1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hilft Fluocarbon?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von smart39, 23. August 2006.

  1. smart39

    smart39 Keschergehilfe Gesperrt

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Hallo alle zusammen!
    In ketzter Zeit habe ich hier und da mal gelesen, dass Barsche ja doch etwas schnurscheu sein sollen. Deshalb wurde hier und da geraten, ein Vorfach aus Fluocarbon zu nutzen, um die Fische weniger zu schrecken. Hilft das dem Kunstköderangler wirklich, oder mehr dem Gerätehändler?
    Gruß,
    Smart
     
  2. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Hilft im klaren Wasser definitiv!
    Obs auf Barsch viel besser als normales Mono ist kann ich nicht sagen, ab 0.50 hilfts gut gegen kleine Hechte.
     
  3. marnold

    marnold Keschergehilfe

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Hi, ganz einfach: je sichtiger das Wasser - umso wichtiger!!! Entscheide anhand der Sichtigkeit Deines zu befischenden Gewässers. Nimm einen weissen Gegenstand (z.B. Gummifisch) und lasse ihn langsam unter der Rutenspitze ab. Wenn nach ca. 50 cm bis 1m kaum noch etwas zu sehen ist, dann kannst Du auch normales Monofiles nehmen. Fischst Du tiefer, dann spielt eigentlich nur noch die höhere Abriebfestigkeit eine Rolle und spricht für die Fluocarbon. Gruß Marc :wink:
     
  4. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Höhere Abreibfestigkeit, weniger SIchtigkeit. An unserem klaren Zürichsee ein klarer Vorteil für Forellen und auch Barsche.

    Bin begeistert. Und die Vanish ist ja voll bezahlbar.
     
  5. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Welche Vanish hast denn? Die blaue oder die gelbe Packung.
    Ich habe die gelbe, die kannst du gerade in den Müll werfen!
    Die blaue soll angeblich brauchbar sein.

    Claus
     
  6. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Blau oder gold weis ich nicht, ich hab Vanish Transition auf einer Stella/Light Rig Versatile Combo und bin sehr zufrieden.

    Besonders bei unbeschwertem Gummi bewehrt sich die Schnur weil sie schnell sinkt.
     
  7. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Vanish Transition blau (zumindest ein blaues Band auf goldener Packung. 0.18er und 0.30mm. Die dünne ideal für Forellen und Barsch. Bestimmt auch für Dich Claus ideal am Bach!

    Gruss,
    Fishadelic
     
  8. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Fluocarbon kann schon Sinn machen aber hat jemand schon mal einen Vergleich mit ner normalen guten Mono gemacht ? Ich habe noch keinen Unterschied beim Fangen im klaren Wasser machen können. Ich denke eher das Fluocarbon etwas für Kleinstköder wie Fliegen usw. ist ??
    Gruß Fredrik
     
  9. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Zum Barschangeln hab ich immer Fluocarbon als Vorfach drauf (1-1,5m).
    Gibt mir die Gewissheit, dass die Schnur unsichtbar ist, und meines Erachtens habe ich ohne Fuocarbon einfach weniger Fischkontakt, und bezahlbar ist es ja heutzutage auch (wenn´s nicht von Scierra ist :D )!

    Gruß jb :wink:
     
  10. unzi

    unzi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. September 2005
    Themen:
    15
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Kann nur sagen, dass beim FliFi im klaren Wasser auf Forellen schon ein Unterschied besteht zwischen Fluoro und normaler Mono. Vor allem bei den Nachläufern macht sich das bemerkbar. Auch von Freunden und Bekannten hab ich zumindest nichts Gegenteiliges gehört. Weiß jetzt gar nicht wie meine Marke heißt, irgendwo hab ich aber mal hier im Forum gegen die MysteryX gewettert, da steht glaub ich auch die Marke dabei, der ich vertraue. Und bei reduzierter Sichtigkeit finde ich die Diskussion über das Verhältnis Tragkraft/Durchmesser zweitrangig. Also ich bin mit 0,23mm (steht zumindest auf der Packung) auch mit 50+ Forellen, die in ordentlicher Strömung stehen, fertig geworden.
    Einfach mal selbst ausprobieren und die eigenen Erfahrungen hier posten. Die paar Euro für eine 25m Spule sollten es dir aber auf jeden Fall wert sein.
    lg.andi
     
  11. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich benutze seit ca. 6 wochen das fluoro von grauvell.. nennt sich teklon und hat sich mehr als bewährt :D
     
  12. hdidi

    hdidi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Roding
    Nun mal bisserl abschweifend:
    Macht es denn auch Sinn beim Poppern/Twitchen/Sliden auf Hecht im relativ klaren Fluß ( Regen im Oberpfälzer Wald ) ?
    Wie "zähnesicher" ist denn das Zeug?
    Danke für paar Tipps
     
  13. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Für angelarten wo als Beifang haupsächlich Hechte bis ca.70cm anfallen nehm ich schon länger .50er FC von Starbaits (Shadow).
    Hat bisher sehr gut gehalten.
     
  14. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Wollte mit 0.35er FC und 12er Fireline auf Rapfen angeln. Nahm etwa 3-4 m FC und verband sie mit dem Albrightknoten.
    Dieser wollte aber nicht ohne Wiederstand zuleisten durch die Rutenringe!
    Kann man den Knoten noch etwas "versiegeln" damit er besser durchflutscht?
     
  15. maestro

    maestro Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Themen:
    16
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Musst nur die Enden etwas länger lassen, dann kann der Überstand leichter umgebogen werden.
     
  16. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Sorry, aber das verstehe ich nicht! :oops:
    Kannst du das zeichnen oder irgendwie anders erklären.

    Danke Claus
     
  17. maestro

    maestro Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Themen:
    16
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Wenn du die überstehenden Schnurenden seines Knotens länger lässt, dann können die leichter umgebogen werden wenn sie durch die Ringe rauschen.
    Wenn du da an Haar denkst: ganz kurze Haare fühlen sich viel "härter" an als lange

    Wenn du noch eine Zeichnung brauchst....
     
  18. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    nee danke Skizze ist nicht mehr nötig


    wie lange sollten denn die Enden sein?
     
  19. maestro

    maestro Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Themen:
    16
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Kommt drauf an wie widerspenstig die Schnur ist.
    Kannst ja mal mit 2-4 cm anfangen und dann die Schnur durch den Spitzenring ziehen. Wirst sehen das da fast nix mehr hakelt. Dann kannst du ja immer weiter runter gehen mit dem Überstand bis du die richtige Länge gefunden hast.

    MfG
     
  20. jockl

    jockl Belly Burner

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    47
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe auch gute Erfahrungen mit der FOX Illusion gemacht.
    Die finde ich deutlich besser als die Berkley (Knotenfestigkeit, etc...)
     

Diese Seite empfehlen