1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

jarkbaitruten-beratung

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von nordenrockt, 9. März 2006.

  1. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    9
    hallo leute,
    ich eröffne jetzt einfach mal n neues thema, da ich mich an alte nicht recht anschliessen kann.
    also, ich beabsichtige mir in nächster zeit eine jerkbaitausrüstung zuzulegen und möchte von euch eventuelle tackle-tips und erfahrungen bekommen.
    als erstes habe ich an die berkley vertic gedacht, nun aber doch die vorteile einer multirolle festgestellt.
    darum habe ich mal im internet nach baitcaster/jerkruten mit triggergriff ausschau gehalten, weils in allen angelshops in meiner nähe soetwas nicht gibt.
    könnt ihr zu folgenden ruten etwas sagen?:
    - Shimano beastmaster jerking -90g 2,00m
    - rozemeijer jerk classic serie 50-80g 2,00m
    - penn millenium jerkbait 40-80g 2,00m
    - crypton bass tour ed. spez. 30-70g 1,90m
    - piketime 1 50-100g 1,80m
    - ron thompson monterra jerk 40-90g 1,80m

    da es lieber eine 2teilige rute sein soll, fallen schonmal eigentlich einige weg. aber ich möchte mal eure kommentare hören, immoment steh ich auf die beastmaster, die rozemeijer und die piketime.

    schonmal danke im vorraus für die antworten.
     
  2. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    zunächst ist mir aufgefallen, daß die von dir avisierten ruten mit 2m nicht unbedingt kurz sind. mit meinen fast 2m körperlänge komme ich mit 1,9m - 2m langen ruten gut zurecht. wenn du kleiner sein solltest, und besonders vom ufer aus angeln möchtest, könnte es unhandlich werden....

    also ich fische zwei der ruten

    - rozemeijer power jerk 80-100 g, 1,95 m
    gute rute, die für eine jerke nicht zu hart ist. mit der kann man auch noch wobbler bis minimal 10cm länge gut werfen und auch führen. das wg kommt schon hin, allerdings lassen sich jerks mit mehr als ca 80g meiner meinung nach nur suboptimal führen, da dann die rute etwas zu weich kommt.

    deswegen habe ich noch eine
    - penn millenium 50-140g, 1,98m
    bretthart. klasse verarbeitet - eine gute großköder-rute. nehme sie auch gerne zum schleppen mit großködern. für meinen geschmack ist das griffteil ca 10cm zu lang, so das die rute nur schwer über die ellenbeuge geführt werden kann. 50- hechte bereiten auch keinen drillspass damit - werden eher wie an einem kran ans boot gezogen. :wink:
     
  3. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    nabend die herren,

    @godfather
    komm mit meiner roze power jerk auch ganz gut zurecht, auch vom ufer, und dass obwohl ich nur 1,75 bin 8) . ist ne gute günstige einstiegsrute, und mit nem 5,5 jack cobb (100g) kann man noch super rumspielen :D , darüber ist aber schluss mit lustig.

    @norden
    von den oben angebenen ruten kenn ich noch die crypton bass, die monterra und die piketime. die crypton ist spitzenbetonter und die piketime eher parabolisch, die monterra der gleiche blank(nach meinen infos) wie die piktime + 10cm spitze. mein favorit wär daher die piketime, hab sie auch schon öfter gefischt (brüderchen hat sie). 50 bis 80g jerks super, 100g geht gerade so, darüber is sense. ach ja schön kurz isse. die monterra ist wesentlich weicher und eher was für köder bis 70g, aber perfekt für 14cm zalts.

    bis denne
    micha
     
  4. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    oh mann ist schon spät,

    nordenrockt, sieh dir mal die neuen comoran black bull jerken an, zweiteilig und echt nicht schlecht (vergiss das angebene wurfgewicht mal gleich, eher 50 bis 100). hat sie schon in der hand und bin echt am überlegen.
     
  5. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    2teilig gibts noch die ron thompson axellerator (50-120g) ... echt schickes stöckchen, speziell in der gekürzten piketime edition (5cm kürzerer griff) 1,90m aber wirklich bretthart ... hechte bis 60cm machen damit wenig spazz, dafür aber optimal für köder über 100g ...
    hab mir daher jetzt eine kinetic jerkbait in 1,80m geholt ... das angegebene wg von 120g ist eher übertrieben, die aktion tendiert ins parabolische, der blank ist aber trotzdem noch sehr schnell ... real ist sie etwas weicher als die yad excellent jerk und damit prädestiniert für baits à la 12cm slider und co.
    2teilig und light gibts dann noch z.b. die quantum hypercast bass in 1,80m ... hab sie vorgesehen zum nächtlichen zander-jerken mit ködern bis max. 10cm / 50g ... hatte sie aber noch nicht im einsatz ...
    generell solltest du beim hauptsächlichen einsatz vom ufer ruten von 1,70 - max. 1,90m bevorzugen ... vom boot können sie auch schonmal > 2,00m sein ... eine richtig klasse rute der leichteren fraktion ist auch noch die daiwa tornado jerkbait (80g wg) ... gibts aber leider nur in 2,00m
     
  6. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    9
    also erstmal danke für die antworten, waren schonmal sehr hilfreich.
    also ich bin ca. 1,85m und werde vorraussichtlich zu ca. 80% vom boot fischen.
    die köder die zum einsatz kommen sollen, werden zum größten teil glider werden (bis max. 100g), da das gewässer recht flach und in einigen bereichen schön verkrautet bzw mit seerosen bewachsen ist.
    letztes jahr konnte ich dort mit flachlaufenden wobblern und oberflächenködern schon gut abräumen. hab es dann mal mit dem salmo slider an der normalen spinnrute ausprobiert und bin von da an von den attacken fasziniert. bei oberflächenködern hatte ich doch recht oft fehlbisse, die allerdings auch spektakulär waren.
    nach euren ratschlägen liegt die piketime und die rozemeijer vorne.
    ein kurzes griffstück ist wichtig und das gewicht natürlich auch.
    zur beastmaster kann keiner etwas sagen?
     
