1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Kunststoff lackieren

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von waldgeist, 17. September 2016.

  1. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    879
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Berlin
    Moin Leute!

    Ich hab mir neulich eine Aldebaran BFS Limited hier im Forum geschossen. Technisch ist die perfekt (vielleicht noch die Lager reinigen und neu ölen...), nur optisch geht da noch was. Da ich (wider erwarten) die Knobs echt ergonomisch finde, möchte ich die drauf lassen. Allerdings stören mich die Knobcaps in Chrom. Ich möchte die komplette Rolle in schwarz halten, außer die Spule.
    Nun die Frage an euch: Die Caps sind aus Kunststoff. Den müsste man ja anschleifen und lackieren können. Ich denke, mit Kunststoff geht das besser als mit Metall. Habt ihr da Erfahrungen, welchem Lack ich da hernehmen kann? Ich dachte an 2K-Sprühlack von Spraymax. Oder würde da auch ein 1K-Lack reichen?

    Es ist halt nicht so einfach, da das Ding ja ständig begrabbelt wird und dementsprechend auch beständig gegen Schweiß und Fett sein muss (hohe Chemikalienbeständigkeit).

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

    Beste Grüße, Basti
     
  2. Streifenspinner

    Streifenspinner Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. März 2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    26
    Matt oder glänzend?
    Wenn ich das Vorhaben hätte, würde ich zu Lacken aus dem Modellbaubereich greifen, minimal anschleifen (falls möglich), entfetten und meinen Airbrushkompressor anschmeißen. Anschließend ordentlich Klarlack drüber und gut trocknen lassen, fertig.
    Mit Autolacken lackiere ich grundiertes Blech, aber keinen Kunststoff, schon gar keine Kleinteile.
     
  3. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    625
    Likes erhalten:
    100
  4. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    879
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Berlin
    Soll matt werden...

    Es geht mir nicht darum, ein ganzes Lackiersystem aufzutragen. Vielmehr frage ich danach, wie ihr das so macht, da ich mir möglichst die Grundierung und dergleichen sparen möchte. Also anschleifen, lackieren, fertig. :)
     
  5. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.079
    Likes erhalten:
    1.011
    Ort:
    Berlin
    Ich habe ein paar mal versucht, Reelseats mit 2K-Dosenlack zu lackieren und war mit dem Ergebnis nie richtig zufrieden.

    Allerdings gibt es für die Aldebaran BFS Limited Hedgehog-Knobs in Schwarz. Das ist sicherlich die bessere (und auch günstigere) Lösung.

    http://www.hedgehog-studio.co.jp/phone/product/2155
     
  6. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Er hat aber die limitid, die hat andre knobs und caps.
    Wenn du lakieren willst nimm bloß kein 1k, lässt sich schlechter verarbeiten, und ist nicht so beständig.
    Andere Alternative wäre mal mit den Dingen beim lakierer vorbei zu fahren. Mein Kumpel hat mal nen Handel lakieren lassen und das hat glaube nur 10 oder 15 Euro gekostet.
     
  7. cybershot

    cybershot Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Das geht nur mit 2k. Alles andere wird Sonnencreme und handschweiß angreifen. So nun hast du die Wahl die lacke einzeln zu kaufen und mit airbrush aufzubringen oder die teuren Spraymax zu kaufen.
    Captura y suelta
    Uwe
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2016
  8. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.079
    Likes erhalten:
    1.011
    Ort:
    Berlin
  9. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
  10. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.079
    Likes erhalten:
    1.011
    Ort:
    Berlin
  11. captn-ahab

    captn-ahab Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    606
    Likes erhalten:
    272
    Ort:
    Münster
    Also wenn lackieren, dann entweder wie angesprochen in die Auto Lackiererei oder wenn man es selber machen möchte, gilt auch für Eigenbau koder: Graffiti Farben von Belton oder Montana. Da muss man nichts schleifen, grundieren oder so.
     
  12. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Ja passen werden die sicher.
    Mir ging es nur um die caps und nicht den kompletten knob.
     
  13. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    879
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Berlin
    Ich finde die Caps bei Hedgehog (Avail) furchtbar, das sieht aus wie nix Halbes und nix Ganzes. Deswegen möchte ich ja die originalen Caps drauf lassen und umlackieren.
    Ok, wenn ich nun tatsächlich mit Haftprimer uns 2K arbeiten werde, kann ich ja auch den Clutch Lever (Daumentaste für den Spulenfreilauf) neu lackieren - der ist aj auch aus Kunststoff...
     
  14. Angelspass

    Angelspass Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    34
    Beiträge:
    1.171
    Likes erhalten:
    717
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Hallo,

    mal ein paar Tips aus dem Modellbaubereich...

    Acryllack:
    Wenn Du den Kunststoff vorbehandelst und entfettest dann nehme dazu Vollwaschmittel und warmes Wasser und ne Zahnbürste. Alle Entfetter die Lösungsmittel enthalten können den Kunststoff angreifen und spröde machen. Vollwaschmittel ist stark fettlösend, greift aber i.d.R. Kunststoff nicht an. Nach dem entfetten gründlich mit destillierten Wasser spülen und auf nem Zewa an der Luft trocknen lassen.

    Zum grundieren empfehle ich den Primer von Tamiya, gibt es in Sprühdosen. Dose gut schütteln und bei ca 25 Grad Umgebungstemperatur mehfach dünn aufsprühen, zwischendurch immer gut trocknen lassen, vorher an irgendwas mal kurz üben. Das Zeug trocknet schnell, haftet wie Sau und ist ne prima Unterlage für Decklack.

    Danach kannste mit Spühlack (Tamiya Acryl) lackieren und mit Tamiya Klarlack (matt, seidig, hochglänzend) mehrmals versiegeln.

    Ohne Acryl, dafür mit Lösungmitteln
    Falls der Lackaufbau nicht in Acryl gewünscht ist kannst Du auch Primer und Lack für Lexankarosserien (Polycarbonat) nehmen, diese Lacke sind resistenter gegen Lösungsmittel, Bezin und Öle.

    Du kannst die Farbe natürlich auch in Acryl aufbauen und dann mit 2K in klar versiegeln.

    Aber egal wie und womit Du lackierst und versiegelst, irgendwann wird sich das abgreifen, es wird feine Haarrisse geben und die Farbe wird bröckeln. Bei nem RC Fahrzeug welches durch den Dreck gescheucht wird ist das egal oder sogar gewünscht, bei Rollenteilen sicher nicht.

    André
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2016
  15. balu684

    balu684 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    0
    Beiträge:
    169
    Likes erhalten:
    30
    Ort:
    Augsburg
    Ich hab zwar keinen Kunststoff, aber einen Rutenblank lackiert. Hab ne Rute gestript, gekürzt und als Baitcaster wieder aufgebaut. Dabei hab ich bewusst einen weisen Lack aus der Dose genommen, damit dieser Haarrisse bekommt.....danach Klarlack drüber und man hat (meines Erachtens) eine geile Optik.
    Man kann die Risse also auch gewollt hinnehmen.
     

Diese Seite empfehlen