1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Lässt die Freude bei jedem nach?

Dieses Thema im Forum "Wühltisch" wurde erstellt von phillip, 17. Mai 2009.

  1. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    Ich kann mich noch genau erinnern, als ich meinen ersten grösseren Fisch gefangen habe. Es ist noch garnicht lange her (Ich bin ja auch noch nicht alt :lol: ), da habe ich einen 61cm Karpfen gefangen. Vorher war es in meiner Vorstellung immer total "unmöglich", dass auch ich mal einen richtig "fetten" fange. Ich habe den Fisch mit einem Freund zusammen in der Nähe von Paris gefangen, wir haben uns mit dem Drillen immer abgewechselt und es war auch mein erster Fisch, den ich wirklich Drillen musste. Ich war etwa 12 und hatte vorher noch nie einen Fisch über 30cm gefangen. Die ersten Landungsversuche ohne Kescher scheiterten und dann gelang es mir irgendwie den Fisch unter den Kiemen rauszuziehen. Den ganzen Abend lang sass ich dort mit einem riesigen Grinsen im Gesicht und freute mich tierisch (mein Freund auch).

    Rund zwei Jahre später konnte ich dann meinen ersten Hecht landen und auch dort war die Freude riesig und ich werde dieses Erlebnis nie vergessen. Es war zwar kein grosser, ca.40cm, aber auch bei Hechten dachte ich zuvor immer, man würde diese nur sehr selten im Leben fangen, da ich damals eben noch entsprechend unprofessionell geangelt habe. An jedem dieser Fische habe ich mich 2 Tage lang gefreut und war überglücklich, beim Karpfen war dies jedoch noch etwas extremer.

    Ich denke dass jeder von euch sich noch an seinen ersten grossen Fisch und an seinen ersten Hecht erinnern kann. Bei den meisten wird dies ja auch im Kindheitsalter gewesen sein und war etwas ganz besonderes. Je mehr Hechte ich jedoch fing, umso weniger freute ich mich jedes mal, da es nichts richtig besonderes mehr war. Mittlerweile freue ich mich zwar noch über einen 45er Hecht, aber leider eben lange nicht so stark, wie ich es damals getan hätte und nach ein paar Tagen ist der Fang fast wieder vergessen. Aber auch über grössere Hechte über 65 freue ich mich nicht so stark, wie ich es damals bei einem 40er getan hätte.
    Wenn man profis wie Jürgen Häese sieht, die fast alltäglich mehrere 70er fangen, dann merkt man, dass auch die sich nicht allzu stark freuen, oder Adrenalin haben.

    Wie ist das bei euch? Mit Sicherheit freut man sich als "unprofessionelles" Kind grösser wie als Erwachsener, der schon einige grosse Hechte gefangen hat, aber merkt auch ihr, dass ihr euch nicht mehr so über einen 65er freut?
    Ich finde das irgendwie schade, denn es mach Spass sich so zu freuen wie damals :( !
    Oder gibt es auch Leute unter euch, die sich immer noch total über "Standardfische" freuen?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten...

    Phillip
     
  2. Staudinger

    Staudinger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Wiehl
    Ok also ich bin zwar erst 15 aber ich freue mir über jeden Fisch es macht mir einfach total spaß. EGAL was für einen Fisch ich dran habe oder wie groß er ist.
    Natürlich ist es toll wenn der "Gegner" etwas größer als ein durchschnitts Fisch ist. Ich weiß nicht wie es bei mir in 5 Jahren aussieht, aber ich hoffe das das Gefühl auch in vielen Jahren noch bei jedem Fisch kommt!!!!
     
  3. Willow

    Willow Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Ich kann mich auch heute noch über jeden Fisch freuen egal ob groß oder klein. Jeder gefangene Fisch ist für mich eine Bestätigung das alles gepaßt hat Köder , Führung , Zeit und Stelle. Gerade an Tagen wo nicht laufen will motiviert es mich weiter zu machen.
     
  4. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Es war auch nicht so gemeint dass ich mich nicht über einen Fisch freue, natürlich freue ich mich über jeden Fisch- aber eben lange nicht so dolle wie früher.
    Wenn ich mich nicht über einn Fisch freuen würde, dann würde ich ja auch nicht mehr angeln...
     
  5. Carpfriend

    Carpfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    24
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Habe henau das selbe Problem. Habe letztens ein 70er Hecht gefangen, habe mih auch schon i-wie gefreut, aber dennoch habe ich mir die Frage gestellt: "Warum ist das jetzt kein 40er Barsch?"
     
