1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Leichte Zanderflitsche gesucht!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von JohnnyVegas, 19. Mai 2010.

  1. JohnnyVegas

    JohnnyVegas Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey Jungs!

    Zur Zeit suche ich eine leichte, steife, extra schnelle und ca. 2,7m lange Rute zum gufieren mit 10-20gr. Köpfen und Gummis bis 5" / 15cm.

    Was fischt Ihr bzw. könnt Ihr mir ans Herz legen?

    Fischt jemand von euch die Fireblood H 20-50gr.?

    Beste Grüße!
     
  2. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
    Wieviel willste denn ausgeben? Fox Lure and Shad, Rocksweeper.
    Stefan
     
  3. fubar

    fubar Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    0
    Ohne Budget schwer zusagen.
    Schau Dir mal die Greys Prowla an. Da kam ich ins hadern mir doch nicht wieder mal ne Combo fuer die Statio zulegen zu wollen.
     
  4. lars1079

    lars1079 Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Themen:
    28
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bockenem
    Hi, etwas günstiger als die Rocke wäre eventuell die Berkley Jigolo oder Berkley Signa Pike :wink:
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    WFT-Biosense Big Shad&Wobbler in 2,70 20-120 g WG , mal was anderes vielleicht..?

    Grüße Morris
     
  6. marcel1182

    marcel1182 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    0
    die jigolo ist aber nen ziemlich schwerer brocken. einmal das eigengewicht von 240gramm und dann dieser skeletorgriff der es nicht grad in der waage hält und somit noch kopflastiger und schwerer rüberkommen lässt. von der signa pike und lure&shad hab ich bisher auch nur positives gehört aber hab keine eigene praxiserfahrung.
    die prologic boner zb ist auch noch ne mittlerweile preisgünstige rute mit super blank und top komponenten. liegt um einiges angenehmer in der hand als zb die jigolo.
    Meine Empfehlungen die dir mal anschauen kannst:
    u100€ - PL Boner
    +/- 150€ - Daiwa Infinity Q - Fox Lure&Shad - Berkley Signa Pike
    ab150€ - Cheetah - Rocke - Yabai - oder handmade ;-)
    gruss
     
  7. TackleTyp

    TackleTyp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    227
    Likes erhalten:
    15
    kann mich grad auch irren aber die fireblood ist nicht sooo schnell...wenns extra fast sein soll unbedingt rocke!!!

    gruß lucas
     
  8. JohnnyVegas

    JohnnyVegas Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Das Budget ist fuer mich erstmal Nebensache!

    Vielen Dank fuer die bisherigen Empfehlungen.
     
  9. wallyefreak

    wallyefreak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    1
    Moin,

    kann dir eine CTS anbieten handgebaut von Jan Gutjahr mit Shimano Twin Power 4000 FC, Rute ist 2,70 lang, Bilder gerne bei Bedarf.

    Torsten
     
  10. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    ganz klar die rocke!!!
     
  11. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Aus meinen jetzigen Erfahrungen heraus -zumal ich ganz ähnliche Köder, wie der Threadersteller nutze- wäre auch die Rocke mein Tipp Nr.1. Hab nun schon einige Ruten durch und muss sagen, dass sie mir von allen bisher am meisten liegt.
    Anfangs war ich noch etwas skeptisch, weil sie zunächst recht filigran wirkt, aber inzwischen weiß ich, dass man ihr auch einiges zumuten kann (z.Bsp. einen sehr hart geführten Drill eines 92er Hechtes im Nahbereich).
    Hab gestern mal wieder meine alte Shimano Lesath gefischt und die ist im Vergleich zu Rocke einfach nur ein harter Stock ohne Feingefühl.
    Mit der Rocke kann man selbst die Bewegung des Schwanztellers vom Köder erfühlen. Kürzlich habe ich einen ca. 20 cm langen Zander gefangen, der kurz nach dem Auswerfen auf weiter Distanz gebissen in einer scharfen Kehrströmung gebissen hat. Den Biss konnte ich perfekt wahrnehmen und verwerten.
     
  12. eastside

    eastside Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wilder Osten
    die rocke habe ich nur mal im laden in der hand gehabt - gefischt leider noch nicht! macht aber einen sehr guten eindruck.

    zum zandertwistern habe ich mir eine harrison vhf 5-30g aufbauen lassen und diese ist in meinen augen perfekt! hatte einige ruten durch und diese stellt mich zu 100% zufrieden.

    alternative wäre die ubs baitjigger m 2,7m mit wg bis 50g --> 159€
     
  13. Juenni

    Juenni Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    0
    Wenn Du bereit bist Geld in die Hand zu nehmen, schau Dir mal die Cheetah-Serie von Gamakatsu an!
     
  14. bastianxx

    bastianxx Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Themen:
    5
    Beiträge:
    222
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Herne
    Hi Johnny,

    also wenn wir hier von 15er Shads mit 20er Kopf reden und Du diese auch häufiger fischst, sind Ruten wie die Fox definitiv raus. Werfen geht vielleicht gerade noch so aber ne vernünftige Köderführung kannste meiner meinung nach vergessen.

    Die Felsenflitsche habe ich bisher nur einmal gefischt und bin mir da nicht sicher ob sie die angepeilten großen Köder schafft. Hab an dem Tag max. 12er mit 14gr. Köpfen gefischt. Das war schon echt nicht schlecht muss ich sagen.

    Du solltest bei der Rutenauswahl berücksichtigen, dass ein Kopyto in der Größe mit 20er Kopf schon locker mehr als 40 gr. auf die Waage bringt. Wenn Du solche Köder also häufiger fischst würde Ich wohl schon eher zu nem WG in Richtung 75 gr tendieren.

