1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

JDM oder USDM Medium-Heavy Jigge in 2,20m - 2,40m gesucht!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von greece68, 23. März 2014.

  1. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    77
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Traunsee
    Jungs,


    ich brauch noch eine 2-teilige Boots-Spinning-Zanderjigge, mit der ich 10-12gr Köpfe und 4er bis max. schlanke 5er Shads in 5-10m tiefem Wasser fischen kann.
    Da mir hier momentan nur die 802M Nano Rocke einigermassen gefällt und ich sonst nix passendes in der Länge ab 2,20m in die Hände kriegen konnte, bitte ich um Eure Hilfe.
    Gibt es evtl. im USDM Bereich (St.Croix) oder lieber noch aus dem JDM Bereich (Salty Bereich, Graphiteleader, Valley Hill, Tail Walk, Daiwa etc.) vielleicht Empfehlungen Eurerseits?
    Muss jetzt keine €300 Rod sein, lieber unter €200, da es nur eine Nebenrute wird, die ich für Reisen einsetzen werde und deshalb muss sie auch 2-teilig sein - am liebsten was um 2,20-2,30m!
    Wichtig ist mir eine echte extra-fast Aktion und insgesamt ein wirklich strammes Rütchen.
    Wenn es eine von den beiden kräftigen Okume One Rods in 2,20m oder etwas länger gäbe, wäre das ein Idealteilchen oder eine Illex Artist 210MH in entsprechender Länge.
    Danke Euch ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2014
  2. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Weder JDM noch USDM aber die perfekte Zander Jigge: Quantum Smoke 5-55g
     
  3. Tobsn

    Tobsn Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Alternativ die 3-30g
     
  4. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    77
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Traunsee
  5. oberfeldkoch

    oberfeldkoch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    V
    Die Smoke ist schon sehr straff und top verarbeitet, aber von der Aktion her ähnlich der Greys Specialist Platinum - sprich parabolisch.
    Meine Empfehlung wäre hier fürs Boot diese Rute:

    http://www.angelplatz.de/Mitchell_Mag_Pro_Extreme_792Mh_15_50_Spin--aum489

    zwar mit 17cm über den geforderten 2,20, aber ich nehme sie sehr gerne fürs jiggen vom Boot aus. Schnell und hart. Preis-Leistung dürfte ebenfalls überzeugen.


    Grüße Alex


    Grüße Alex
     
  6. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Hallo Oberfeldkoch,

    wie findest Du die Mitchell Mag Pro Extreme bezüglich der Feinfühligkeit bzw. Rückmeldung, auch im Vergleich zur Smoke und der Greys?

    Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2014
  7. TinAleX

    TinAleX Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Themen:
    68
    Beiträge:
    686
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Honolulu
    Wenn USDM würd ich mich mal bei St Croix umschauen die haben da bestimmt was sehr feines dabei!
     
  8. oberfeldkoch

    oberfeldkoch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    V
    @ WM76,
    ich persönlich finde die Rückmeldung und Feinfühligkeit deutlich besser als die der Greys, jedoch gleichwertig mit die der Smoke. Alle jedoch recht "brettig", wobei ich mich hier als Vergleich auf die Greys WG 50 und Smoke WG 75 beziehen kann und bei der Mitchell das benannte Modell. Smoke und Greys haben beide eine Aussparung im Bereich des Foregrips, welche die Mitchell nicht besitzt. Verarbeitung ist bei den Modellen die ich gefischt habe bzw. fische sehr gut, kann daher nicht für die Allgemeinheit sprechen.

    Grüße Alex
     
  9. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    77
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Traunsee

    Hi Alex, danke dir für den Tipp...wie wäre denn die etwas kleinere 732MH davon?
    Kennst du die zufällig auch?
     
  10. oberfeldkoch

    oberfeldkoch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    V
    Die habe ich noch nicht gefischt, aber die Mitchell kann nach oben immer etwas mehr ab und sind straff. Denke dann dürfte wohl dieses, von dir genannte Modell, die bessere Wahl sein. Ich habe mit der 2.37m Modell auch schon 16-er Gufis am 12g Kopf gefischt, allerdings im Stillwasser.

    Grüße Alex
     

Diese Seite empfehlen