  6. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    902
    Likes erhalten:
    70
    Ort:
    Berlin
    Man freut sich zwar, währe auch schlimm, wenn dem nicht so währe (!), nur bekommt man eine gewisse Routine. Früher hieß es für mich irgendwo am Wasser zu stehen und einen Spinner durchzukurbeln. Wenn's dann beißt, ist es mehr Zufall, als "Strategie".
    Heute bottomtappe ich einen DD-Japaner auf einer Sandbank um gezielt Zander zu ziehen. Oder ich Texe mitten im Heavy Cover auf Hecht und Barsch. Da stellt sich dann eine Fangregelmäßigkeit ein. Dennnoch wird es nie langweilig!!!
     
  7. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    Über ein kleines 10 cm Rotauge freu ich mich erhlich gesagt nicht mehr ,aber über nen schönen 50ger hecht an der leichten Rute freu ich mich schon .Den einzigen Fisch den ich hasse ist der Aal ,nur leider fang ich so viele von denen .Da ist bei mir die Entäuschung immer gross das es kein zander ist .Und Haken lösen ,in die hand nehmen ist für mich bei ihm sehr unangenehm
     
  8. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    Ich freue mich immer noch über einen kleinen Barsch oder Hecht. Klar die Ansprüche steigen und ein Barsch oder Hecht der kleiner ist wie man es schon hatte, ist halt immer kleiner. Aber geil ist es doch einfach zu angeln, was zu unternehmen und Tackle zu kaufen.
     
  9. Jockimann

    Jockimann Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    288
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    green field valley
    Die eigentliche Frage stellt sich vielleicht nach den Ansprüchen und Erwartungen, mit denen jeder einzelne ans Wasser geht.
    Für mich zählt einfach das Naturerlebnis. Egal, ob beim "Spinnen" oder beim Ansitzen, ob Tag oder Nacht.
    Und ich freue mich über jeden gefangenen Fisch, wil mir das Angeln an sich einfach Spaß macht.

    Gruß Jockimann
     
  10. mabu80

    mabu80 Gummipapst

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Themen:
    9
    Beiträge:
    893
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Chemnitz
    Geb dem Geist aus dem Wald Recht, taucht ne Art Routine auf!
    Hab letztens unverhofft n 65er Hecht beim Barscheln gefang!Kiemengriff, raus das Ding n paar Fotos und wieder rein...
    Vor Jahren hätte ich mir Freude bald in de Hosen gemacht :D, nervös versucht den zu landen und dann stolz wie Oskar mein Fang präsentiert...

    Aber nichts desto trotz freue ich mich über jeden erbeuteten Fisch(räuber), aber viellei net ganz so sehr wie früher...
    Grüße
    der Marco
     
  11. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen
    Ohja, also ich freue mich über jeden Fisch wie ein Schneekönig, liegt aber eher daran, dass bei uns gerade überhaupt nix beisst :D. Dadurch entsteht eben keine richtige Routine wie bei anderen mehr erfolgreichen Anglern. Egal wie groß die Fische sind, gerade bei Barsch, freue ich mich jedesmal. Am tollsten sind dann immer die Fische, die perfekt gezeichnet sind.
     
  12. rene_borgsdorf

    rene_borgsdorf Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    200
    Likes erhalten:
    0
    hallo

    ich bin seit über 30 jahren jedesmal aufgeregt wenn ich fischen gehen.
    habe von jedem süßwasserfisch schon reichlich große gefangen - dennoch ist es jedesmal der reiz was so passiert.
    und ich freue mich nach wie vor über jeden biss.

    und ich freue mich sehr wenn mein mitangler was fängt. der "futterneid" ist schon ewig nicht mehr vorhanden.

    man geht im allgemeinen gezielter zur sache.

    gruss

    rené
     
  13. Gufihannes

    Gufihannes Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Bei mir ist es auch wie bei vielen aus diesem Thread.

    Der 50iger Schniepel ist zwar gerne gesehen aber auch schnell wieder vergessen.
     
  14. Hagakure

    Hagakure Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    23. Juni 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Das kann ich genau so unterschreiben ist bei mir genauso ^^
     
  15. Ocrem

    Ocrem Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Themen:
    4
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich denke das jeder Angler auf diesem Gebiet einen gewissen Wertegang durchläuft.

    Die Anfänge verliefen teils mit/teils ohne Angelschein, jeder Fisch war ein "Event" für sich. Am besten sollte er mit Nachhause, man will ja auch was davon haben das man sein Geld in so ein Hobby steckt.

    Später lief es immer besser mit den Fischen, langsam bekam man ein Gefühl für das was man da am Wasser überhaupt macht. Man dachte drüber nach ob es sinnvoll ist jeden Fisch mitzunehmen. Das Naturbewusstsein stieg immerweiter an.

