1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ködergröße Gummi-Shads für Zander in Berliner Gewässern

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von jb, 21. August 2006.

  1. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Hallo Zusammen,

    ich war letzte Woche bei Hacki in Wolgast und habe dort mein Glück auf den "Meterzander" probiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass die zum Einsatz kommenden Shads mindestens 11cm und bis zu 18cm lang waren. Nach einem Blick in meine Köderboxen meinte Hacki dann auch, dass meine Kopytos (5-10cm) viel zu klein wären um damit ordentliche Zander zu fangen. Gesagt, getan fischte ich mit größeren Ködern und fing Zander ab 30cm (!!) auf 11cm Shads!

    Da ich als UL-Angler meistens mit 3,5cm Shads angel, damit hier auch schon Zander bis 60cm gefangen habe und an meinen Hausgewässern (Spree ab Schleuse Charlottenburg, Hohenzollernkanal) auch meistens alle nur Shads bis 8cm benutzten, stelle ich mir nun die Frage, ob es Sinn macht diesen Herbst große Köder zu verwenden oder ob die an der Peene verwendeten Ködergrößen eine Ausnahme darstellen, da dort ja auch großwüchsige Fische vorkommen!

    Mir fehlt allerdings das Vertrauen und mich würde einmal interessieren wie ihr das hier so handbabt!

    Danke und Gruß

    jb :roll:
     
  2. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Gummifische um die 13 cm (das zähle ich eher zu den kleineren) sind eigentlich so die Standartköder in meiner Köderbox fürs Zanderangeln. Damit habe ich schon alle Zandergrößen gefangen. In bestimmten Jahreszeiten oder in bestimmten Situationen fangen große Köder aber einfach besser.
    Kein Großzander hat mehr Lust 30 kleine Fische zu fressen wenn ihn zwei große statt machen können. Trotzdem Fische ich im Hochsommer oft Kleinzeugs auf große Zander. Warum? Ganz einfach: In dieser Jahreszeit ist einfach massig Kleinzeugs unterwegs und das ist dann auch Zanders Futter. Und wenn man scheue große Fische fangen möchte muss man dieses Futter imitieren. Ich weiß noch genau wie am Peenestrom und auch an anderen Gewässern kleine Gummis die dicksten Zander brachten.
    Im Spätsommer und Herbst kommt es dann wieder zu einer ganz anderen Situation. Die riesigen Brutfischschwärme sind kleiner geworden und die Brutfische selbst größer. Zudem naht die kalte Jahreszeit und es muss viel gefressen werden. Fast alle Ködergrößen werden jetzt fangen. Große Köder sorgen dann jedoch natürlich für mehr Freude gerade unter den großen Zandern da sie so schneller und einfacher "Fett" werden. Wenn es dann spürbar kälter wird und die Zander dadurch etwas träger werden lohnt sich für sie keine Hetz jagt mehr nach kleinen Fischen. Jetzt werden nur noch richtige Happen eingesaugt um Energie zu sparen. Spätestens an dieser Stelle kommen bei mir nur noch Gummifische über 15 cm an die Schnur. Das ist so das was ich in den letzten Jahren an meinem Hausgewässer herausgefunden habe.
    Gruß Fredrik
     
  3. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Hey JB, genau so schauts aus !

    Wir fischen auch vorrangig, fast ausnahmslos kleinere Gummis ... darunter widerum fast ausschließlich Walleye Assassins in 4 Inch.
    Diese Köder sind einfach Fanggaranten & das auf alle Fälle in Berliner Gewässern, denn dort sind/waren wir sie ne Wucht.
    Aufgepimpt mit einer Rassel im Schwanzteller ... auch in trüben Ponds astreine Fänger !

    Ab Spätherbst kommen die 5 oder 6 Inch Seashads an die Schnur !
    Egal ob vertikal oder geworfen ... ich denke mit ein wenig Hingabe ( ;) ) wirst Du nicht lange Schneider bleiben !

    Frederick hat das Ganze schon sehr gut analysiert ! ;)

    mfg
    basti

    p.s.: Jede Wette ... das im Strom auch kleinere funzen !
     
  4. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    im herbst nehm ich 10-13cm und im winter bis 18cm ... die ganz fetten zander hier in der umgebung saugen sich auch oftmals so nen dicken brocken rein, obwohl man es nicht für möglich hält ... ;-)
     
  5. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Re: Ködergröße Gummi-Shads für Zander in Berliner Gewässer

    Hallo Zusammen,

    zuerst einmal danke für eure ausführlichen Antworten :D !

    Die Sache mit den Brutfischschema im Sommer ist mir geläufig, ich benutze ja auch Miniköder im Sommer. Mir ist nur aufgefallen, dass ich auf 3,5cm Kopytos immer viele Barsche fange und als Beifang ab und zu einen Zander (und nicht nur die ganz Kleinen). Nehm ich einen 5cm Köder fange ich zu Zeit garnichts :roll: und wechsel dann wieder zum kleineren Köder.

