1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Kunstköder aus Billigländern?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von dennisk19899, 13. April 2014.

  1. dennisk19899

    dennisk19899 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Themen:
    8
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    8
    Beim Durchstöbern in der Bucht Stolper ist immer auf Kukö auch China und Hongkong.

    Welche habt ihr welche sind gut oder Schlecht was habt Ihr den Bezahlt und wo gekauft?

    Ich hab mir vor Kurzen 5 Stickbaits für knapp 9€ Bestellt
    mal schaun wie die so sind.

    Vill kommt hier ja einiges zusammen :)
     
  2. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    747
    Likes erhalten:
    189
    Ort:
    Bayern
    Es gibt da ein Sprichwort: Ich bin zu arm um billig zu kaufen denn wer billig kauft kauft zweimal. Nichts dagegen ein Schnäppchen zu machen bin auch ständig auf der Suche nach sowas. Aber 5 Stickbaits für 9€??? Das die Quallitativ hochwertig sind und sauber laufen von den haken mal ganz abgesehen, kann ich nicht glauben. ;)
     
  3. dennisk19899

    dennisk19899 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Themen:
    8
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    8
    das sprichwort mag recht haben
    aber nur versuch macht klug :)
    und ich hatte letztes jahr tage dabei da hab ich innerhalt 3 stunden 5 köder in den sand gesetzt
    zum glück warns zusammengerechnet um die 20€ an gummis weg
    deswegen bin ich auf der suche nach günstigen hardbaitalternativen...
    es soll ja wirklich brauchbare billigköder geben
    deswegen wollt ich mal fragen was ihr so habt oder hattet
    und was brauchbar ist und was nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2014
  4. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    747
    Likes erhalten:
    189
    Ort:
    Bayern
    Ja kann man verstehen aber bei Hardbaits sind die Verluste in der Regel nicht so hoch wie bei Gummis..;) Und in dem sinne das bei 9€ ist ja nichts verloren ist da gebe ich dir schon recht. Hab halt schon viel ausprobiet und finde das einige preise auch recht hoch sind aber sind halt auch echte Fangmaschinen dabei da zahlt man halt dann auch mal mehr für Qualli... Aber wenn du was findest für kleines Geld das haut gib bescheid denke jeder will etwas sparen. :-D
     
  5. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
  6. red82

    red82 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Das Problem bei Billigködern ist oft das du dir gleich ne große Tube Sekundenkleber mit dazubestellen kannst. Da sie oft!!! nicht wie bei Markenherstellern aus einem Stück gearbeitet sind sondern die Teile (am schlimmsten die Tauchschaufeln) nur angeglebt sind.

    Vorrausgesetzt du findest die Tauchschaufel überhaupt noch.....
     
  7. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Aha, dann nen uns doch bitte mal einen Wobbler, der aus einem Stück gefertigt wurde!
    Aber jetzt bitte keinen Balsawobbler!
     
  8. red82

    red82 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Was ich damit sagen wollte ist das bei Billigködern die Einzelteile schonmal beim auspacken mitdrinliegen können. Ist mir eben auch schon passiert. Wer da keinen Unterschied merkt....
     
  9. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Ich hab schon einige Noname-Wobbler aus China bestellt und ausprobiert, sowas ist mir noch nicht passiert.
    Da gibts gute Sachen zu entdecken.
    Die Chinesen sind ehrliche Handelsmänner. Ich bestell lieber was über email bei einem Händer aus China als bei einem deutschen Onlineshop.
    Ich weiss nicht warum du die Nonamegeschichten schlecht machst, vll. Markenfetischismus, vll. auch wegen deinem 12teiligen Wobblerset für 5€ inklu Versand.
    Ausserdem, viele Markenwobbler finden ihren Weg, umgekehrt, viele nonamewobbler finden ihren Weg zu bestimmten Marken und werden unter diesem Namen verkauft. Bestes Beispiel: diese mehrteiligen Swim/Jerkbaits. Ich kauf einen für 5€ mit Versand aus China, du einen für 14€ im Laden.
     
