1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jigköpfe

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Bachangler, 3. Januar 2007.

  1. Bachangler

    Bachangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Themen:
    30
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hünstetten Wallrabenstein
    Welche Jigkopfgrö?e empfehlt ihr ir als anfänger fuür ein 1-3,5m tifes gewässer. ich fische mit kleinen Kopytos

    Basti
     
  2. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    Wie groß sind denn die kopytos?? Es ist ein unterschied ob 3,5cm oder 7cm!!! :wink:
     
  3. Bachangler

    Bachangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Themen:
    30
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hünstetten Wallrabenstein
    3.5-5cm
     
  4. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    - gramm sind da meiner meinung nach okay!!! :wink:
     
  5. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    oops ich meint 3-5gramm :oops:
     
  6. fishingchamp

    fishingchamp Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.121
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    karnevalsparadies
    in der tiefe? ich würde fünf bis 10 gr. sagen. ich finde es schwer so einen köder mit 3 gr in 3 m zu führen. vorallem als anfänger
     
  7. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    Mit ner 10 fireline geht das prima!!!
     
  8. johannes

    johannes Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Themen:
    39
    Beiträge:
    193
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bielefeld
    in 1 meter tiefen wasser ist es sowie so schwer sie richtig zu führen besonderes bei der faulenzermethode
    ich würde immer so leicht wie möglich wählen besonders bei so kleinen ködern
    dann können die barsche oder zander den köder besser einsaugen
    mfg johannes
     
  9. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Komisch aber es scheint sich rumgesprochen zu haben das die Absinkphasen so lange wie möglich dauern sollen. Das halte ich für quatsch! Klar soll der Raubfisch den Köder gut einsaugen können und in der Absinkphase auch ein paar Sekunden im Sichtfeld bleiben aber gerade Barsche oder Hechte stehen mehr auf aggressive Köderführung. Ich habe schon Angler gesehen die mit 30 gr. Köpfen im 5m tiefen Wasser Hechte zum Anbiss reizten.
    Ich würde in der Regel also auch eher zu 5- 10 gr. tendieren.
     
  10. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    kommt drauf an....ich würde anfängern auch eher erstmal zu schwereren jigs raten und wenn das feeling dann besser wird kann man eine klasse leichter wählen... also 5-10gr. is schon okay!
     
  11. Bachangler

    Bachangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Themen:
    30
    Beiträge:
    143
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hünstetten Wallrabenstein
    Danke LEute ihr habt mir echt geholfen
     

Diese Seite empfehlen