    Ich hab für diesen dem Bereich sowohl mal die Fireblood XH (wobei die bis 100gr. hat) und die fängt daher auch erst bei 15ern Shads einigermassen richtig an zu arbeiten, packt dafür aber auch ohne Probleme mal nen 23er, ne Baitjigger H und ne VHF bis 75 gr. gefischt. Die schaffen das alle ohne Probleme.


    Zur 50er Fireblood kann ich leider nix sagen. Aber ich befürchte einfach, dass, wenn Du regelmäßig 15er Shads fischen willst, Du mit den Ruten auf Dauer wahrscheinlich nicht glücklich werden.
    Fische selber auf Zander noch ne VHF -45 und da ist ein Shad dieser Größe auf Zeit gesehen schon Kotzgrenze.

    Für alles was allerdings kleiner als 15 cm ist und nur alle Jubeljahre mal son Shad geflitscht werden soll, würde ich definitiv die Rocke oder ne 45er VHF empfehlen. Und die Entscheidung zu den beiden Ruten könntest nur Du allein fällen, denn bei den beiden scheiden sich die Geister extrem.....frag mal den Veit :wink:

    Auf jeden Fall solltest Du die Rute Deiner Wahl mal vorher Probefischen. Alles andere kann hier ganz schnell in großer Entäuschung enden.

    Beste Grüße,

    Sebastian
     
  15. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Sehr guter Beitrag von bastianxx!

    Wer regelmäßig vor hat, Gufis deutlich über 12 cm zu fischen, für den ist die Rocke nicht das richtige. Hatte am Wochenende 13 cm Spro Playboys und 12,5 cm Shaker mit 20 g-Köpfen an der Elbe im Einsatz. Das ging noch sehr gut zu führen und zu werfen erst recht. Mit 15 cm ist die Rute dann aber überfordert, gerade wenn der Gufi eine ausladende Aktion hat. Ideales Einsatzgebiet der Rocke sind aus meiner Sicht 8 - 12 cm Gufis mit Köpfen bis 20 g.
    Vorteil der VHF ist natürlich, dass man sie sich individuell aufbauen lassen kann. So sind dann Probleme wie die fehlende Hakenöse oder die leichte Kopflastigkeit auch kein Thema mehr. Das Styling der Rocke gefällt mir persönlich richtig gut, andere finden es aber vielleicht nicht so toll. Der VHF-Blank lag mir persönlich aber garnicht. Eher bescheidene Wurfweiten (fand ich) und irgendwie hatte ich damit auch extrem viele Aussteiger. Darum staune ich immer, dass dieser Blank soviele Fans hat.

    Wie bastianxx schon gepostet hat, kommt es da wirklich sehr auf den persönlichen Geschmack an.
     
  16. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    851
    Likes erhalten:
    154
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    so ist es und nur so :). Ich geh am WE auch mal wieder mit meiner Rocke in 2.40 m ne Runde zum Jiggen. Maximal 14 Gamm Jigs und 9cm Gummis fische ich mit ihr. Sehr viel Spass macht die Rute mit 10 Gramm Jigs und 8 cm Gummis. Die Rute passt mir am Anfang bis Mitte der Saison sehr gut. Kommt natürlich immer auf die Gewässerverhältnisse an.

    Paar Monate Später in Richtung Winter ist dann meine 75er VHF dran.

    Grüße
     
  17. Barschking96

    Barschking96 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Themen:
    14
    Beiträge:
    512
    Likes erhalten:
    0
    Hab ne antares ax von shimano für dich.2,70m lang, für das wg von 20-50gr recht schlanker blank ,schnell und leicht. Würde sie für 135€abgeben.Ideal zum Zandertwistern!
     
  18. vinix101

    vinix101 Belly Burner

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Themen:
    10
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenbach, Hessen
    hallo nimm entweder die rocke oder ne 2.70 yabai!!!
    wenn du nicht ganz so viel ausgeben willst dann nimm die jigolo.

    gruss vincent
     
  19. chris_09

    chris_09 Belly Burner

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Themen:
    9
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    MD
    Muss mal mit einhaken.

    @ Veit:
    Hätte mal eine Frage an dich, da du z.B. auch in der Elbe fischst.
    Benutzt du jetzt hauptsächlich die Rocke in unseren Flüssen? Sonst hattest du ja eher Ruten bis 100g WG empfohlen.

    Will mir auch eine Rocksweeper für die Elbe zulegen, wahrscheinlich in 3m. Überlege nun zwischen der 50g oder der neuen 120g WG Ausführung.
    Köderspektrum wäre das gleiche wie vom TE.
    Fische momentan die 2,50 m Yabai mit 50g WG an Seen und Hafenanlagen, damit kommt man auch an bewachsenen Ufern gut zurecht. Jedoch für die Elbe ist sie mir etwas zu kurz, bei großen Steinpackungen usw.

    Danke schon mal.
     
  20. marwin

    marwin Nachläufer

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    KAUF DIR DIE FIREBLOOD MAN ICH HAB DIE AUCH ABA NUA NOCH 3-4 MONATE DANN KOMMT DIE NEUE FIREBLOOD RAUS DIE SIEHT GENAU SO AUS UND AUCH DIE RINGANZAHL BLEIBT GLEICH AUCH DIE GRÖßEN,LÄNGEN,UND WURFGEWICHTE BLEIBEN GLEICH
     

Diese Seite empfehlen