1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ködertest oder SQ + SquadMinnow = Rapala X-rap

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Jagdpostmann, 11. Juni 2009.

  1. Jagdpostmann

    Jagdpostmann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Moinsen,

    ich habe mir mal die Mühe gemacht und über eine längere Zeit mal ein paar Köder verglichen und getestet.
    Gesucht habe ich einen Wobbler der Qualität und super Lauf miteinander vereinen.
    Ich habe diesen Wobbler gefunden und bin absolut von Lauf und Qualität überzeugt.

    Die Testwobbler sind Illex SQ61, Illex Squadminnow 65 und der Rapala x-rap06.

    Jeder von uns kennt die Fangwunder von Illex und auch jeder fängt mit diesen Wobblern.

    Jedoch muß man bei diesen Wobblern enorme Abstriche machen.
    Bei den ILLEX geht der Lack zu schnell ab, die Drillinge zerkratzen den Wobbler, Augen fallen ab,sie laufen oftmals anders, als wir es gern hätten und sie lassen schnell Wasser ins Innere.
    Das ist für einen Wobbler, der recht teuer ist, keine gute Werbung.
    Die Farbpalette ist auch recht klein.

    Das positive: Die Dinger fangen enorm gut Fische.

    Der SQ und der SM habe jeweils ihre starken Seiten und sind je nach Situation Trumph. Sie suspenden und stehen nach jedem twitch oder jerk wie eine 1 im Wasser und reagieren auf die kleinsten Bewegungen der Rute.

    Der SQ hüpft und zuckt hin und her ( wie ein Eichhörnchen ). Er bringt aber keinen walk the dog zu stande und flankiert auch nicht wie der SM.
    So haben diese beide Wobbler Ihre Einsatzgebiete und ich muß mir auch diese Beiden dann dafür kaufen.
    Dann brauche ich diese auch noch in verschiedenen Farben und schon bin ich arm wie eine Kirchenmaus.
    Der Preis liegt bei ca. 14 Euronen pro Wobbler.

    Dann bin ich auf den x-rap von Rapala gestoßen und habe tatsächlich einen Wobbler gefunden, der den SQ und den SM in sich vereint.

    Der Wobbler läßt sich twitchen, Jerken und natürlich kurbeln.
    Er hüpft hin und her. Kann aber auch walk the dog und Flankieren.
    Er stet wie eine 1 im Wasser und regiert ebenfalls auf die kleinsten Bewegungen der Rute.
    Der Wobbler hat ein riesiges Potential und fängt sagenhaft gut Fische.
    Die Farbpalette ist riesig und die Haken superscharf.
    Der Lack geht auch nach vielen Fischen und Würfen nicht ab.
    Die Drillinge zerkratzen nicht den Wobbler, da der Körper beschichtet ist.

    Er hat Holofolie im Inneren und schickt je nach Köder und Führung starke Lichtreflexe durchs Wasser.
    Ich bin also mit diesem Köder in jeder Situation am Fisch.

    Der Preis beträgt hier in Deutschland 10,50 Euro.
    In den USA Habe ich die x-rap 06 schon für 5,50 Euro incl. Versand bei Ebay gekauft.

    Hier die Bilder von den Testwobblern.
    Die Köder habe ich zusammen erworben und das Gro an gefangen Fischen geht auf die Rapala :?:
     

    Anhänge:

  2. ChristianO

    ChristianO Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    732
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Oberbayern
    Sehr interessanter Bericht, danke.
     
  3. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Klar, die X-Rap´s fangen auch ihre Fische, hat ja keiner behauptet, dass das nicht so sein mag. Fische selbst schon mal einen, aber der obere SquadMinnow in Silver/Black sieht auf jeden Fall klasse aus und fängt auf jeden Fall auch seine Fische (Forellen bisher, bei uns hier...).
    In letzter Zeit fange ich jedoch ausschliesslich auf kleinste Wobbler von 3.5cm im BaFo Design von HART ;)
     
  4. Neckarfischer

    Neckarfischer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    97
    Likes erhalten:
    0
    Cooler Bericht!

    In der "SQ61-Klasse" stellt für mich im Moment Imkatsu Riprizer 60 das Nonplusultra dar!
    Der kostet zwar noch mal ne ganze Ecke mehr, hab ich aber im Gegensatz zum Squirrel vollkommen überzeugt und läuft 1A!

