1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ich kann mich nicht entscheiden !

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Bernhardo, 25. Februar 2009.

  1. Bernhardo

    Bernhardo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neuenstadt
    ich such eine Rute fürs fischen mit Wacky Rig, Carolina Rig und Texas Rig. Ich kann mich nicht entscheiden !!!

    Folgende Ruten kommen in die engere Wahl:

    Pezon & Michel - Redoutable Bass 210 cm 8-20 gr oder
    Pezon & Michel - Redoutable Bass 210 cm 20-40 gr

    Berkley Series One Skeletor 2 Spin - 240 4-24g oder
    Berkley Series One Skeletor 2 Spin - 240 15-40g

    Berkley Pulse Spin 1,98m 7-30g oder
    Berkley Pulse Spin 2,18m 15-40g

    Mitchell Elite Spin - 1,98 m - 08-32g oder
    Mitchell Elite Spin - 2,18 m - 12-40g

    Gruß Bernhardo
     
  2. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    leichte Skelli!
     
  3. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Die Ruten unterscheiden sich schon stark von der Länge, Aktion und WG...daher wäre es hilfreich, wenn du die Gewichte angibst, die du fischen musst/möchtest...2,40m wären mir zulang...
     
  4. Bernhardo

    Bernhardo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neuenstadt
    T-Wahn17@ Leichte Skelli ?

    Berkley Series One Skeletor 2 Spin 2,10m /2 - 12 g oder
    Berkley Series One Skeletor 2 Spin 2,40m /4-24g

    Gruß Bernhardo
     
  5. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    ja die in 2,10 m
     
  6. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Hört auf den Mann und geht nich ma eben auf nen blauen Dunst oder zwischenruf von irgendwem ne Rute kaufen...

    @t-wahn: wie kannst du jemandem ne Rute empfehlen ohne zu wissen was er eigentlich werfen möchte, wenn die Auswahl vom WG so breit ist?
     
  7. Bernhardo

    Bernhardo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neuenstadt
    also ich werde Hauptsächlich einen Fluß mit langsamer Strömung und gelegentlich ein Hafenbecken vom Ufer aus beackern.
    Obergrenze gewichtsmässig wird wohl bei 15 - 20g liegen.(wegen der leichten Strömung im Fluß, im Hafen gibts keine Strömung)
    Der Hafen wird warscheinlich nicht das Problem.
    Aber der Fluß ?
    Oder dann doch zwei Ruten ???

    Gruß Bernhardo
     
  8. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    och ganz einfach. Hab mir fix seine Vorstellung angeschaut und schon wusst ich Bescheid wo er angeln will und daher konnt man auf die Gewichte schließen

    Na klar 2 Ruten wären optimal (zumindest besser)
     
  9. Bernhardo

    Bernhardo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neuenstadt
    T-Wahn17@:Na klar 2 Ruten wären optimal (zumindest besser)

    jetzt fängt die Sch***e an zu stinken !

    Oder anders: Die Sache wird noch komplizierter !

    Über jede Antwort wäre ich jetzt sehr dankbar.
    (welche die Auswahl erleichtern !)

    Gruß Bernhardo
     
  10. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Haste ja bei angepeilten 15-20g genau getroffen mit der 2,10er Skelli 2-12g... Hut ab, respektable Leistung vielleicht mal beim Uri Geller bewerben...

    Zum eigentlichen Thema:

    Wenns wirklich 15-20g real sein sollen wirst du um die 40g Varianten der Redoutable Bass bzw. Skeletor nicht drumrumkomen, die 24g Skelli wird diese Gewichte nicht packen, die 15g eventuell aber die 20g nichtmehr zumindest nicht optimal und da die RB vom Blank her sogar noch schwächlicher auf der Brust ist diese sogar noch weniger.
    Die Pulse mit 30g könnte klappen wenn der Stecken in 30g ähnlich straff ist wie der für 8g, weil bei meiner leichten Variante ist das WG ziemlich niedrig angesetzt.
    Zur Mitchell kann ich nix sagen da ich von dieser noch kein Modell in der Hand hatte.
     
  11. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    also ich wüd da definitiv nicht mit 20 gr. vorbeischaun. Eher mit 10 gr. Bin außerdem der MEinung das die Skelli auch bei 15gr. noch top arbeitet
     
  12. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Und welche Ködergrössen kommen zum Einsatz??
    Da ich dafür ne etwas straffere Rute nehmen würde, entfallen meiner Meinung nach die Pezons. Die Skelli 210 ist für deine Gewichte zu leicht/weich und die andere Skelli wäre mir zu lang! Die Berkleys sind für den Preis schöne Ruten, habe Gestern mal alle in der Hand gehabt und sind gut straff. die Mitchell find ich nicht so toll. Denke das die Berkley am Besten für die Geschichte geeignet ist. Entweder die 7-30 oder ne Etage tiefer. Die 15-40 wäre denk zu fett auf Barsch, würde kein Spass mehr machen. Zusätzlich finde ich deine Gewichte die du verwenden willst ganz schön Fett oder is die Strömung so heftig bzw. der Fluss so Tief?
     