  10. red82

    red82 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Es steht ja jedem zu das zu kaufen was er möchte. Ich jedenfalls habe mit Billigwobblern keine guten Erfahrungen gemacht.
    Deshalb erdreiste ich mich meine Erfahrung dazu anderen mitzuteilen.
    Ich werd auch keine Skirted jigs mehr kaufen da ich die selbst binde.
    Aber wie gesagt es kann ja jeder mal ausprobieren.
     
  11. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    747
    Likes erhalten:
    189
    Ort:
    Bayern
    Abgesehen davon sobald ein Produkt unter dem namen XY vermarktet wird weil ein bestimmtes Label Interesse daran hat bekommt das auch meisten schon einen ganz anderen Qualitätsstandard. Weil hier gibt es ja dann einen ruf zu verlieren. Im übrigen arbeiten viele Label selbst mit bei der Entwicklung. Aber um zum punkt zu kommen das teuerste muss es ja nicht immer sein, gesunde Mitte wählen. Aber 5 stickbaits für 9€ entspricht 1,80€ für einen hardbait und dann will man mir weiß machen da Qualität zu bekommen und alle haben daran verdient.??? Da sagt der logische Menschenverstand nein :D
     
  12. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    503
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Tittmoning
    Es gibt ja seit Jahren die schönen dreiteiligen Wobbler von Jackxxx. Die selben gibt es auch mit anderer Aufschrift von einem bekannten Schnuranbieter, welcher ausschließlich direkt vertreibt. Den hatte ich mal auf einer Messe darauf angesprochen und zur Antwort bekommen: Wenn du 1000 Stück in China bestellst, dann kannst die auch mit deinem Namen haben ;)

    Genau diese Wobbler in der kleinsten Version habe ich in verschiedenen Farbvarianten dann in einem Paket von Chinawobblern nochmal gekauft. Alle drei laufen sehr schön - der teuere in der schönen Blisterverpackung, der günstigere, wo zwei Stück nur 2/3 des teuren kosteten und die ganz billigen, wo das Stück etwa bei 1,5 Euro lag. (Die Chinawobbler sind aber eine Hausnummer kleiner, also nicht direkt zu vergleichen).

    Der einzige Unterschied war die schlechteren Drillinge im Vergleich zu den Markenwobblern.

    Bei Crankbaits aus der selben Lieferung hatte ich allerdings feststellen müssen, dass manche sehr gut liefen, andere aber nicht liefen. Das muss man bei diesen Käufen einfach einkalkulieren und entweder selber nachtunen oder wegwerfen.

    Eine Empfehlung sind die Billigwobbler für mich einfach in Situationen, wo man mit teueren zurückhaltend fischen würde (und dann vielleicht gar nichts fängt). An manchen Stellen am Ebro z.B. sind Hänger einfach vorprogrammiert und mit teueren Wobblern könnte da schon mal ein Tagesverlust von 50 oder 100 Euro zusammen kommen.

    Ich bin aber grundsätzlich schon so eingestellt, dass der Spruch 'wer billig kauft, kauft zweimal' zu meinen Mottos zählt. Allerdings kenne ich eben auch viele Dinge, die in identischer Ausführung unter einer Zweitmarke wesentlich günstiger auf dem Markt sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2014
  13. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Wie alle haben daran verdient?
    Glaubst du ernsthaft der Arbeiter, der 15€ Wobbler herstellt sieht das auf seinem Lohnscheck?
    Schön dass du an die halsabschneiderischen Vertriebswege denkst...
    Aber egal.
    Ich wollte nur sagen, dass es durchaus gute Wobbler für 1€ pro Stück gibt.
    Sei es für den Budgetangler oder fürs erkunden neuer Gewässer.
    Ausschließlich fische ich die Köder auch nicht.
     