    Wenn ihr im Sommer 4 Inch "kleine" Köder (ich glaube das sind ca. 10cm!) benutzt, ist das für mich ein schon ein Riesenköder, auf den ich, so denke ich jedenfalls, erst recht nichts fange!

    Macht es also Sinn, beim gezielten Zanderangeln gleich die mittleren Ködergrößen (5-10cm) zu überspringen, und gleich ab 10cm zu angeln?

    Wie schon vorher gesagt, fange ich meine Fische, jedoch fehlt mir zu großen Ködern in hiesigen Gewässern immer noch das Vertrauen! Ich werde jedoch eure Empfehlungen umsetzen und dann berichten, würde mich jedoch über weiteres Feedback, gerade von Anglern die Berliner Gewässer befischen, sehr freuen!

    Danke und Gruß

    jb :wink:
     
  6. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    große köder gehen, kleine aber auch! die 7cm kopytos find ich z.z. ganz geil
     
  7. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    ganz einfach:
    mittlere ködergrößen = meist auch nur mittlere und kleine zander(ausnahmen bestätigen die regel)
    große köder= dann meist weniger aber größere Zander ;-)
     
  8. Imo1

    Imo1 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Tach jb ,ich beangel die gleichen Gewässer wie Du und kann deine Zweifel gut verstehen .Momentan angel ich auch fast nur mit den mini Ködern und fang damit auch recht viele Barsche.Den ein oder andere Versuch gezielt mit grösseren Ködern ab 8 cm Zander zu fangen blieb allerdings erfolglos ,was das Vertauen in grössere Köder nicht unbedingt verstärkt...

    Ich denke aber auch das der H-Kanal nicht unbedingt das richtige Gewässer ist um mit grössen Ködern erfolgreich auf Zander zu angel ,da der Bestand wie ich finde doch recht übersichtlich zu sein scheint.....

    Wie auch immer der Herbst kommt bald und da wird dann weiter probiert...

    Gruss

    Imo
     
  9. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Re: Ködergröße Gummi-Shads für Zander in Berliner Gewäs

    Hi Imo,

    hatte letzten Herbst im H-Kanal ein ca. 90er Zander dran, der leider nur meinen auf 3,5cm Kopyto gehakten Barsch beim einkurbeln attackiert-, sich bis an die Oberfläche herankubeln lies und dann den Fisch los gelassen hat :cry:. Auch diesen Sommer hatte ich dort schon mehrere Zander bis 60cm, also ich glaub daran liegts nicht!

    Die Erfahrung mit den fängigen kleinen Ködergrößen habe ich aber auch im OHK bei Oranienburg gemacht, obwohl sich hier meines Erachtens nach mehr Zander sein müssten! Aber überall dass selbe Ergebnis, obwohl 5cm Köder ja eigentlich nicht zu groß sein sollten!

    Gruß jb :wink:
     
  10. Gäddsax

    Gäddsax Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    4
    Beiträge:
    185
    Likes erhalten:
    1
    @jb: Darf man fragen, mit welchen Hakengrößen und Gewichten du die 3,5cm und 5cm Kopytos fischst?
    Meine kleinsten Kopytos sind 8cm. Die fische ich mit 3/0er Haken und 10g. im Stillwasser.
     
  11. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Mhhh .. so verallgemeinern geht aber nicht Max ...
    denn die Ausnahmen sind keine Ausnahmen mehr, wenn sie öfter als ausnahmsweise auftreten .. & das ist nunmal so ;)

    Ich denke bei DIESEM Beispielsbild z.B. ist erkennbar, dass kein ganz kleiner Zander auf den Planken liegt.

    basti
     
  12. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    @basti: nunja es mag vielleicht auch an jeden gewässer verschieden sein, dies sind jedoch meine erfahrungen ... ;-)
    und im fließgewässer sind die zander auch nich so zimperlich wie die seezander. so nen flußzander knallt sich schonmal nen dicken brocken hinter weil die im strom halt viel energie verbrauchen...
     
  13. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... im winter eher ja ... im sommer eher nein max ... mit ner mittleren größe von 8-10cm sind unerfahrenere kollegen sicher immer gut bedient ...
     
  14. ManneGlasauge

    ManneGlasauge Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ach alle hamse recht irgendwie.... doch letzten endes bleibt alles nur rätselraten, heute gut 6 morgen bei identischen bedingungen wieder nicht.
    "Größere" Gummis fangen auch, aber eben selektiver. und manchmal fangen die aber auch nüscht. so isset eben. wenn du größeren nicht vertraust, dann fische kleinere, und wenn mal wieder auf die auch nix geht, dann probier doch größere, weniger als nüschte kannste ja nich fangen...
    p.s. und wat hacki so erzählt, musste ganz bestimmt nicht auf die goldwaage legen ! der meint doch, er kenne jeden fisch der peene persönlich...
     
  15. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    @Meridian
    Die kleinen turbos haben es dir auch angetan wa?
    Auf die fangen wir gerade auch unglaublich gut.
     
  16. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    6-10er Haken und 1,5-3,5g, 10er fireline!

    Gruß jb :wink:
     

Diese Seite empfehlen