1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

lowrance mark5x oder humminbird 718..?

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von basse, 14. November 2011.

  1. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    hallo echolotfreunde,

    ich bräuchte mal eine kleine kaufhilfe..

    ich möchte mir ein echolot kaufen für den grossen see den ich immer auf gut glück beangle. also portabel solls sein, tiefe und bodenstruktur würd ich gern halbwegs realistisch erkennen können. habe auch schon mit dem schlageter telefoniert, der mich dringend vor allzu billigen modellen gewarnt hat - mit erfolg. er empfahl mir mind. das Humminbird 718. alles darunter sei analog und bilde nur einen errechneten querschnitt von dem ab was unterm boot ist.

    mir kommt aber das mark5x von lowrance irgendwie schlichter und einfacher zu bedienen vor. oder ist das 718 wirklich besser? bringt dieses switchfire was? oder is es schnickschnack?

    grüße

    sebastian
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    hast du Dir den Thread mal angesehen?

    Link

    Die Bilder von der Switchfire-Geschichte sehen so aus, als wenn ich beim Lowrance die Störunterdrückung einstelle oder auch an der Empfindlichkeit rumspiele. Aus meiner Perspektive, die aber nur durch die Beispielbilder geprägt ist, ist das im Vergleich zu den Lowrance-Geräten kein Vorteil.

    Und was aus meiner Sicht überhaupt nicht schlüssig erscheint, ist der Riesenvorteil der digitalen Technik bei einem einfachen Echolot. Die Vorteile ergeben sich doch erst mit Downscan oder Sideimaging. Ansonsten ist das aus meiner Sicht vollkommen egal, wie das Eingangssignal verarbeitet wird. Die Echolotbilder zwischen analoger und digitaler Verarbeitung bei der traditionellen Darstellung unterscheiden sich nicht.

    Wenn man ein Neugerät haben und in der Preisklasse bis 300 € bleiben möchte, würde ich bei den genannten Geräten wohl eher das Lowrance nehmen. Die höhere Bildschirmauflösung ist auf jeden Fall angenehmer und das Gerät absolut tauglich. Hier fischen viele das x-125, das man als Vorgängermodell des Mark-5x betrachten kann. Und die Leute sind m.W. zufrieden.

    Grüße,

    Wolf
     
  3. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    danke, den kannte ich noch nicht. aber es war auch schon mein eindruck, dass hier im forum die tendenz eher zu lowrance geht. bildschirmauflösung ist ein gutes argument. ich weiss auch nicht was der schlageter mit seinem analog/digital hat...bin aber auch echt laie und lass mich schnell beeindrucken von sowas. er meinte sie hätten einen test gemacht mit einer versenkten stahlplatte mit steinen und colaflaschen drauf und kaum ein echolot hätte das dargestellt...da fragt man sich ja schon, ob es überhaupt sinn macht mit echolot den boden abzusuchen..
    grüße

    sebastian
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    vertraue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast... Aber im Ernst, man darf von einem normalen Echolot keine Wunder erwarten. Ich habe keine Ahnung, ob sich eine Stahlplatte beschränkter Größe auf dem Echolot abbilden lässt und wie das aussähe. Vielleicht suche ich zu wenig danach :lol:

    Aber was ich aus eigener Erfahrung sagen kann: man erkennt, ob sich Kraut unter einem befindet und wie weit es vom Grund hoch ragt. Man erkennt mit etwas Erfahrung Bäume oder andere Hindernisse am Grund, wobei sich die Art des Hindernis' nicht differenzieren lässt und Verwechselungsgefahr mit einer Gruppe größerer Fische nicht auszuschließen ist. Man erkennt, ob der Boden hart ist, ob eine weiche Schicht auf hartem Boden oder Schlamm unter einem sind. Und einen steinigen Boden erkennt man in der Regel auch. Man kann auch seinen Gummifisch sehen, wenn man das möchte. Vor diesem Hintergrund wundert mich die Aussage von Herrn Schlagaeter, dass sie die Cola-Flaschen nicht erkennen konnten. Was ich aber gerne glaube ist, dass Cola-Flaschen praktisch nicht von Fischen zu unterscheiden sind. Dies gilt allerdings für alle Lote. Selbst ein SI- oder DSI-Gerät wird das nicht hinreichend differenziert darstellen können.

    Ich hatte anfang des Jahres das Vergnügen, die Spree von Köpenick bis Spandau mit einem SI-Gerät zu befahren. Das war insgesamt auch ganz witzig, hat mir aber tatsächlich keinen Wissensgewinn gebracht, den ein herkömmliches Echolot nicht auch generiert hätte. Bis dahin hatte ich den kauf eines SI-Gerätes fest geplant, seit dem hat mein Interesse aber deutlich nachgelassen. Wenn man viele Bäume, Wracks, Autos oder ähnliches im Wasser hat, macht das SI oder auch DSI optisch natürlich mächtig was her. Aber wirklich was bringen, das man in Fisch umsetzen kann, tut es eben auch nicht. Wenn man Glück hat, weiß man dann wenigstens, woran man sich die Köder abreißt :mrgreen:

    Und weil ich mir das nicht verkneifen kann: ich würde ja zusehen, für 250 - 300 € ein gebrauchtes Farbgerät zu bekommen x-510c oder x-515c z.B.. ich selbst habe seit 2007 das 510c und bin damit immer noch sehr zufrieden.

