1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Lunker City Fin-S Fish in 10" - Wie fischt ihr ihn? Montagen, Haken(-Größen), etc.

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Fischhenrik, 10. September 2015.

  1. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Hey Folks,

    da die Barsch-Saison für mich und meine Bootskameraden bisher ziemlich zufriedenstellend verlaufen ist, wollen wir jetzt mal die großen Freiwasser-Hechte beangeln. Eine Taktik soll pelagisches Befischen von großen Sicheln mit dem Lunker City Fin-S Fish in 10" sein.

    Welche Montagen verwendet ihr hierfür, welche Haken mit welchen Größen.

    Gewässertiefe ca. 18 Meter, die Sicheln sind aber meist im Mittelwasser unterwegs.

    Grüße,

    Henrik :)
     
  2. Joseph

    Joseph Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    396
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Erde
    Je nach Drift nehme ich 6/0-er VMC in 35-65 gr und dazu zwei Stinger. 1/0-er Drilling recht weit vorn und 1-er Drilling bei zwei Drittel der Länge.
    Geduld haben und nicht zu hektisch mit dem Köder sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2015
  3. Destrucktor

    Destrucktor Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Kassel
    Würde mich auch interessieren ob es alle so machen!
    Fischt den 10" Fin S auch jemand am DS?
     
  4. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Am Dropshot? Nee, eher nicht. Pelagisch am besten mit 60g Köpfen, 3/0er Haken und zwei Drillingen. Der Jig ist im Grunde nur für das Gewicht zuständig. Den Jighaken wählt man am besten so kurz wie möglich um möglichst viel von der Eigenbewegung zu erhalten...
     
  5. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    747
    Likes erhalten:
    193
    Ort:
    Bayern
    . Das ist keine Gängige Konstellation mehr gehen tut das sicher irgendwie aber denke das wäre am ziel vorbei geschossen den Köder so anzubieten.. 8O
     
  6. Destrucktor

    Destrucktor Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Kassel
    Werfen wollte ich den 10" auch nicht! Nur damit es keine Missverständnisse gibt :D
    Sollte schon pelagisch sein... also nehmen alle einen schweren Jigkopf und niemand fischt ihn am DS?! (der Uli Beyer hat es mal so gemacht)
     
  7. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Warum pelagisch am DS? Du erhöhst damit nur die Gefahr einer Tüdelage und es bringt dich nicht wesentlich weiter. Hinzu kommt, dass es meiner Meinung nach wenig DS Gewichte in den nötigen Grammaturen gibt. Außerdem mögen das die Fische gar nicht, wenn am Köder mehr dran hängt als notwendig...
     
  8. Joseph

    Joseph Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    396
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Erde
    Wie soll das denn funktionieren?? Könnte mir das höchstens im Winter bei tiefstehenden Fischen vorstellen.......und selbst da bin ich eine Etage höher viel erfolgreicher, denn da sind die aktiven Fische.
     
  9. Joseph

    Joseph Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    396
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Erde
    Kann ich nur bestätigen.
     
  10. Destrucktor

    Destrucktor Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Kassel
    Okay, also mit Jig.
    Habs in nem Video von ihm kurz gesehen....
    Der Fin S ist bei mir auch ganz neu in der Tacklebox und wird zukünftig mit Jig gefischt! ;-)
    Danke!
     
  11. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Kurzer Jighaken ist ein guter Tipp! Wegen dieser Bewegungsfreiheit bin ich auf Dropshot gekommen. Aber ich werde es auch am Samstag mal mit Jig+Stinger versuchen. Danke, danke :)
     
  12. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Wenn Du wirklich pelagisch mit den Ködern fischen willst, schalte am besten 2m 80er Fluo davor. Mit Stahl reduziert sich die Menge der potentiellen Interessenten erheblich. Außerdem würde ich die Drillinge auf dem Rücken montieren. Je mehr die Fische von der Montage sehen, desto höher die Wahrscheinichkeit, das sie nicht beißen...
     
  13. Toni17

    Toni17 Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Themen:
    28
    Beiträge:
    558
    Likes erhalten:
    2
    Versteh garnicht warum einige das absurd finden den dicken fin-s am dropshot rig zu fischen. Zum pelagen schon eher suboptimal aber als Tote rute oder zum vertikalen ne super Alternative.
     
  14. Joseph

    Joseph Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    396
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Erde
    Hätte da noch ´ne Alternative zum Fluo(ohne die altbekannte Diskussion auszulösen, >> bitte!!)........ ein etwa 25 cm langes Titanvorfach(das ist im Verhältnis zur TK recht dünn) + grüner Schnur(in etwa der Farbton der PP moosgrün oder der Climax touch 8 braid). Da beim Vertikalangeln die Bisse fast ausschließlich von unten kommen, stört das kurze Titan nicht, und die grüne Schnur hat auch keine Scheuchwirkung.
    Noch was zum Gerät beim Vertikalangeln...............einen 10" Fin S + schwerem Bleikopf sollte man keiner 80 gr-Rute antun. 120 gr sollten es schon min. sein, will man die Bisse auch dauerhaft verwerten.

    PS:.....den hinteren Stinger könnte man wahlweise auch weglassen, da nach meiner Erfahrung die Fische fast immer auf den Kopf gehen......aber das einfach selber probieren und entscheiden.
    Und.....ich kann immer wieder nur betonen..........weniger ist mehr, was die Köderaktion betrifft.
     
  15. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Egal ob dünnes Titan oder Stahl, die Fische sehen das und 80er Fluo hält mindesten einen Hecht aus, danach muss man ggf. kürzen...
     
  16. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Wir werden beides parallel testen :)

    Nur um das mal klarzustellen: Unterschied Vertikal - Pelagisch = planloses Rumfischen in der Drift - gezieltes anangeln einer großen Sichel ?

    oder

    Köder in Grundnähe - Köder im Mittelwasser ?


    Wir haben uns übrigens Flex-Heads gegönnt :mrgreen: und morgen geht es nach 3 Wochen endlich mal wieder los. 7" und 10" werden ins Rennen geschickt.

    Petri und danke, Jungs 8)
     
  17. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Richtig verstanden!
     
  18. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    10 Stunden und kein Fischkontakt. Irgendwas hat den Räubern (auch den Baby-Barschen) die Mäuler zugenagelt. Egal, nächstes Mal gehts wieder besser :)
     

Diese Seite empfehlen