1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hybrida wobblern

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von NedFlanders, 29. August 2008.

  1. NedFlanders

    NedFlanders Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Themen:
    42
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenburg
    Wer hat denn erfahrungen mit diesen wobblern?
    konkret mit den Modellen B1-Twitchbait und U-1? In der FAchpresse liest man ja viel gutes aber was sind die Praxiserfahrungen zu Fängigkeit, Wurfweite, Haltbarkeit etc.
     
  2. Pike-Piekser

    Pike-Piekser Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Themen:
    2
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Der B1 Twitchbait in WFO ist ne Bank, wenn vieles nicht mehr geht , dann fängt er noch Fisch. Der B3 ist auch gut, aber eher etwas für kältere Tage. Alles in Allem fangen sie gut Fisch. lassen sich gut und abwechslungsreich führen, nur die Wurfeigenschaften würde ich nach Schulnoten mit 3 bewerten.
     
  3. BenM.

    BenM. Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    144
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    langgöns
    Hybrida sind bei mir meist eine Bank!
     
  4. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    moin ned!
    habe bisher nur den B1 twitchbait in meiner köderkiste.kam bisher noch nicht so oft zum einsatz,aber hechte haben sich drauf gestürzt.leider habe ich nur fehlbisse kassiert bis jetzt. :? von der verarbeitung finde ich die gut,aber die hechte hinterlassen wie bei den meisten ködern ihr autogramm im lack.
    gruss micha
     
  5. NedFlanders

    NedFlanders Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Themen:
    42
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenburg
    Das hört sich ja ganz gut an. hab mir mal den B1-TWitchbait in 2 Farben (Wfo und ne Schockfarbe) sowie den U1-TWitchbait im Barschdesign bestellt. Ich werde dann zu gegebener Zeit mal über meine Praxiserfahrungen berichten.
    Lg Ned
     
  6. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    na ich bin gespannt auf deinen bericht!
    habe an meine B1 twitchbaits jetzt andere drillinge rangemacht,die haben einen etwas weiteren hakenbogen.vielleicht hilft es gegen die fehlbisse...?
    gruss micha
     
  7. NedFlanders

    NedFlanders Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Themen:
    42
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenburg
    So habe meine hybrida b1 twitchbaits mittlerweile 2 mal gefischt, allerdings noch keinen biss darauf verbuchen können. auf andere köder wie z.b. den arnaud zur gleichen zeit aber zumindest den ein oder anderen hecht dran gehabt. kann sein, dass die größe, die farbe oder die rasseln den ausschlag gegeben haben, kann aber auch sein dass ich den dreh mit der führungsweise noch nicht raus hab. ich hab die twitchbaits gleich wie arnaud oder auch den pointer geführt, also leichte bis mittlere schläge und immer mal wieder nen stop. habe aber irgendwo auch mal gelesen, dass man die hybridas nur ganz leicht twitchen, fast schon aus dem handgelenk ziehen sollte. was denkt ihr? erfahrungen eurerseits?
     
  8. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    hallo ned!
    meine hybrida B1 sind jetzt eingeweiht.bei der führung habe ich ein bisschen rumexperimentiert.bei langsamer führung mit kleinen schlägen und und kurzen stops zum auftauchen,aber auch bei recht aggressiver führung(durchkurbeln mit kräftigen schlägen)ohne stops gab es bisse.selbst beim schleppen fielen die hechte auf den wobbler herein...
    eine eindeutige führungsweise die mehr bisse brachte,konnte sich bis jetzt nicht bei mir abzeichnen.
    gruss micha
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Hab da noch n Nachtrag, mal die Führung stark variieren,soll heissen:Stop&Go und kurz vor Go n harten Schlag geben(Führungsstil Nilsmaster Invincable) oder wie einen Diver(Jerk-Sägezahnmuster) und den Auftrieb nutzen,der ist eingebaut ! Greetz M
     

Diese Seite empfehlen