  14. red82

    red82 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Der logische Menschenverstand sagt Nein. Die Gier sagt Ja. Die Neugier sagt Ja. Des heißt 1:2 Also bestellt man, ICH eben auch!!!, Das Päckchen kommt. Du freust dich schon mal über ne tolle Chinesische Briefmarke mit Kranichen drauf. Prima!!! Und dann liegen bei deinen Wobblern eben schon abgebrochene Teile mitdrin.
    Deswegen sag ich: ICH bestell mir keine mehr!!!!
    ...Aber die Marke is toll :wink:
     
  15. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    747
    Likes erhalten:
    189
    Ort:
    Bayern
    Also grundsätzlich Drillinge nachrüsten intensive Recherchearbeiten betreiben und bei einigen Modellen einkalkulieren das sie nicht optimal laufen. Wäre es da für jemanden der einfach nur angeln gehen will mit vernünftiger Hardware nicht einfacher sich einen Wobbler für 10€ zu kaufen und ehr kann einfach ans Wasser? Ein Hobby ist der Einsatz von mitteln jeglicher Art (hier z.B Geld) die über den eigentlichen Nutzen hinaus geht. Wer die richtigen kontakte hat und das nötige Now How, kann für kleines Geld sehr schöne Sachen bekommen, JA. Aber wenn das hier jemand liest der gerade mit dem angeln begonnen hat und sich dann irgendeinen schlecht und lieblosen verarbeiten Hardbait im E-net ordert der ihm den spaß am Wasser verdirbt.:( Das ist nicht meine Politik, also lieber einen Euro mehr und wenn er grad nicht da ist lieber noch etwas warten und dann spaß mit seinem Gerät haben. MfG Patrick:wink:
     
  16. Blank

    Blank Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin ehrlich. Ich kaufe mir Markenwobbler nicht wegen der oft genannten besseren Qualität, sondern weil ich, so wie ich Angeln lebe, emotional mit gewissen Marken verbunden bin. Sie gehören für mich, wenn ich an Angeln denke, einfach dazu. Viele Köder sind bestimmt überteuert. Ich kaufe sie mir aber trotzdem weil ich sie fischen will. Die meist bessere Qualität ist dabei ein positiver Nebeneffekt. Ob sie wirklich besser fangen kann ich nicht sagen. Dafür müsste ich im selben Moment mit der gleichen Motivation einen no name Köder fischen.
     
  17. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    @ köderkunst
    Naja, man liest oft von illexen mit miserablen Drillingen. Und das für 15€+/Stück.
    Und ob ein Wobbler was taugt erkennt man doch schon fast auf den ersten Blick, also ich :p
    Ich hab keinen Chinakauf bereut. V. A. bei manchen Ebay-Verkäufern kann man sich sicher sein, dass da nicht nur buntes Plastik ankommt.
     
  18. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    747
    Likes erhalten:
    189
    Ort:
    Bayern
    @ Gilberto
    Ist schon okay, lass uns das jetzt nicht vertiefen sage nur Illex is meine Hausmarke :D.. Fische Hardbaits zu 80prozent nur von ihnen und die sind da Hammer. Jedem das seine, also wünsche dir schöne fänge. Thigt Lines, ich bin raus...
     
  19. Nico Hammes

    Nico Hammes Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    166
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Belecke, Nordrhein-Westfalen, Germany, Germany
    @ Gilberto das die Haken der Illex Wobbler schlecht sind, stimmt so definitiv nicht! Das einzige was an den Illex Haken nicht passt ist das die der kleineren Modelle bei Hechten oder Rapfen aufbiegen was aber bei einem Chubby oder Tiny Fry kein Problem ist, weil diese ja eher für Barsch & Forelle gedacht sind. Außerdem sind Haken Verschleissteile die du eh irgendwann mal wechseln musst.
     
  20. Gilberto

    Gilberto Master-Caster

    Registriert seit:
    28. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    627
    Likes erhalten:
    102
    Ok, hab aber auch schon von größeren Modellen aufgebogene Haken gesehn, selber fisch ich die nicht, deswegen hab ich wohl Unrecht :D
    Nur sagen will: es gibt Billigteile, mit denen man den ganzen Tag fischen kann, die fangen und gut laufen und wenn man abreisst tuts nicht sehr weh.
     

Diese Seite empfehlen