  13. hebeda

    hebeda Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Leipzig
    die mitchell elite spinn hat einen sehr langen rutengriff für meinen geschmack ... für finesse angeln eher ungeeignet ... ansonsten sehr leichte tolle ruten zu einem top-preis.

    skeletor wäre mir zu schwabelig ...


    ich würde dir die Garbolino Genesis Lure 2.05m 7-20gr empfehlen ... kurzes handteil, 120gr leicht, der blank ist ziemlich straff , hat aber minimalste parabolische aktion, jeder barschbiss ist extem gut fühlbar im handteil ... perfekt für kleine köder

    problem: die rute gibts in deutschland nicht :( hab meine in frankreich gekauft ... preis ca. 150-170 euro


    die blaue rute auf dem bild ;) (läd manchmal etwas langsam)

    [​IMG]


    ansonsten wäre eventuell die Garbolino Genesis LL was für dich, die hat 5-15gr wurfgewicht, ist allerdings einteilig und etwas schwerer (150gr) , gibts bei köderwahnsinn - klick
     
  14. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Hmm entweder befischt du das selbe Gewässer wie der Threadesteller und bist klüger, bist Orakel und Bernado liegt mit seiner Einschätzung total daneben, oder du solltest dich, wenn du Empfehlungen aussprichst an die Sachen halten die die Leute angeben die nach einer bestimmten Rute für ihr Gewässer suchen. Normalerweise denkt man sich etwas dabei wenn man ein Ködergewicht von 15-20g angibt.
    Und die Frage war auch nicht was findet ihr toll...

    Und deine Meinung zur Skelli teile ich nicht, klar wirft sie 15g noch, fischen lassen sie sich auch, nur ist sie da schon ziemlich an der oberen Grenze und Spaß ist anderes. Sie ist ne Rute mit der man sowas "mal" machen kann aber definitiv nix auf Dauer, von 5gr. mehr mal ganz zu schweigen.

    Wie gesagt wenn die Pulse 30g ebenso steif is wie ihre janz kleine Schwester sollte diese geeignet sein. Vorausgesetzt du fischt nicht in 60m Entfernung, da Anhieb und Wurfweite doch ein wenig leiden unter 1,98m.
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Die Antwort ist ganz einfach. Sie lautet immer Skeletor und Red Arc. Ganz egal wie die Frage war :) Die Jungs kaufen nichts anderes...wieso weiß ich auch nicht.
     
  16. Bernhardo

    Bernhardo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neuenstadt
    wird wohl darauf hinauslaufen, daß ich mir für de Hafen eine 2,10 Skelli bis 12 g hohle und für den Fluß werd ich mir die Pulse mal ansehen.

    Gruß Bernhardo
     
  17. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Ich frage mich warum die ständig und für allmöglich sachen empfohlen wird. Und gerade die 210 is wirklich nen wackelpudding. Da is die Pulse in 2-8gr um einiges straffer. (gestern den direkt vergleich gemacht)
    Meiner Meinung is die 210er Skelli was für DS aber nichts für Rigs und twitchen
     
  18. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    klar für die angegebene Gewichts klasse ist die bis 12 gr. nicht so gut geeignet wie die bis 24 gr.

    Zum Twichen (dafür sollte die Rute laut Thread-Ersteller auch nicht sein!!!) find ich die Skelli auch ungeeignet, dafür ist sie wirklich zu weich. Für das Fischen mit den versch. Rigs find ich es aber nicht so hinderlich, wenn die Rute etwas weicher ist, eher find ich es besser. Das ist vieleicht auch Geschmackssache und davon abhängig ob man mit Geflochtener oder Mono fischt.

    Leider konnt ich noch nie eine Pulse begutachten.
     
  19. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Sicherlich ist es Geschmackssache wenn du lieber weiche hast, is dat dein Ding.
    zum twitchen war allg. gesagt, wurde schon öfter dafür empfohlen.
    Das mit den Rigs is ähnlich wie beim Jiggen bei einer härtere Rute spührt ich die Bisse besser, ist zwar kaum mit dem "TOCK" zu vergleichen aber ähnlich. Die weiche Rute federt den Biss wieder ab.
     
  20. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    man hat ja auch seine Augen, die einen Biss erkennen können. Desweiteren find ich ,dass die Skelli gar nicht so wabbelig ist. Klar gibts da härtere Ruten, aber die Skelli ist ausreichend
     

Diese Seite empfehlen