeiten.

    Gruss
    Michael
     
  7. nureinestunde

    nureinestunde Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    539
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    mitm Spinner habe ich bisher nur kurz vor Schonzeitende einen guten Zander im See gefangen, mit Spinnerbaits habe ich es bisher noch garnicht ernsthaft probiert. Also durchsacken und langsam über den Grund hoppeln lassen?

    Was verwendet Ihr für Blätter und skirts? Und in etwa welche Gewichte?

    @michael Was hängst Du ans Lindy rig, nen Wurm?

    Gruß holger
     
  8. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Hatte zwar auch schon ein paar Zander auf spinner und blinker über die Jahre (auch schon im tiefsten winter), aber in der Regel klappt sowas nur, wenn man den Köder sehr grundnah führt. Das bedeutet natürlich mit diesen Köderarten meist auch extrem viele Hänger oder Einsammlung von Dreck. Aus diesem Grund halte ich Blech eher für ungeeignet. Mit Gummifisch bzw. in der Nacht auch Wobbler stehen die Erfolgschancen deutlich besser und man verliert weniger Köder.
     
  9. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    @nureinestunde, ja, einen Wurm oder auch einen Gummiwurm oder Twister.
    Im Prinzip kann man sich da austoben, wobei schlanke Köder naturgemäss immer vorzuziehen sind.
    Gummiwürmer kann man z. B. auch prima weedless anködern.

    Gruss
    Michael
     
  10. nureinestunde

    nureinestunde Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    539
    Likes erhalten:
    0
    Ahoi,

    ich habs doch gestern Nacht gleich ausprobiert, als ich bei meinen kleinsten Ködern ankam, hatte ich direkt vor den Füßen einen kleinen Zander. So proof of concept, mal weiterüben. Hat mir gefallen, Köder ausdenken, ausprobieren, Zielfisch fangen. _breites grinsen_


    @Michael
    Na bei den Amis hab ich immer was von nightcrawlern gelesen und es hatten hier (D) welche behauptet, daß Würmer unsere Zander nicht interessieren. Dann probier ich das mal, wie schnell leierst Du ein, einfach kontinuierlich oder mit Stops? Meine Idee war rel. schnell einzukurbeln, weil das Spinnerblatt drehen soll. Aber vllt. machts mehr Sinn, Stops einzulegen, was bei weedless nicht so problematisch ist.

    Danke ersma!

    perti holger
     
  11. =Kay=

    =Kay= Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburger Norden
    Moin
    Da ich so gut wie garnicht mehr mit dem Spinner arbeite, hier ein Tipp aus früheren Zeiten:
    Der Vibrax-Spinner von Fox (der mit der Messingrassel im Körper) brachte immer wieder Zander.
    Nicht massenhaft aber jenseits der Zufallsgrenze. Farbe Fluogrün und silbernes oder fluogrünes Blatt, Grösse 4.
    Langsam, grundnah geführt, gerade bei richtig trüber Brühe mit Sichtweiten unter 1 m.

    Gruss Kay
     
  12. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    @nureinestunde, ich drehe i. d. R. kontinuierlich mit gel. Spinstops. Wenn der Gewässergrund es zulässt, lasse ich den Köder auch schon mal einen Augenblick liegen, wenn sosnt die Bisse ausbleiben.
    Die Geschwindigkeit hängt von der Jahreszeit und der Trübung ab.
    Je kälter, umso langsamer, was auch bei sehr trübem Wasser gilt.
    Auch unsere Zander mögen schon einmal einen Wurm. Nicht immer und überall, aber es ist einen Versuch wert.

    Gruss
    Michael
     
  13. Gufihannes

    Gufihannes Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Moin!

    Spinner gehen gut aber die Zander müssen jagen. Also am besten Nachts oder bei Sturm/Starkwind so das das Wasser richtig schön aufgewirbelt ist.

    Tagesfänge sind ja meistens nur Fische denen der Köder mehr oder weniger vors Maul gepackt/gezupft wird und da ist ein Spinner nicht die erste Wahl.
     
