1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Internet-Recht: Forenbetreiber haftet für Beleidigungen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von dietel, 17. Juni 2015.

  1. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich habs schon auf die Startseite gestellt. Aber ich möchte, dass diese Sache möglichst viele Leute zur Kenntnis nehmen. Ein Link zu einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netz...u-beleidigungen-in-nutzerforen-a-1039058.html

    Nun haften also die Forenbetreiber für die Beleidigungen der User, selbst wenn sie diese unmittelbar nach Bemerken entfernen. Das halte ich nicht nur für einen Hammer, sondern auch für eine Unverschämtheit. Wie soll ein Forenbetreiber garantieren, dass sich die User zivilisiert verhalten?

    Ich weiß nicht, welche Konsequenzen ich daraus ziehen soll. Wahrscheinlich werde ich den Versicherungsschutz noch einmal hochfahren müssen.

    In jedem Fall bitte ich euch, dass ihr hier niemand beleidigt und auch sonst nicht rumpöbelt. Im Prinzip herrscht hier inzwischen ja mehrheitlich eine friedliche Stimmung vor.

    Noch viel wichtiger ist aber: Bevor hier irgendjemand irgendjemanden wegen irgendwelcher verbalen Fehltritte verklagt, bedenkt ihr bitte, dass es am Ende ich bin, der die Rechnung dafür zahlt. Und ich mache hier eigentlich nicht mehr, als euch eine Plattform zum Austausch hinzustellen. Ich würd’s richtig doof finden, wenn dieses bescheuerte Urteil irgendwann mal monetäre Konsequenzen für mich hätte.

    Also: PEACE, Leute. Ab jetzt bitte noch freundlicher im Umgang, auf dass da gar nix kommen kann.

    Danke!
     
  2. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.363
    Likes erhalten:
    1.468
    Ort:
    Berlin
    Wobei extra erwähnt wird, dass dieses Urteil nur auf kommerzielle Plattformen und nicht auf Socialmedia-Plattformen anzuwenden ist.
     
  3. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    Keine Ahnung, was man als "kommerziell" definiert. Hier laufen ja schon ein paar Banner. Wäre natürlich schön, wenn das den BA nicht beträfe. Hab aber den Verdacht, dass diese seite hier juristisch als kommerzielles Projekt eingestuft werden könnte.
     
  4. yoshi-san

    yoshi-san Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.310
    Likes erhalten:
    591
    Ort:
    die Maus...
    Vorsicht, Johannes, Du willst doch nicht den Superrichtern Europas unterstellen, sie würden "bescheuerte" Urteile fällen?! Pass mal auf, dass sich da keiner auf die Robe getreten fühlt, anfängt zu weinen und Dir dann die Rechnung stellt... :twisted:

    Aber ich halte das auch für einen ganz großen Sch..., Sch..., äääääh, Schlamassel, jenau. Keine Ahnung, wer denen ins Hirn gesch..., hmmm, geschaut hat, und ob das überhaupt passierte und ggf. in einem Kausalzusammenhang mit so einer Ka..., Ka... Katastrophe stehen könnte.

    Vorwärts auf dem Weg zu einer Kultur kreativer, nicht justiziabler Verbalinjurien! Yes, we can!
     
  5. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    Machdeburch
    Ich wiederhole mal meinen Kommentar unter dem Bericht :

    Na ja, ganz so drastisch scheint es doch nicht zu sein, wenn ich mir die folgenden Zeile aus dem oben verlinkten Artikel mal genauer anschaue:

    “Wenn man im Webforum eines kommerziellen Anbieters beleidigt wird, kann man vom Forenbetreiber Schadensersatz fordern – selbst dann, wenn der die entsprechenden Posts auf Wunsch bereits entfernt hat.”


    “Das Gericht betont in einer Mitteilung zu dem Urteil, dass es hier um ein kommerzielles Nachrichtenangebot gehe, und nicht um “andere Foren im Internet, wo von Dritten Kommentare verbreitet werden können, zum Beispiel ein Internetdiskussionsforum, ein Bulletin Board oder eine Social-Media-Plattform”. ”


    “Der Fall könnte Auswirkungen für Betreiber von kommerziellen Nachrichtenangeboten in allen 47 Ländern des Europarats haben.”

    …ich denke, da treffen einige Parameter nicht auf den BA zu. Trotzdem ist nichts verkehrt daran, wenn wir uns hier alle benehmen ;-) .
     

Diese Seite empfehlen