1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mein 1. Angeltag

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Tobe, 30. Oktober 2005.

  1. Tobe

    Tobe Nachläufer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bolzano-Südtirol-Italien
    Mein 1. Angeltag!


    Punkt: 5:00 läutet der Wecker tü tü tü tüüü

    Ich steh auf doch es war noch stock dunkel… also leg ich mich wieder nieder.
    Doch schon um halb sechs, war ich aus dem Haus, ich war so aufgeregt ich wollte unbedingt angeln gehen. Doch leider war es immer noch stockdunkel und deshalb musste ich wieder kehrt machen.
    Um 7:30 stieg ich endlich auf mein Moped und ab zum See.

    Ich musste einen kleinen Spaziergang machen um dort anzukommen. Auf dem Weg fand ich einen von mir unentdeckten See. Ich beschloss ihn kurzerhand zu befischen, doch blieb ich erfolglos.




    Als ich am See angelangt war, hüpften die Fische schon. Ich weis jetzt nicht ob sie aus Sauerstoffmangel hüpften oder weil sie von Barschen gejagt wurden. Jedenfalls warf ich meine 2er Martini Spinner raus und holte ihn wieder ein. Nichts.

    Ich wechselte Köder, gelber Twister, weißer Twister, Oberflächenköder, Mepps, Wobbler.. nichts.

    Na ja, also ging ich weiter. (Im Forum steht nämlich, dass man beim Spinnfischen immer auf der Suche nach dem Fisch ist und deshalb immer neue Plätze aufsuchen muss biggrin).

    Aber auch beim nächsten Platz, obwohl er sehr erfolgsversprechend war, nichts.

    Meine Begeisterung war beim sinken.

    In der Zwischenzeit war es schon 10 und immer noch kein Fisch, nicht einmal ein Biss.

    Nicht nur das, ich habe sogar einen schönen Twister am Grund verloren. ?

    Um 11Uhr war ich schon total traurig und hoffnungsvoll, doch trotzdem warf ich meinen Ugly Duckling aus. Nichts…. Doch hier vor mir ich sehe ihn, ein Stachelritter verfolgt mein Kunstköder. Alles spielt sich vor meinen Füßen ab. Es ist nur ein Kleiner ca. 15cm. Doch er fasst nicht zu.
    Zumindest bin ich jetzt ein bisschen aufgeheitert und ich fische. weiter.

    Nach weiteren 5 Stunden hatte ich 2 Fehlbisse von 10cm großen Barschen und Kunstköderverluste im Wert von 20€ ?(((((

    Ich wollte schon nach Hause gehen, als ich einen 2er Mepps silber mit roten Punkten, auswarf.
    Nichts…. Doch einen Meter vor dem Ufer beißt einer zu… wow super schönes Gefühl….. YUHHHHHHHHUUUUUUUUUUu ich bin so froh…… er ist 29 cm und wiegt 300 Gramm.

    WOW bin zufrieden.

    Blöderweise habe ich mich beim „Nachhause-Gehen“ im Wald verirrt und bin erst spät nach Hause gekommen aber das ist ja gleich ich habe einen SUPERBARSCH gefangen biggrin

    Zum Abschluss von ein Paar technische Fragen:

    1. Wenn ihr einen See auf Barsch befischen wollt wie geht ihr vor beim Suchen? Ich habe bei einem, in meinen Augen gutem Platz oft 30-mal den Köder geworfen und hab 10-mal den Köder gewechselt. Werft ihr 2- bis 3-mal denselben Köder aus und wenn nichts beißt dann Angelstelle wechseln?
    2. Ich habe meinen Barsch mit nach Hause genommen (tut mir Leid ich weis C&R, aber es war mein erster und er war schön groß, Bitte um Verzeihung). BLÖDE FRAGE: Wie bring ich einen Barsch um? Ich hab ihm das Genick gebrochen wie man das bei Forellen bei uns macht. Wie geht das eigentlich?
    3. Ist es normal, dass man bei super Bedingungen in 11 Stunden nur einen Barsch fängt?
    4. Im See sind Hechte vorhanden also sollte ich mir ein Stahlvorfach 1*19 zulegen, wie lange sollte das sein? Und wenn mein Köder am Grund hängen bleibt und ich ihn abreißen muss, bleibt da auch das Stahlvorfach am Boden? Ist das nicht sehr umweltfreundlich und teuer für mich? Lösungen?
     