    Grüße,

    Wolf
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Mmh , da ich leider dem wissenschaftlichen Teil (Funktion usw.) nichts hinzufügen geschweige entgegensetzen kann , würde ich dir dennoch zu nem Humminbird raten. Allein die Bildschirme sind es wert , gerade wenn du auf Spielereien verzichten kannst , gerade im unteren Preissegment ist das mit bloßem Auge und keinerlei Wissen zu sehen. Mein Vorschlag , leih dir Geräte aus und fälle ganz nach Eindrücken dein Urteil(Gute Geräte liefern dir beide Hersteller- ist wie Daiwa oder Shimano...ein Glaubensding). Ich war mit HDS 5 u. 7 auf dem Wasser , von der Darstellungsweise hatte ich aber "mehr Durchblick"(ganz und gar subjektiv) selbst auf nem kleineren HB. Das 788 ci gab dann den Ausschlag das 798 SI HD zu kaufen. Dat braucht keiner , ick weeß . Genau wie n Kühlschrank mit Eiswürfelspender :lol: . Aber das Ausleihen von Geräten wird dir zum einen Einblicke in die Funktionsweise , Menüaufbauten vermitteln und deine Präferenzen hervorkehren , zum anderen kannst du Preis/Leistung für dich besser einordnen , sprich , wat dir die Sache wert is, Sparen oder Spontankauf. Ich hab n dreiviertel Jahr gebraucht mich zu entscheiden ob ich den Humminbird mache oder Lowrancer werde... , bis auf weiteres mach ich mit Humminbird die Pfützen unsicher.

    Von mir ganz klar pro HB und dir viel Spass und Glück bei der Entscheidung... . Grüße Morris
     
  6. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    bei den Bildschirmen geht es mir nicht um die Größe, sondern um die Auflösung. Ich kenne wie gesagt nur das Humminbird 1198 SI, so dass ich aus praktischer Erfahrung nichts zu dem Bildschirm des 718 sagen kann. Aber es entzieht sich meinem technischem Verständnis, dass ein Gerät mit 320 Pixeln vertikal ein differenzierteres Bild ausgeben soll als eins mit 480 Pixeln vertikal.

    Die Humminbird 788ci bzw. 798 SI haben 640 Pixel vertikal. Das hat dann natürlich wieder Vorteile gegenüber einem Lowrance HDS 5 bzw. 7 mit 480 Pixeln vertikal. Dein guter Eindruck von den Humminbird-Bildschirmen in diesem Vergleich ist also gut nachvollziehbar, verdeutlicht aber auch den Vorteil für Lowrance bei den oben genannten Geräten.

    Das Ganze ist also weniger eine Humminbird/Lowrance-Frage denn eine Frage der technischen Ausstattung.

    Morris hat vollkommen recht, wenn er zu eigenen Eindrücken rät. Meine Frage wäre nur, wo man verschiedene Lote leihen kann? Bietet das jemand an?

    Grüße,

    Wolf

    edit: ziehe die Frage zurück, Schlagaeter vermietet.
     
  7. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    hier mal schlageters meinung zu meinem hin-und her...

    Da gibt es leider nichts zu schwanken. Denn das Lowrance ist die alte analoge Technik und das 718 hat "Switchfire", also die digitale Technik mit viel viel reineren Bildern und besserer Darstellung.
    Um ein vernünftige Qualität zu erhalten, brauchen Sie bei Lowrance ein HDS5x

    ich glaub es wäre wirklich gut sich mal eins auszuleihen und selbst zu schauen was switchfire so bringt.

    danke jedenfalls für euren input

    grüße

    sebastian
     
  8. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Du bist doch aus Berlin. Leih Dir das 718 und dann komm vorbei und wir vergleichen das mit meinem x510c auf dem Wasser. Ich bin gespannt.
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Die "Stippbox "in Pankow verleiht auf jeden Fall Humminbirds , Schlageter verleiht selbst aber auch. Und wenn Wolf dir nen direkten Vergleich anbietet würd ich das machen bei ner netten Pimpelei , besser geht kaum...

    Grüße Morris
     
  10. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Ich würde das Angebot auch annehmen, insofern er mal Zeit hat und FRÜH aus dem Bett kommt, DENN, wenn Du mit Wolf fährst, stehen die Chancen gut, dass
    1. gar keiner was fängt
    oder aber
    2. Du was fängst.

    Also wette vorher um den Tagessieg mit einem richtig hohen Einsatz (vielleicht um sein Lot? ;) )
    Die Quote ist mit Dir !

    :) :)
     
  11. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das macht mir nichts. Ich habe mir gerade noch ein LMS-337C zugelegt, da kann ich ruhig ein Lot verwetten :mrgreen:
     
  12. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    das ist wirklich ein nettes angebot. ich kümmer mich mal drum eins in berlin zu kriegen. bei schlageter muss mans mind. ne volle woche nehmen.

    welches wasser wär das denn?

    grüße

    sebastian
     
  13. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Dahme/Spree. Dem Lot ist das aber egal.
     
  14. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    ich meld mich, wenn ichs hab.

    danke dir

    grüße

    s.
     
  15. basse

    basse Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    schlageter vermietet die nicht. auch nirgendwo sonst in berlin zu kriegen. isser selber schuld...

    ich hab mir jetzt das mark 5 x pro gebraucht gekauft und schau erstmal wie es läuft damit.

    das könnte man natürlich auch auf deinem hausgewässer testen wenns da ist :)

    grüße

    sebastian
     
  16. Daniel24

    Daniel24 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. April 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    73
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Segeberg
    Also ich selber habe das 718er und bin damit mehr als zufrieden

    Konnte auf dem Großen Plöner See damit die Maränen Schwärme finden und auch die großen Hechte hat das Echolot super angezeigt.

    Ich habe sonst Bilder von dem Echolot,wenn Bedarf ist einfach fragen

    mfg
    Daniel
     

Diese Seite empfehlen