1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ist der Sep. zu spät für Dorsch?

Dieses Thema im Forum "Meeresräuber" wurde erstellt von Cuttle, 29. August 2011.

  1. Cuttle

    Cuttle Angellateinschüler

    Registriert seit:
    27. März 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    moin moin,
    fahr am 12.09 nach mittelnorwegen, ca 200km über Bergen. Leider war ich noch nie so spät dort. In den letzten Jahren war ich immer im Juli oder Juni dort oben. Nun frage ich mich, auf was kann ich mich in diesere Zeit einstellen?

    Sind noch Köderfische da?
    Und wo und wie fische ich am besten auf Dorsch und Seelachse?
     
  2. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    äh deine frage passt irgendwie gar nicht zu deinem geschriebenen :roll:

    du fährst im oktober hin und fragst ob der september zu spät ist? :roll:

    und tips zum wie und wo ist auch schlecht, wenn du als präzise angabe für deinen angelort 200km von bergen angibs?! :wink:
     
  3. Cuttle

    Cuttle Angellateinschüler

    Registriert seit:
    27. März 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    sorry, fahr natürlich am 12.9. und ich fahre zum Sognefjord.
     
  4. schwarze-kerze

    schwarze-kerze Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    1.098
    Likes erhalten:
    0
    der September ist in den Meeresangelpublikationen als nicht so guter Monat beschrieben,aber das hängt auch von Revier und Wetter ab.Aber du solltest trotzdem frohen Mutes nach No fahren.Im Herbst kommen oft lokale Heringsschwärme in Buchten und Landnähe und diese haben auch Räuber im Schlepp.In der Gegend wo du hin fährst gibt es auch einige kleine Straumen zwischen den Inseln und dem Festland.Dort ist zur richtigen Zeit (auf-und ablaufendes Wasser)möglich echte Sternstunden zu erleben.TL und viel Petri !!!
     
  5. Tomasz

    Tomasz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    227
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BLNFRDRCHSHN
    Wir waren vor ein paar Jahren im September am Dalsfjorden. Dieser liegt direkt über dem Sognefjord, also keine 50km nördlich entfernt.
    Dorsche waren eher schleppend zu fangen. Dafür gingen Leng und Lumb ganz gut. Makrelen waren noch in größeren Schwärmen vor Ort. Vereinzelt gingen auch starke Seelachse und der eine oder andere Seehecht, sowie Schellfische, Pollacks und Rotbarsche und an den Haken. Genagelt wurde überwiegend in Tiefen zwischen 30 und 120m.

    Viel Spaß und eine gute Reise

    Tomasz
     
  6. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Jeht denn dit ??? 8O :mrgreen:

    Sorry für OT aber dit konnte ick mir einfach nich verkneifen ! :lol:
     
  7. Tomasz

    Tomasz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    227
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BLNFRDRCHSHN
    Wenn ER lang genug ist :lol:

    Gruß

    Tomasz
     
  8. hebeda

    hebeda Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Leipzig
    köderfische gibts eigentlich immer in form von lippfischen,wittlingen und pollacks in ufernähe ... also ein mangel an köderfischen hatte ich nie am hardangerfjord dieses jahr im august, natürlich sind die raubfische, die den grossen schwärmen hinterherziehen noch nicht im fjord gewesen ... aber lengs, flügelbutte und kleine haie gabs beim naturköderangeln mehr als genug.
     

Diese Seite empfehlen