    Squad Minnow ist aber auch top.
     
  5. rheinfischer

    rheinfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Worms
    Der Bericht ist in Inhalt und Aufbau sehr sehr gut :D !! Bin auf den Praxistest gespannt. Hast Du noch einen Vergleich zu meinem absoluten Liebling SQ 67 zu bieten?? :wink: Tight lines Reiner
     
  6. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    Moin!
    kann deinen aussagen nicht ganz zustimmen.besitze alle drei modelle und habe sie auch ausgiebig gefischt, aber kann meine meinung über die wobbler nicht mit deinen aussagen bestätigen.

    -richtig!der lack ist nicht für die ewigkeit gemacht, was sicher etwas ärgerlich, aber auch nicht fangentscheidend ist.

    -das augenproblem hatte ich auch einige male gehabt vor zwei jahren.die letzten wobbler, die ich gekauft habe hatten dieses problem nicht mehr.oder hatte ich einfach nur glück? :roll:

    -hatte bisher nur einen einzigen wobbler der wasser gezogen hatte und der hatte vorher die bekanntschaft mit einem eisenpoller gemacht, was ihm einen riss im body und eine gebrochene tauchschaufel einbrachte.

    -kleine farbpalette?die xraps bekommst du in 12 farben, die SQ´s bekommst du in deutschland offiziell in 10 farben!ganz zu schweigen, von den farben die du noch zusätzlich im internet aus japan oder amiland dir liefern lassen kannst.da kommt ganz schön was zusammen...

    -die dinger sollen so laufen!unberechenbar und zapplig wie ein eichhörnchen... :wink: .das wirst du mit dem x-rap nicht so hinbekommen.

    -darum gibt es ja auch verschiedene wobblermodelle, die alle ihren ganz speziellen lauf haben.das du den gleichen lauf der beiden illex-wobbler mit dem x-rap hinbekommst....... :roll:

    -da gebe ich dir vollkommen recht.der x-rap fängt gut fisch, ist aber vom lauf her nicht zu vergleichen mit den illex teilen.

    wie sind deine erfahrungen mit den wurfeigenschaften,die du ausgelassen hast in deinem kleinen bericht?da gibt es sicher abzüge beim x-rap,oder?

    gruss micha

    P.S.einen setze ich noch drauf, um es treffend auf den punkt zu bringen!

     
  7. Jagdpostmann

    Jagdpostmann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Also,

    kurze twitches und der X-rap flitzt zu allen Seiten auch nach hinten.
    Es ist heftig wie agressiv man diesen Köder führen kann.
    Twitches in die schlaffe Schnur und er flitzt auf der Stelle.
    Zittern mit der Rutenspitze und der X-rap wackelt durchs Wasser.
    Gleichmäßige kurze twitches ergeben walk the dog.
    Beim jerken bricht er extrem aus und flankiert
    Gleichmäßiges kurbeln ergeben normalen Wobblerlauf.
    Langer und schneller Zug und das Teil flankiert.
    Und und und.#
    Das kann man dann kombinieren :twisted:

    Ich habe bis jetzt keinen anderen Köder gefunden, der so variantenreich
    geführt werden kann.

    Ich kann nur das schreiben, was ich lange getestet habe.
    Das mag den Illexliebhabern nicht ganz schmecken aber ich nenne das echte Konkurenz und es geht nichts über dieses Preis-Leistung-Verhältnis.

    Das soll nun nicht heißen, das ich keine Illexe mehr kaufen werde.
    Chubby und Tiny Fry sind ein muß 8) aber SQ und SM werde ich mir nicht mehr kaufen.
    Es geht hier ja auch nur um diese Modelle.

    Gruß
    Raimund
     
  8. garnelo

    garnelo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    120
    Likes erhalten:
    0
    hey jagdpostmann:

    sehr cooler bericht, danke!

    aber michaausberlin hat es schon auf den punkt gebracht (und auf diese frage bist du leider noch nicht eingegangen):

    wie schauts denn mit den flug-eigenschaften beim rapala x-rap aus? - denn diese sind bei den illex-modellen doch echt spitze!
     
