1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Idealer Luftdruck (hPa) zum angeln ???

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von jenart, 17. Januar 2007.

  1. jenart

    jenart Belly Burner

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Themen:
    12
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Krefeld
    Hallo,
    wisst ihr was der perfekte Luftdruck zum Barsch angeln ist???
    Wenn ihr`s wisst ,dann schreibt es bitte auf.
    Würde mich über n paar oder auch eine Antwort/en freuen!
    Gruß jenart
     
  2. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    1005

    :mrgreen: :wink: da sind wir dann schonmal weiter als die leutz beim "zähl bis unendlich" thread
     
  3. Rumpel26

    Rumpel26 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ c&r du hast immer antworten auf alle fragen (soweit ich das jetzt mitbekommen habe) mal ein dickes lob für dich ;)
     
  4. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    1005?! bist da sicher!?
     
  5. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    ich würd eher sagen 1006 :?
     
  6. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    oder 1007? :wink: :lol:
     
  7. sepp

    sepp Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    368
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    94474 Vilshofen an der Donau
    bei uns beissen die eher bei 1008 :wink:

    das ist nämlich der luftdruck der herrscht, wenn ich nicht am wasser bin.

    grüsse

    sepp
     
  8. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    :D
    definitiv 1004! aber nur, wenn der wind von sw auf so gedreht hat und der himmel leicht bewölkt ist. die wasser temperatur muss exakt 12grad betragen, dann beissen die barsche völlig entfesselt... :wink: :lol:

    @jenart:

    schau mal HIER

    oder HIER
    :wink:
     
  9. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    Lass' Dich nicht veräppeln jenart! :p

    Fische tendieren dazu, ihr Fressverhalten zu ändern (sie fangen an zu beissen, fressen, jagen - oder hören damit auf) wenn sich der Luftdruck verändert. Spielt also kaum eine Rolle, wo der Druck liegt. Die Frage ist eher, ob er steigt oder sinkt, von dort, wo er eben ist.

    Typisch: Die Barsch-Fressorgien kurz vor Eintreffen eines Gewitters.

    Will aber nicht heissen, dass Barsche bei stabilen Wetterlagen nicht auch beissen. 8)

    Petri!
     
  10. DuffyDuck

    DuffyDuck Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Themen:
    5
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    ><(((((°>
    der Luftdruck wirk sich besonders auf den Sauerstoffgehalt im Wasser aus.
    Fallender Luftdruck bedeutet, daß dem Wasser gelöster Sauerstoff entweicht und das den Fischen sprichwörtlich den Atem verschlägt (= schlechtes Beißen). Steigender Luftdruck bewirkt zeitweise regelrechte Beißorgien.
    bei welchen Werten man nun aber besonders gut fängt kann ich dir nicht sagen.
     
  11. jenart

    jenart Belly Burner

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Themen:
    12
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Krefeld
    Super Antworten von den "nichtveräpplern" :lol:
    :D danke!
     
  12. twistern-forever

    twistern-forever Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Themen:
    7
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    München
    Bei fallendem Luftdruck verdichten sich die Wasserteilchen. Als Folge brauchen die Fische mehr Energie beim Schwimmen. Deswegen bewegen sie sich nicht mehr so gerne. Ist also schwieriger sie zu finden, weil sie nicht mehr umherziehen. Ich kenne das von den Renkenschwärmen, aber wenn die barsche in ihrem Geäst oder in so nem Loch hocken ist das natürlich nicht so wichtig wie beim Renkenfischen, da die Schwärme ja ständig herumziehen.
     
  13. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    das halt ich ja mal schwerstens für ein gerücht :wink:

    selbst wenn du gemeint hast, dass wasser bei steigendem luftdruck dichter wird, ist der effekt minimal. wir reden hier schliesslich von druckschwanken in größenordnungen von höchstens hundertstel bar! das dürfte dem wasser völlig schnuppe sein.

    ich bin der meinung, dass in den meisten fällen sowieso andere faktoren wie temperatur(änderung), lichteinfall und windrichtung eine größere rolle spielen als der luftdruck
     
  14. twistern-forever

    twistern-forever Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Themen:
    7
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    München
    Nein, fallender Luftdruck bewirkt die verstärkte Bildung von großen Molekülklustern und damit eine erhöhte Zusammenhangskraft des Wassers
    ;-)

    falls dus immer noch nicht glaubst, ich habs aus dem buch "Mysterium Renke" des sogenannten "Renkenprofi" alias heinz sange. ;-)

    wie gesagt, den barschen macht das vielleicht nicht so viel aus, den renken aber schon

    natürlich sind die lichtverhältnisse mit das wichtigste. beim wind hab ich aber die erfahrung gemacht, dass er sich nur auf die standplätze der fische auswirkt.
    bezieht sich aber nur auf mein hausgewässer
     
  15. Twister93

    Twister93 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    @ jenart: Naja.. der Luftdruck ist relativ egal, solange er nicht plötzlich steigt oder sinkt.
     
  16. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    @ twistern-forever: nein, sorry, ich glaubs immer noch nicht. (bin aber kein physik-fachmann, daher stocher ich nur im dunkeln)
    mag ja sein, dass herr sange das in seinem buch behauptet, aber ich glaube wirklich nicht, dass bei druckschwankungen in dem betrachteten bereich solche effekte auftreten. bei einem kompressionsmodul von 2,08 x 10^9 Pa braucht man ja mehr als 150 bar, damit die dichte um 1% zunimmt. von daher glaub ich immer noch nicht, dass im hundertstelbarbereich effekte auftreten, die ein fisch bemerken kann. :?:

    aber wie auch immer, immerhin sind wir uns darüber einig, was wirklich wichtig ist :)
     
  17. twistern-forever

    twistern-forever Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Themen:
    7
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    München
    ging mir bei meiner amtwort nicht um den hundertstelbarbereich, meinte nur generell :)
     
  18. pacmanfish

    pacmanfish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. April 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    oftmal weiss man es aber erst nachher, obs nun gut war oder nicht. es kommen so viele faktoren zusammen wie wasserstand, trübung, uhrzeit, mondstand, richtiger spot usw.........junge, es gibt so viele faktoren die das fangergebnis beeinflussen, dass ich persönlich zu dem entschluss gekommen bin dass ich fischen geh, wenn ich zeit hab und das wetter knapp erträglich ist (also immer;-). wie oft haben wir unter sog. optimalen bedingungen nichts gefangen. wie oft haben wir unter schwierigsten bedingungen etwas (oder sogar etwas aussergewöhnliches ) gefangen. selbst wenns nur ein schnupfen oder ein paar stunden sauerstoff waren. ich will nun nicht behaupten, dass alles keine rolle spielt, ich beobachte diese faktoren z.t. auch, doch kann man es auch als herasforderung ansehn TROTZDEM etwas rauszukitzeln 8)

    wir sind gestern spontan und entgegen anderer meinungen (viel zu warm, viel zu dünnes eis, sturm) zu zweit zum bergsee gefahren. 20cm eis,herrliches wetter, wunderbare höhenluft und nach einigem suchen auch einige schöne saiblinge.


    just do it also raus jetzt, ich geh jetzt auch :D
     

Diese Seite empfehlen