1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jigköpfe von weiß angelaufener Oxydschicht säubern

Dieses Thema im Forum "Wühltisch" wurde erstellt von kitzberger, 4. Januar 2010.

  1. kitzberger

    kitzberger Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    84518 Garching a.d. Alz
    Hallo kann mir einer einen Tip geben wie ich die weiße Oxydschicht von den Jigköpfen entferne kann die entsteht wenn sie längere Zeit im Gummifisch stecken.
    Und diese vieleicht mit etwas Versiegelt damit sie nicht wieder Anlaufen.
    Auf abbürsten mit der Dratbürste bin ich selber schon gekommen.
     
  2. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    hallo,
    sorry wenn ich so doof frage, aber wieso entsteht diese weiße schicht überhaupt genau? reagiert da das gummi mit dem blei oder mit dem stahl des hakens?
    ich hab immer gedacht, das hätte was mit dem wasser zutun. aber ne richtige erklärung hatte ich nie...


    ist das zeug schädlich oder hat es irgendwelche nachteile beim angeln?
    wenn nicht, kann könnte man das zeugs doch einfach drauflassen, oder?

    Gruß Marius
     
  3. shi_ttakind

    shi_ttakind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bonn
    Moin,

    eigentlich regiert das Blei mit dem Luftsauerstoff zu Bleioxid, bzw. Hydroxid, dass dann mit den weitern Ionen im Wasser unterschiedliche schwer lösliche Bleisalze bildet. Diese schützen das Blei vor weiterer Korrosion. Die Salzschicht ist nicht gefährlich für das Blei, aber giftig für den Menschen. Also nicht in den Mund nehmen oder Finger ablecken, aber das sollte man eh vermeiden ;).

    Salz und Haken (Edelstahl) beschleunigen die Korrosion weiter. Schützen kannst du so:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Korrosion (Siehe Schutz), aber ob das Sinn macht..

    Mit dem bürsten würd ich ebenfalls lassen, dann hast du den Bleisalzstaub bei dir in der Bude, schlimmstenfalls endete dass so:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bleikinder
     
  4. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    da merk ich mal wieder, dass ich wegen lehrermangel ein 3/4 jahr keinen ordentlichen chemieunterricht hatte... :?
    danke für die hilfe
     
  5. laufi

    laufi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    152
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lahn
    Hey,

    wenn bei mir das blei matt wird, finde ich es gar nicht so schlecht, glänzen dann nicht mehr so stark

    gruss Christian
     

Diese Seite empfehlen