1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Jig Rute zu hart?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von BlackMaster, 12. August 2012.

  1. BlackMaster

    BlackMaster Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Themen:
    37
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Moin Leute
    Ich war letztens gegen aben im DEK unterwegs,ich wollte eigentlich mit Grossen ködern auf Zander angeln,deswegen habe ich meine Zander Combo mitgenommen.
    Nach einer gewissen Zeit ist mir aufgefallen das ich so auf 10 cm v tail mit 7gr Kopf ziemlich viele bisse bekomme,aber irgendwie habe ich keinen verwandeln können.
    Mein Freund hat dann aus Spaß gesagt das die zu hart ist,was mich ihrgentwie zum nachdenken gebracht hat.
    Als ich endlich mal einen Fisch gehakt hatte ist er mir ausgestiegen nach einen paar Sekunden.
    Oder was meint ihr hatte ich einfach Pech?
    Meine Combo:
    Rovex plugger 240cm 20-50gr
    Shimano Aernos 2500
    Stroft in 9kg

    Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten.
     
  2. Olegg

    Olegg Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Juli 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Deine Rute ist bestimmt nicht zu hart. Um den Jighaken beim Anschlag in das harte Zandermaul zu treiben, braucht es eine harte Rute.
    Im Drill sieht die Sache schon wieder anders aus; die harte Rute federt die Kopfstöße des Zanders nicht so weich ab und die Gefahr, daß der Fisch sich befreit, ist höher als bei einer weichen Rute.
    By the way, ich habe aktuell seit 6 Wochen eine deutlich gestiegene Aussteigerquote beim Gummifischangeln. Vielfach kommt der Biss, ich schlage an und der Fisch ist weg bzw. löst sich nach wenigen Sekunden. :?
    Ich schiebe das auf den Sommer und den aktuell sehr hohen Beutefischbestand in unserem Gewässer. Wahrscheinlich sind die Räuber von meinem Köder genervt und wollen ihn nur "verbeißen" (satt werden sie wohl sein). :roll:

    Gruß

    Olegg
     
  3. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.154
    Likes erhalten:
    356
    Ort:
    Tief im Westen...
    Eine 20-50g Rute ist für deine Köder auch nicht gerade ausgelegt...

    Es könnten aber auch Grundeln gewesen sein.
     
  4. BlackMaster

    BlackMaster Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Themen:
    37
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Ich wollte halt erst so Köder um die 13cm Fischen,und ich hatte einfach keine Ersatz Rute dabei.

    Ich war den Tag danach noch mal los mit der gleichen Kombi und Köder und habe einen Zander von ca 45 cm gefangen.
    Ich denke das ich einfach Pech hatte und deswegen nichts gefangen hatte.

    Ich glaube nicht das es Gründel Bisse waren weil es bei uns kaum welche gibt,ich glaube ein Teil der Bisse waren vielleicht Fledermäuse.
     
  5. regäj-rednaz

    regäj-rednaz Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. September 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    so richtige bretter sind aber auch nicht von vorteil!
     
  6. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Fledermäuse? wtf.?
    Wenn du meinst, dass die versehentlich gegen deine Schnur fliegen muss ich dich leider enttäuschen.
    Die haben so krass gute sinne, dass sie garantiert deiner Schnur ausweichen.

    Greez
     
  7. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    @ Basshunter

    Fledermäuse sind zwar gute Orientierungsmeister - aber die fliegen dir sehr wohl öfters in die Schnur.

    Im See hatte ich vor einiger Zeit mal Nachts die Ruten flach stellen müssen, da die Fledermäuse als Fehlbisse ausgelöst hatten. Sieht man an einem seitlichen Zucken.

    beim Spinnfischen kommt es ebenfalls zu "Feindkontakt" aus der Luft - aber komischweise ist das nicht so oft der Fall. Kommt aber auf die Rutenstellung an.

    Möglich ist das def. und ich habe das schon mehrfach selbst gesehen und erfahren dürfen - unmöglich ist es daher nicht ;)

    Ich tippe aber auch auf Kleinfisch alla Grundeln oder eben Minizander etc. die nicht hängen bleiben.
     
  8. JohannesFranz

    JohannesFranz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Osnabrück, Germany
    [​IMG]

    Nasowas!;-)


    Zur Beruhigung: Zander fühlen sich anders an.
     
  9. Totti

    Totti Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    151
    Likes erhalten:
    1
    Hihhihiiiiiii sehr geiles Foto :D 8O :D :D 8O :D 8O :D
     
  10. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Also wenn ich für jedes mal wo mir ne Fledermaus gegen die Schnur fliegt ein cent bekommen würde hätte ich für das Geld jedes jahr ne Rocke zuhause stehen..... :lol:
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    881
    Ort:
    Am See
    Jepp, bei mir auch. An einem meiner Gewässer fliegt in der Dämmerung bei jedem Wurf mindestens eine in die Schnur.
    Ich glaube sie halten die wackelnde Schnur für ein Insekt und greifen absichtlich an.
     
  12. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    Ohne Fledermäuse hätte ich nicht ansatzweise so viele Bisse:)

    Ne Zanderjiggrute zu hart....neeeeee...niemals.....
     
  13. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Jo und jetzt stell dir mal ein ansitz durch die ganze Nacht mit 4 Ruten vor
    da ist man nur am rennen :roll:
    Und lass nie zwei Maden an der Stippe in der Dämmerung einen Halben Meter überm Wasser hängen 8O
     
  14. felix81

    felix81 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Kann ich nur bestätigen. Ich habe letztens erst sogar das Fischen abgebrochen wegen den Fledermäusen. Es war praktisch unmöglich da noch einen Unterschied zu einem Fisch zu erkenne. Ich hab bei.jedem Wurf fünf mal angeschlagen.
     
  15. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    okay..:D
    ich hab sowas halt noch nicht gehabt, obwohl ich auch viel im stockdunkeln angel..
     

Diese Seite empfehlen