1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Meinungen zu folgender Rute+Rolle?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von chris981, 10. Februar 2006.

  1. chris981

    chris981 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    was haltet Ihr von folgender Kombi fürs Spinnen auf Barsch? Hab ich mir neulich im Laden angeguckt, aber noch nicht gekauft:

    Rute:
    Byron Grey Mammoth Senso Cast (was fürn Name 8O )
    2,70m
    0-10g WG
    145g Gewicht

    Rolle:
    Sänger Bionic 25
    185m / 0,15mm
    208g Gewicht

    Die Rolle ist wirklich sehr klein, daneben sieht eine Shimano 2500 schon fast wie ne Welsrolle aus. :D Als Schnur eine sehr dünne Geflochtene (welche?) oder ne 18er Monofil. Hatte beides schon in der Hand, schön leicht, die Rute hat eine durchgehende Aktion. Kostet zusammen ca. 120 EUR.
     
  2. berkley

    berkley Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    199
    Likes erhalten:
    0
    mit was willst du denn fischen??
    ich denke die info bräuchten wir schon, oder?
    gruss berkley
     
  3. Nicolai

    Nicolai Keschergehilfe

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Geesthacht
    Hallo,

    ich denke mal das er auf Barsch angeln möchte wie es oben beschrieben ist :lol:

    Mfg. Nico
     
  4. chris981

    chris981 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    naja, dachte so an Spinner (bis Größe2), Gummifische (z.B. Kopyto 6cm), kleine Wobbler. Typische Barschköder halt....
     
  5. Gunni77

    Gunni77 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    Da hast du es, das Barschrutendilemma.....

    Die Rute ist sehr weich. Natürlich kannst du damit jeden Barsch, der in Deutschland rumpaddelt sicher landen.

    Das Problem ist die Köderführung. Für Kleinstwobbler und -Spinner sicher ok, für Gufis geht so eine leichte, weiche Rute ganz schlecht.
    Sprich: Du brauchst für Gufis sagen wir mal bis 8cm mit Köpfen bis max. 10g eine Rute, die eigentlich fast ne Nummer zu groß ist für maximalen Spaß beim Barschangeln.

    Ich suche genau so eine Rute auch noch.....geht da die Skeletor in 2.40m oder ist die schon zu weich?

    Gruß
     
  6. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    die ist auf keinen fall zu weich..
     
  7. Nicolai

    Nicolai Keschergehilfe

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Geesthacht
    ich würd sagen die Kombi ist garantiert nicht schlecht zum Barschangeln, aber sollte sich mal ein Hecht verbeißen, stehste ziemlich böd da. Deswegen würde ich dir zu einer etwas schwereren Kombi raten.
     
  8. Barschfan

    Barschfan Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oelsa (in der nähe von Dresden)
    Hy das set ist schon nicht schlecht wird dir aber eine rute mit 5-30gr. wurfgewicht empfehlen und geflochte ist als hauptschnur top (meine meinung)
    mfg Barschfan
     
  9. chris981

    chris981 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    aber hallo, mir ner 30g Rute hätte ich keine Skrupel selektiv auf Hecht zu angeln. :twisted:
    Aber ich verstehe schon, der Begriff "Barschrutendilemma", der in diesem Thread gefallen ist, trifft es ganz gut. Eine gewisse Hechtgefahr hat man ja selbst in einem fast leergefischten DAV- See ;) noch. Schwierig, da einen Kompromiss zu finden... Riskiert man den Hechtbiss einfach oder geht man zur Sicherheit mit 30g Rute und dünnem Stahlvorfach auf Barschjagd? Einen Hecht in der Standardgröße (46cm) würde man mit der von mir vorgeschlagenen 10g-Rute sicher noch gut rauskriegen, FALLS er das Vorfach nicht durchtrennt. Aber auch einen von 70cm??

    Fischt Ihr mit Stahlvorfach auf Barsch? Und wenn ja, welches?
     
  10. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    854
    Likes erhalten:
    7
    hab mal nen 74er hecht im schmalen fluß mit ner 3m 3-15g rute und 1000er rolle (20er mono) gedrillt...
    geht alles, wenn nicht allzuviel bewuchs in der nähe ist.

    0-10 wär mir allerdings zu weich.

    ich fische nicht mir stahlvorfach auf barsch... hat erst 3 mal n hecht beim barsche-spinnern gebissen. alle 3 male ganz vorne gahakt... glück gehabt.
     
  11. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Ich verwende dünnes Flexonit oder wie das Zeug auch heißt, da man ja nie ausschließen kann, dass mal ein Hecht zuschnappt.
    Ich würde mir da keinen Kopf machen mit den Hechten und der leichten Rute, da du ja Barsche und keine Hechte fangen möchtest solltest du auch das für deinen Geschmack perfekte Barschgerät zulegen.
    Sollte doch mal einer zuschnappen, was ja doch des Öfteren passiert wird dir der Fisch sicherlich nicht gleich verloren gehen.
    Es kann dir beim Zandertwistern auch mal nen Waller einsteigen und deshalb kann man ja nicht gleich mit einer Wallerrute los fischen.;)
    Ich hoffe ich konnte helfen
     
  12. chris981

    chris981 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Habe heute nach dünnen Stahlvorfächern gesucht. Dabei ist mir das CarbonX von Profiblinker aufgefallen. Die Version mit 5kg ist wirklich extrem dünn und schwarz gefärbt. Das Zeug macht auf mich einen besseren Eindruck als das entsprechende Flexonit. Benutzt jemand dieses Vorfach und kann was zur Sicherheit/ Haltbarkeit sagen?
     
  13. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Ich benutze auch nur das Matherial und klemme mir sie selber, da für mich der Karabiener auch nicht so die erste Wahl ist
    aber fürs Barschangeln ist es meiner Meinung nach absolut sicher.
     
  14. kintaro

    kintaro Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    0
    ich habe es aber habe damit noch kein hecht gefangen aber ich denke schon das es sicher ist man sieht ja in ihren dvds wie viele hechte sie damit fangen und habe da noch nie gesehn das eins gerissen ist.
     
  15. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Also ich hab schon einige darauf gefangen und im Gegensatz zu manch anderem dünnen Vorfach ist es sicher und schön geschmeidig ;)
     
  16. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    854
    Likes erhalten:
    7
    @kintaro: das würden sie auch nicht zeigen, wenn eines reisst.
     
  17. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    :)
     
  18. kintaro

    kintaro Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    0
    naja warscheinlich nicht aber sie haben auch schon öfter gezeigt wie was kaputt gegangen ist und sie haben ja schon viele meter hechte damit gefangen wo nix gerissen ist :)
     

Diese Seite empfehlen