1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Kummerower See

Dieses Thema im Forum "Ostdeutschland" wurde erstellt von paulmeyers, 24. Oktober 2012.

  1. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Hallo Leute,

    ich bin ab Samstag am schönen Kummerower See und wollte dafür mal ein paar Hilfen haben. Danke schonmal im vorraus.

    1. Ich komme am Samstag nachmittag an und bräuchte dann noch Erlaubnisscheine, wo kann ich die bekommen?
    1.1 Was braucht meine Neffe (12Jhr) für einen Schein das er dort auch angeln darf.
    2. Ich bin nur mit einem mittlelprächtigen Ruderboot ausgestattet das weitere aussfahrten auf den See schon verbietet, die Ecke wo ich Fischen will ist die "Bucht" bei Alt Sommersdorf, gibt es hierfür Tipps, welche Fische gibts dort bzw lohnen sich zu befischen.
    3. Ich würde auch gerne ein bischen auf Hecht fischen, welche Köder und Farben empfiehlt ihr? JigKopf-Gewichte?
    4. Siehe 3 nur auf Barsch
    5. Darf man mit EMotor fahren? Wo könnte man sich einen leihen?
    6. Was muss ich hinsichtlich des Wetterumschwungs wissen? In welchen Tiefen stehen dann die Fische?
    7. Lohnt sich das fischen dort überhaupt? Ich habe das letzte mal viele Reuse(n) ausmachen können.

    Vielen Dank erstmal, denke ich komm noch mit weiteren Fragen

    Paul
     
  2. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Hallo Paul,

    ich nochmal. Mir schwante gerade, dass ich mich geirrt haben könnte, was sich auch bewahrheitete. Ich habe das Gewässer mit dem Katebower See verwechselt. Sorry.

    http://maps.google.de/maps?q=52.981827,12.658296&num=1&t=m&z=14

    Der Nachvollziehbarkeit des Thread halber lösche ich folgendes daher nicht:

    ... soweit bekannt wird der See von einem Fischer bewirtschaftet: ausfindig machen und anrufen.
    Zudem gab es mal ein Video der Gastangler von dort - die waren "nur" mit Wathosen und Jerkbaits unterwegs. Ob Boote erlaubt sind kann Dir der Fischer sagen.
    Man ahnt es - der See soll recht flach sein ...
     
  3. bundyman

    bundyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Themen:
    5
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    LDS
    Samstag Nachmittag koennte schwierig werden, mit einer Angelkarte.
    Der Fischer in Salem hat da sicher schon zu.
    Malchin koennte klappen http://www.killikus.de/mecklenburgische-schweiz/malchin/koesters-eck/ aber wie schon gesagt, besser vorher anrufen., oder in Gravelotte...

    Reusen sind da unzaehlige, Fisch gibts trotzdem.
    Vom Ufer aus ist der See aber nicht zu beangeln. Ohne Boot kannst du das vergessen...
    'Lohnend' ist immer da, wo die Einheimischen stehen.
    Von deiner Bucht aus ziemlich gerade raus ist ein 20m Loch, da stehen die fast immer. Oder weiter rueber Richtung der Muendung der Neukalener Peene, da an den roten Tonnen ist es unter Wasser recht 'wellig', da geht meist auch was, oder Richtung Hafen von Salem, da kommen zwei maechtige Kanten...
    Bei Wind ist der See aber kein Spass, da dann lieber mit dem Boot die Peene hoch.
    Wo man Boote, und/oder Motore mieten kann, weiss ick nicht, wir fahren immer mit dem von der Kanubasis. Das gibts am Wochenende aber nicht, da wir die da slippen und einmotten.


    Nachtrag:
    Der Fischer in Salem haette Samstag bis 12:00Uhr geoeffnet, war aber nicht da und der Mitarbeiter verkauft keine karten.
    In Kroesers Eck gabs aber noch Karten.
    Auf dem See selbst wars extrem ungemuetlich, durch den eisigen Wind.
     
  4. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Moin zusammen,

    leider zurück aus dem Urlaub in den Büroalltag, da bleibt nix anderes übrig als sich an ein paar Bildern zu erfreuen.