  9. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen
    Toller Bericht, vielen Dank. Als Rapalaanhänger freut es mich mal was gescheites über meine Lieblinge, die XRaps, zu lesen ;). Trotzdem werden bei mir niemals SQ und andere Illex Wobbler fehlen, warum auch ? Von den XRaps hab ich immer ne gewissen Auswahl dabei :roll:
     
  10. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    wirklich weit bist du ja dann nicht gekommen, um dir einen genaueren überblick über verschiedenste wobblermodelle und hersteller zu verschaffen. du vergleichst gerade mal drei modelle von zwei herstellern, was nicht wirklich objektiv ist und auch nicht repräsentativ sein kann, in bezug auf deine aussage, das "nichts über dieses preis-leistungs-verhältnis geht"!

    schon mal wobbler gekauft/getestet von HART, YO-ZURI/DUEL, ECOGEAR............?
    du wirst erstaunt sein über die laufeigenschaften, fängigkeit und vor allem über den preis! :wink: :lol:

    hoffe du beziehst deine aussage jetzt nicht wieder auf deinen einen 61er SQ!?

    gruss micha
     
  11. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    Ich finde den Berciht OK, es geht doch nur um die geannten Modelle und nicht gleich um alles von Illex oder Rapala.
    Außerdem ist es eine individuelle Aussage eines Anglers und nicht einer Firma. Also etwas Tolleranz sollte angebracht sein. Solche Test diehnen doch nur der Orientierung und stellen keine Verpflichtungen für uns da.

    Der eine fängt mit Illex und der ander mit Rapala.

    Ich fange z.B. nichts mit den Hart-Wobbler, aber mit Ecogear
     
  12. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    hallo thomas!
    na klar, der bericht ist gut. nur sollte man nicht solche pauschalen aussagen treffen, wenn man sich noch nicht mal genug mit anderen wobblern auseinander gesetzt hat.
    ich selber fische die x-rap´s ja auch und an manchen tagen sind die echt der bringer, nur es gibt so viele verschiedene modelle und hersteller, dass es schwer fällt eine passende aussage zu treffen. zu unterschiedlich sind die bedingungen am und im wasser. jeder wobbler hat seinen ganz eigenen lauf, der zu den unterschiedlichsten situationen, dem anderen wobbler im bezug auf die fängigkeit übertrumpfen kann.

    nicht mehr und nicht weniger wollte ich mit meinen post´s aussagen!

    gruss micha
     
  13. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    @micha
    weiss ich doch Micha. Sehe dein Fragen auch als berechtigt und als Ergänzung zu dem Bericht.
    Du bist auch keiner der was schlecht machen würde.
    Wollte nur nicht, dass das Bemühen mit tausendenden bla blas zerrissen wird !
     
  14. UL-Tobi

    UL-Tobi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    SH
    Schöner bericht, aber leider muss ich sagen das ich von dem vergleich nicht viel halte!
    warum?

    weil es unterschiedliche farben sind.

    natürlich hat das keinen einfluss auf die laufeigenschafen!
    aber ich kann die fängikeit von ködern nur einigermaßen anständig in vergleich stellen wenn ich gleichartige färbungen verwende.

    warum verwendet man je nach wetter/laune andere farben? ein barschdekor mit einer "ayu-ähnlichen" farbe zu vergleichen, das klapt nicht.

    und um mal genauer auf deine farben einzugehen:

    deine raphala haben ähnliche farben wie meine fängigsten sq´s, sprich ayu und wakadingsda
    deine testwobbler von illex sind hingegen in barsch bzw weißfischdeko unterwechs. fängige farben, aber zumindest bei mir hier bei weitem nicht so fängig wie die oberen farben.

    allerdings freut es mich zu hören das der raphala so gut läuft, werd mir wohl mal einen gönnen.

    wenn du den test nochmal mit gleichen farben wiederholst, sach bitte bescheid was das dann ergeben hat.
     
  15. Jagdpostmann

    Jagdpostmann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Es ist ja nicht so, daß ich nur diese Wobbler habe.
    Ich fische auch Cotton cordell, Noris, Evergreen, Lucky Craft und andere.
    Ich habe diesen Test gemacht um zu sehen ob es Alternativen zu den SQ und SM gibt. Und die gibt es :!:

    Die Flugeigenschaften sind auch sehr gut. Bei normalen Wind fliegen die mind. genau so weit wie die Illex.
    Bei starken Gegenwind fliegen die Illex etwas weiter.