    Anhänge:

  2. Tobe

    Tobe Nachläufer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bolzano-Südtirol-Italien
    weitere fotos
     

    Anhänge:

  3. Tobe

    Tobe Nachläufer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bolzano-Südtirol-Italien
    noch fotos
     

    Anhänge:

  4. Tobe

    Tobe Nachläufer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bolzano-Südtirol-Italien
    fotos
     

    Anhänge:

  5. Barschjäger

    Barschjäger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    257
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    erstmal geiles Gewässer an dem du da angelst.
    Und jetzt zu deinen Fragen ich werfe an jeder angelselle cika 20-40 mal
    und ich wechsel meistens nur die Köder falls ich mich der situation anpassen
    muss z.b. wenn ich weiter werfen will oder kleine Fische gejagt werden!
    dass mit dem Stahlvorfach weiß ich nicht.Ich halte nicht viel von dem Genick brechen.Wenn ich einen Barsch oder einen
    anderen Fisch töte mach ich es so: erst mit einen Fischtöter den Fisch betäuben und dann mit dem Herzstich den Fisch töten.

    Ich hoffe ich hab dir ein Paar Fragen beantwortet!

    M.f.g. Barschjäger
     
  6. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Moin, Schicker See! Von 1x19 würde ich abraten, lieber 1x7 oder 7x7. Sind beide deutlich weniger anfällig!

    Grüße, DD
     
  7. Tobe

    Tobe Nachläufer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bolzano-Südtirol-Italien
    Ja danke Barschjäger du hast mir weitergeholfen. Und wegen dem Gewässer... komm doch einfach nach Südtirol ;D

    Danke auch dir DozeydragoN.
     
  8. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo tobe!
    glückwunsch zum ersten barsch!
    schönes gewässer hast du da und tolle fotos haste auch noch gemacht! vielleicht kannste die bilder aus rücksicht auf die modemuser etwas kleiner reinstellen... :wink:

    ansonsten versuch ich mal auf deine fragen einzugehen:
    gibt unterschiedliche methoden ein neues gewässer zu erschließen. meistens mache ich zunächst nicht so viele würfe an einer stelle (wobei 20 für mich wenig sind) und wechsle häufiger die stelle, um erst mal einen besseren gesamtüberblick zu bekommen. die köder wechsel ich dann schon mehrmals an jeder stelle um in verschiedenen tiefen verschiedene farben auszuprobieren. anschl beangel ich die vielversprechendsten stellen intensiver. da werden die aller ruhe alle möglichen köder ausprobiert.
    dein ergebnis ist schon normal! es dauert eben seine zeit, bis man an einem neuen gewässer weiß, wann, wo und auf welche farben die barsche am besten beissen. also - dranbleiben und weiter erfahrungen sammeln, oder auch kontakt zu einem alten hasen aufnehmen, der mehr über den see weiß. :D

    wenn in deinem gewässer auch hechte vorkommen, solltest du schon ein stahlvorfach benutzen! ist sehr ärgerlich, wenn du mit dem wissen von teich gehst, daß ein hecht das maul mit einem deiner köder zugenagelt hat. nimm 7x7 und knüpfe es dir selber - ist nicht ganz so teuer, wenns hängen bleibt.

    bin gespannt auf die nächsten berichte...
     
  9. Tobe

    Tobe Nachläufer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bolzano-Südtirol-Italien
    Danke godfather hast mir sehr weitergeholfen!!
     

Diese Seite empfehlen