    7 Tage waren wir am Kummerower See im Familien Urlaub, von daher hatte ich gleich Verabredungen mit anderen Anglern aussen vorgelassen.
    Samstagabend war Ankunft, also bis Montag warten bis ich angeln kann. Trotzdem schonmal runter an den Strand und das Wasser angucken. Erstmals war der Steg der ca 20 meter ins Wasser ging schon abgebaut, das war schonmal mist, das Wasser ist so unglaublich flach in dem Bereich das man auch am Ende des Steges immernoch im Wasser stehen konnte.
    Das heisst durchgehend vom Boot angeln, das sich meine Familie und ich teilen mussten mit den Nachbarn. Doch oh Glück im Unglück lag schon verstaut ein nagelneues Ruderboot oben.
    Ein Blick weiter runter am Strand lag das alte Ruderboot im Wasser, dahinter sah ich mehrere Ruten auf nem selbsgebauten Rodpod, oh der Nachbar angelt... oder sowas in der Art ... im Boot lag nen Holzast mit Nylon umwickelt mit Schnur ins Schilf... da half ich doch gerne die Montagen aus dem Wasser zuholen wenn der Angelkollege so schnell wegmusste...da ich aufgeregt war vertüddelte sich das alles auch ganz ganz ganz schlimm.
    Na das konnte ja heiter werden...
    Mit Schein und Leihecholot ausgestattet fuhr ich Montag auf die hohe See hinaus. Dank des Echolots weiss ich nun das das ein Flacher Teller mit 2-2,2 m Tiefe ist. Sobald man aus der Bucht fahren konnte fiel das Wasser ab auf 9 Meter, die Stellen zu erreichen war nur an einem Tag möglich da der Wind so heftig und böig war das teilweise die Wellen ins Boot schlugen, ganz ab davon das meine Nichten und Neffen zwar bereitwillige Ruderer für mich waren aber da musste ich einfach Vorsichtig sein.
    Der Dealer meinte die Barsche stehen so bei 9 Metern und die Hechte bei 3.
    Mein Wunsch war ein bischen auf Barsche und Hechte zu gehen.
    Für die Barsche kam extra eine Rute von Fabian:
    [​IMG]
    gepaart mit einer Alphas F, Schnur ist auf dem Bild ne Daiwa 8Braid ist nun aber durch meine Wurfkünste ne Spiderwire Code Red geworden (Perücken)
    und noch ein bischen gezeugs:
    [​IMG]
    Hier nochmal die Kombo fürs mittelschwere ne Aggrest auf eine Concept Street Fishing C-M
    [​IMG]
    plus ein paar Köder die mit waren.

    Zwei Tage je ca 7-8 Stunden gefischt, Jerks Gummis Blinker Spinner und Spinnerbaits gefeuert geworfen und alles... Die Ruderer waren fleißig und somit hatte ich ordentlich Strecke abwerfen können.

    Schneider.


    Was half waren die abendlichen kulinarischen Highlights die meine Schwestern und Schwager auftischten:
    Putenbraten mit Zitronenrisotto Tomatensalat und Pilze, dazu Rote Beete an Olivenöl und Knoblauch.
    [​IMG]
    Solche wohltaten gabs jeden Abend :D Dazu 6 halbe und die Welt war in Ordnung... :)

    Mittwoch habe ich dann am Nachmittag angefangen und wollte nur noch ne Stunde kurz angeln, meine Nichte und Neffe kamen mit...herrlich nicht selber rudern :)
    Eine Angel mit und eine Köderbox musste reichen für den Kurzeinsatz. Blos nicht wieder irgendwo ins tiefe rudern und im großen nichts angeln. Eine andere Schilfkante angefahren und der Wind spielte auch mit und gab uns eine schöne Seitendrift. 15-20 Meter von der Schilfkante fing ich mit einem Abu Droppen an meiner Bosco an die Kante abzuwerfen...Hänger...gelöst und der Spinner saust mit Mach3 aufs Boot zu... knallt gegens Boot, der Spinner fällt ins Wasser ca 3,5 Meter tief. Der Stahlvorfach Wirbel war zerbrochen ... Ok anscheinend nicht mein Tag also an den überlebenden Einhänger nen kleinen Wobbler gehangen. Blos keinen Damiki ZipBait oder anderen Kram, sondern
    einen alten Lidl Wobbler.
    Um es kurz zu machen in 2 Tagen 10 Hechte um die 60 cm (war schon sehr auffällig) alle mit kurz an die Schilfkante geworfen ganz langsam geführten Wobbler gefangen.
    [​IMG]
    (Nach dem hierzusehenden ersten Hecht gabs sofort wieder Stahl)
    Die meisten Hechte haben wir direkt im Wasser durch locker halten der Schnur oder kurzes ruckeln am Köder direkt gelöst…
    Hier nochmal der mittlerweile zerbissene Lidl-Wobbler im Barsch Dekor
    [​IMG]

    Ich hab alles geworfen was ich dabei hatte aber das einzige was ging war dieser Wobbler.

    Den Freitag habe ich es gleich gelassen rauszufahren aufgrund des Windes, schnell das Echolot zurückgebracht, dabei erzählte man mir das bei so einem Wetter keiner rausfährt...ausser mein Vater mit Enkel und Enkelin, wie ich bei meiner Rückkehr bemerkte ... . Der Wind war so stark das sie sich bis ans Ende haben treiben lassen und dann zu Fuss zurückgelaufen sind. Für die Rückfahrt mit Gegenwind brauchten mein Schwager und ich im Regen geschlagene 2 Stunden ;)

    Ein wunderschöner Urlaub alles in allem...
     
  5. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Klasse Bericht und für die fänge ein Petri denn als nicht kundiger muss man froh sein hier wenn man überhaupt was fängt.....
    In meck-pomm ist alles bissel anders.... 8)
     
  6. bundyman

    bundyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Themen:
    5
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    LDS
    Jo, Glueckwunsch...
    Der See ist schon geil, nur eben selten richtig gut zu befahren.
    Entweder ist windstill und bruete von oben, oder Sturm und Wellen, oder Regen, ach irgendwas ist ja immer immer...

    Mit einem Motorboot machts wesentlich mehr Spass, wenn mal das Wetter mitspielt...
     

Diese Seite empfehlen