1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Köderführung Dorschangeln Ostsee!!

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von chico171, 29. März 2008.

  1. chico171

    chico171 Belly Burner

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Buchholz i.d.N
    Hallo und Guten Tag!!

    Mich würde mal interessieren wie ihr die Pilker und Gummis aufm Kutter richtig führt!! Natürlich beide varianten Lee und Luv seite!

    Danke

    mfg

    chico171
     
  2. Perch-Hunter94

    Perch-Hunter94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
    Auf!
    Also ich war vor kurzen aufn kutter
    auf der ostsee und hab die erfahrung gemacht das du variieren
    musst!!!mal nach links,hoch,runter,rechts und mal
    kleine zupfer wie beim twitchen dann bekommst du
    auch deine fische!!!!
    by by
    Perch Hunter94
     
  3. angeljoe2008

    angeljoe2008 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    616
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Chico,

    wenn Du auf der Luv-Seite stehst kannst Du direkt den Köder ablassen, da Du ja ohnehin den Wind gegen Dich hast und vom Köder wegtreibst. Leider driftest Du dabei in der Regel über bereits von den Lee-Kollegen befischte Flächen. Auf der Lee-Seite den Köder mit dem Wind ordentlich rausballern, da Du ohnehin auf den Köder zutreibst und damit weit weg vom Boot ordentliche Fänge machen kannst.
    Zum Führen des Pilkers: Auf jeden Fall beim Pilker einen zweiten etwas kleineren Drilling zuschalten, weil die Dorsche oft um den Köder herum spielen. Du kannst Pilker ruhig als Single-Köder fischen, oder aber mit Beifängern. Dabei die typischen Pilkbewegungen versuchen. Häufig hilft aber auch sehr vorsichtiges Bewegen des Pilkers. Also langsames Heben und Senken.
    Sollten die Fische nur auf dei Beifänger gehen, ist spätestens der Gufi die bessere Wahl. Hier führst Du ähnlich wie beim Zander-Fischen mit etwas größeren Bewegungen und kannst den Köder auch mal ne Runde über den Grund schleifen lassen.

    Beste Grüße aus Berlin vom

    angeljoe ;-)
     

Diese Seite empfehlen