  7. CamiloS

    CamiloS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diez
    Shimano ist sau bretthart, würde ich Dir nicht empfehlen...

    Piketime ist saugut, gutes Preisleistungsverhältniss und Köder bis 100g sind kein Problem...

    Monterra = Piketime aber weniger gut ausgestattet

    Tour Edition: für Köder bis 50 g würde ich die 1,90 nehmen, für Köder bis 100 g würde ich eher zu der 1,80er tendieren, wobei ich glaube, dass sie auch da fast überfordert wäre, dann müsstest Du mit viel Gefühl werfen.

    Ich finde, am flexibelsten wärest Du mit der Piketime, von denen die Du genannt hast.

    Roze und Penn kenne ich nicht, deswegen kann ich nix dazu sagen

    Ansonsten müüste man in ganz andere Preisklassen gehen, aber das lohnt sich kaum für die normale Jerkbaiterei.
     
  8. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    9
    ja .. die hört sich auch wirklich gut an.. allerdings nicht 2teilig, aber egal.

    die beastmaster gibt es in zwei gewichtsklassen 2,00 und bis 90g und 1,80 bis 140g. ist die leichtere auch bretthart? und wie lang ist das griffstück? das konnte ich noch nirgends feststellen.

    mfg
     
  9. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    sollen beide sehr hart sein, hatte ich aber noch nicht in der hand.
    piketime hat einen sehr schönen kurzen griff und macht auch bei kleineren hechten noch spaß.

    micha

    warum gibt es die dynajerk von j. haese nicht mehr, die war echt genial, wenn einer eine zu vergeben hat oder weis wo noch eine rumfliegt, bitte bescheid sagen.
     
  10. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    woher ihr nur immer die ganzen ruten kennt ???

    eagl.

    ich kenne nur eine jerkrute - die, die ich selber habe.
    die yad cleveland jerk. kostet um die 50 euro. 1,80 groß, einteilig (warum muss die zweiteilig sein?)

    nicht zu hart, nicht zu weich. ach was, ich komm sehr gut damit vom boot als auch vom ufer zurecht mit meinem 1,75cm körper :)

    angeln tue ich hauptsächlich mit glidern von 40 bis 100 gr.
     
  11. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    tinsen,

    ich wohn in potsdam und da hat so jemand nen laden mit ganz vielen ruten und ködern usw..

    die dynajerk ist echt genial, war mir aber damals noch zu teuer (150,-).
     
  12. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Einteilige Jerkruten finde ich auch besser.
    Bei der Rutenlänge gibt es doch im Auto keine Probleme.
     
  13. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    9
    falls ich mal mitm fahrrad zum angeln fahren möchte, da ich genug gewässer in näherer umgebung habe und auch nicht allzuviel sprit verfahren möchte ist ne 2-teilige schon besser. aber in der not frisst der teufel schmetterlinge.
    hab grad mal nach der beastmaster ausschau gehalten, nirgends ein komplettes bild gefunden, wo man die grifflänge hätte sehen können.
    aber der griff sieht sehr handlich aus (ist vor der rolle etwas dicker).
    naja wird wohl die piketime werden...
    aber ihr könnt ja noch was posten, wäre gut, wenn einer n bild von der beastmaster findet. die ist so schön leicht. danke :D

    mfg
     
  14. CamiloS

    CamiloS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diez
    Hi,

    Von der Shimano ist das Griffstück recht lang...ich kenne nur die 2,00 meter Shimano, ob es die Beastmaster war bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Und ich fand sie sehr steif, nicht mein Geschmack, aber das ist eben auch Geschmacksache.

    Einteilig finde ich auch besser, wobei klar der Nachteil des Transports besteht, aber wir Jerkbaiter sind hart in Nehmen. Die Zweiteiligen, die ich auch ausprobiert habe, waren gemischt (eine Cormoran (glaube ich) war recht dürftig, eine Roze recht gut, Axxelerator gut und andere amerik. Muskyruten auch gut aber vom Preis her absolut übertrieben...so etwas braucht man nicht für unsere Jerkerei)

    Grüße
     
  15. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Eine Einteilige Jerkrute ist doch beim Fahrad fahren leichter in der rechten Hand zu halten als ne 2-Teilige.
    Was willst du denn mit deiner Jerkrute machen. Fischen oder durch die Gegend fahren? :) ;)
     
  16. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... aufm Fietzen kann man ne 2teilige auch zusammenstecken :wink:
     
  17. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Ja und dann kannst dir ja auch gleich ne Einteilige holen oder? :)
    Ist ja auch egal oder eben Geschmackssache.
     
  18. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    9
    ich nehm das ding doch nicht in die hand... beide hände gehören an den lenker.. und wenn ich durchn wald crosse und ne 1,80 rute quer übern rücken habe, bleib ich doch immer hängen. :D
    aber minnkota du hast recht... ich will angeln und nicht fahrrad fahren.
     
  19. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Das mit dem hängen bleiben ist natürlich sehr unschön :)
     
  20. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    ich fahre mit meinen angelruten boot und nicht fahrrad :mrgreen:

    aaaach bin ich wieder lustig heute hehehe :)
     

Diese Seite empfehlen