  14. fabian.r

    fabian.r Belly Burner

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Wenn du mit Blinker oder Spinner fischen willst, brauchst du
    eine sehr weiche Rute so um die 25-30gr Wurfgewicht um jeden
    Biss sofort zu merken. Ich angle nur so und fange besser als jeder
    Gummiangler. Ich emfehle von Meps den AGLIA LONG (spinner) in der Größe 1-3, bei der Größe 1 den Haken klein und stark wählen. Ansonsten
    sind alle Haken grade. Bei den Blinkern empfehle ich von DAM den Effizient Blinker in den Gewichten 8gr-16gr, (kommt auf die Tiefe an max. 22gr) in verschiedenen Farben.
    Petrie Heil!
     
  15. spezi-rl

    spezi-rl Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    er meint effzett ! nicht effizient

    lol
     
  16. Tom69

    Tom69 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    321
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Und ich glaube, er meinte eine sensible Rute und nichte eine weiche!? Das muss sie nämlich keinesfalls sein, um einen Biss auf Spinner zu spüren und ist by the way auch nicht das Gleiche. :wink:

    Meine beiden Spinnerzander (die übrigens auch meine ersten Zander überhaupt waren :D) hätte ich übrigens auch an einem Besenstiel gespürt, so hart kam der Einstieg. 8O

    Schüssi!
    Tom
     
  17. erimbo

    erimbo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Themen:
    10
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Friesland
    Erst einmal ein dickes " Danke schön" für die vielen Antworten und Tips 8)

    Jetzt hatte mich erst recht der Ergeiz gepackt mir dem Spinner einen Zander zu fangen. Das Gewässer hat einen sehr guten Zanderbestand und ist in der Regel 0,5m -1,5m tief. Breite bis ca. 30m.
    Ich habe mir mit meinen Ondex-Spinnern fast Blasen an die Finger gekurbelt aber leider war das Ergebniss gleich null. Hechte und Barsche waren schon dabei aber leider nicht der Zielfisch.
    Jetzt würde ich ja gerne schreiben, daß ich auf Grund der Tips, z.B Spinn -äääh Spinnerbaits :wink: es doch noch geschafft habe einen Zander zu fangen aber auch das klappte nicht. Und ich habe mir echt Mühe gegeben, ehrlich :oops: Auf den Ondex Spinner habe ich mich festgelegt da er für diese Art von Gewässern ideal ist, deshalb habe ich auch keine anderen Spinner getestet, da diese bedingt durch die Blattform und höherem Eigengewicht zu tief liefen .

    Wat nu, aufgeben 8O , weiterfischen und sich über einen Zufallsfisch doppelt freuen ? Ich denke schon :?

    Ich werde versuchen müssen mich auf einen anderen Köder einzuschießen, der unseren Zandern doch ein wenig mehr liegt.

    :idea: Jetzt suche ich mir erst einmal einen flach laufenden Wobbler aus :idea:

    Holger
     
  18. Benni96

    Benni96 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    275
    Likes erhalten:
    0
    Moin
    War heute mit meinen Bruder mal wieder am Kanal
    Hab weiter versucht meinen 1. Zander mit Kunstköder zu fangen
    hab mit gummis und wobblern geangelt ,nich gefangen.
    Mein Bruder (12 jahre alt) Auf Barsch mit Spinner
    sein 4. Wurf war ein 40er Zander ^^
    Danch hatte er noch 2 Barsche (ca 20cm)
    Ich habe mich echt total aufgeregt
    war sein 1. Kukö Zander
    und bei mir lässt er noch auf sich warten :(
    Naja wollt enu rma erzählen das er auf SPINNER gefangen hat.
    Gruß
    Benni
     
  19. erimbo

    erimbo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. September 2005
    Themen:
    10
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Friesland
    Aufgeregt 8O Weil er gefangen hat hat und Du nicht ? Mensch, ist doch dein kleiner Bruder, freu Dich mit Ihm :wink:

    Das mit dem 1. KuKö Zander kommt noch :D

    erimbo
     

Diese Seite empfehlen