    Gruß
    Raimund
     
  16. Jagdpostmann

    Jagdpostmann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Zu den Farben,
    ich habe auch auf die Farben geachtet.
    Die sehen bei Rapala halt anders aus.
    Der SM ist silver black und der Rapala auch.
    Der Rapala in Perch hängt zwischen den Dalben und Mat Tiger und Firetiger habe ich auch durch.
    Der fängigste Rapala ist Gold, mit dem konnte nichts mithalten!
    Den habe ich aber nicht mit im Test, da ich keinen SQ oder SM in der Farbe habe.

    Ich bin aber auch nicht Stiftung Warentest und die Testwobbler haben ne Stange Geld gekostet.

    Gruß
    Raimund
     
  17. UL-Tobi

    UL-Tobi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    SH
    stiftung wobblertest, das wäre ja mal was :D

    najut, da du die sehr unterschiedlichen wobblerfarben gepostet hast hab ich nicht gleich vermutet das du x versionen jedes wobblers hast.

    das mit dem gold muss ich übrigens bestätigen, die farbe ist von raphala irgendwie eine art fischmagnet.
     
  18. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Sehr schöner Bericht, danke dafür!
    Allerdings muss ich sagen, dass ich es nicht so sehe, dass der X-Rap die selben Möglichkeiten bietet wie ein Squirell. Der Lauf und vorallem die Fängigkeit des Squirell ist bei mir zumindest dem X-Rap überlegen gewesen. Was die Fängigkeit betrifft ist das sicherlich Gewässerabhängig.
     
  19. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    Super Bericht!!

    Und was die Geschichte zur Farbauswahl angeht: in meinen Augen (auch wenn ich natürlich Lieblingsfarben habe) fängt die Farbe den Agler und nicht den Fisch! Sicherlich kann man Bone nicht mit Firetiger vergleichen, aber ähnliche Farben (und die gibt es ja gerade bei Japan- oder USA Ködern massenhaft) bzw. deren minimale Unterschiede sind eher was für den eigenen Glauben an die Fängigkeit!
    Gerade bei den "Bewegungswundern" ist der Schlüsselreiz für Barsch un Co. eher der unwiderstehliche Lauf. Ich halte sowieso relativ wenig von Match the Hatch - weder bei Farben noch bei Größen!
    Die Industrie schafft es geschickt uns dazu zu bringen, jeden Köder in 10 verschiedenen Farben zu kaufen, obwohl 3 Farbmuster wahrscheinlich vieles abdecken würden.
    Der ehemalige Designer von Illex (ich hatte im letzten Jahr das Glück mit ihm angeln zu gehen) meinte, dass z.B. Ayu und Firetiger unter Wasser die exakt gleichen Reize aussenden würden. Und wenn das tatsächlich so sein sollte (oder auch nur zum Teil), dann frage ich mich ernsthaft was für ein Unterschied zwischen den 10 verschiedenen Wakasagi Farben, die beispielsweise Megabass anbietet, in Wahrheit besteht!

    By the Way: auch ich habe einige Köder in verschiedenen (sehr ähnlichen) Farben, betrachte das ganze dann aber als Spaß am Sammeln....

    Sebastian
     
  20. laufi

    laufi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lahn
    Hallo Jagdpostmann,

    was für ein geiler Bericht. Klar gibt es Köder die Fangen in der Situation und die anderen in der. Aber es tut gut zu hören, bei dem ganzen Japanwah,n dass Rapala nicht der letzte scheiß für arme Angler ist. Hatte im letzten Jahr mit dem 8 cm Rapala x-Rap geangelt und meinen (nicht größten) schönsten Fang gehabt. Es war noch früh im Jahr ca. 20 cm unter der Oberfläche twitchte ich den Wobbler, als von unten, ein 29er hochgeschossen kam, drückte den Wobbler aus dem Wasser und hing am Hacken/Wobbler.
    Man ist ja schließlich mit Rapala aufgewachsen.
    Ich wusste übrigens nicht, dass es den Köder auch in 6 cm gibt.
    Nochmals danke. Ab jetzt bekommt Illex und Co. wieder mehr Gesellschaft.

    gruss Christian
     

Diese Seite empfehlen