    Gefolgt von einer "Größer-Breiter-Besser-Phase" .Da es ja sogut lief sollte am besten jeden Tag ein neuer PB am anderen Ende hängen, alles andere war eher uninteressant. Dies hielt/hält bei dem einen länger und bei den anderen nicht so lang an, andere kommen überhauptnicht davon weg.

    Wiederrum läuft es aber auch bei vielen zu einer Phase hin, bei dem das Erlebniss viel mehr zählt als der Fisch bzw. dessen Größe ansich. Wo man geziel den Fisch mit einer Köderart befischen will obwohl es vll. mit einem anderen Köder besser laufen würde (Angespielt aufs Fliegenfischen ;) ).Wo man extra früh aufsteht nur um beim Sonnenaufgang in der Natur zu sein. Oder sich einfach mit ein paar Freunden nach der Arbeit am Wasser trifft um die Köder zu baden, nebenbei ein(e) Bier/Limo zu zischen und sich die Sonne auf den Pelz brasseln zu lassen. Die Freude ist nach wie vor immer dabei, allerdings ist es jetzt ein anderes Gefühl im Gegensatz zu den Anfängen!



    Klingt zwar auf den ersten Augenblick merkwürdig dieses Thema so zu pauschalisieren aber wenn ich mich so umhöre merk ich das dieser Wertegang doch bei vielen so oder ähnlich abgelaufen ist.
     
  16. Mirolino

    Mirolino Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Juli 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    @ocrem

    du hast es auf den punkt gebracht :D
     
  17. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Ich würde nicht sagen das die Freude nachlässt , vielmehr kommt sie aus der Pubertät und wird erwachsen. Grüsse Morris
     
  18. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
  19. Schlcuhseeangler

    Schlcuhseeangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Schluchsee
    Hi,

    ich bin erst 16, aber ich angle trotzdem schon mit sehr geilem high-end tackle..
    mir gehts auch so, letztes jahr hab ich meinen ersten kapitalen barsch gerfangen, damals war ich unglaublich stolz, er hatte ja 42cm.. diese jahr war mein zweiter fisch ein 51er barsch, geil! freute mich en paar tage, doch dann wird man einfach wieder heiß auf den nächsten großen und so gehts immer weiter, es liegt halt da dran, früher hab ich mit billigem zeug geangelt, da war es was besonderes was gescheites zu fangen, wenn ich heute den illex an meiner 460€ teuren combo fische dann weiß ich fast das ich was fange auch wenn es nur en 20er bärschle ist..

    dann kommt halt routine rein, und es ist nicht mehr so was besonderes überhaupt was zu fangen...

    zu meiner anfangszeit wars aber einfach nur geil, da hätte ich ne party schmeißen können, ich war bei nem kumpel dabei, wir warn auf lauben aus, wir ham auch gefagen aber die warn halt klein...

    am nächsten tag: ich hatte einen einzigen spinner in meiner box ( mehr hatte ich halt noch nicht) dann ein biss: Meterhecht+, aber ausgeschlizt und der spinner war total am A****, ich in den Laden en neuen gekauft, und hab mir geschworen, ich fang den nochmal, 2 stunden später, ein biss, geiler drill, min. 10min.... dann hatte ich en 74er Hecht gefagen, ich war stolz das war unbeschreiblich...

    daheim: mein kleiner bruder, der hat ja so große augen wie wir und ich OOOHHH JAAAA, das warn stück arbeit, heute wenn ich en 70er fange dann mach ich en foto und dann wieder rein mit dem guten stück, daheim dann ja heut hat mal wieder en maßiger gebissen, aber nichts ausergewöhnliches...
    mir gehts jetzt eher um en schönen drill und zu wissen dass ich den köder richtig geführt habe, an der richtigen stelle war, usw....
    gruß jogi
     
  20. nurdiesge

    nurdiesge Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    593
    Likes erhalten:
    2
    Ich denke jeder freut sich über seine Fänge. Das wichtigste ist aber nie den Respekt vor der Kreatur zu verlieren und die Fische auch dementsprechend zu behandeln, ob´s ein 40er oder 80 Zander ist!

    Und übrigens: Die Fänge einiger "Profi-Angler" bitte nicht überbewerten, von wegen 70er Hechte jeden Tag und so. Die haben teilweise Leute die für SIe angeln und wenn was gefangen wurde lassen sich die Profis mit den Fischen fotografieren, ganz extrem bei den -Karpfen-Fallenstellern-
     

Diese Seite empfehlen