1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hilfe zur Ruteauswahl

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von nordmaster, 10. Oktober 2006.

  1. nordmaster

    nordmaster Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Hallo an alle :)

    Hab mal eine Frage. Ich habe bis jetzt immer nur mit der Pose geangelt und will endlich mal was aktives ausprobieren :D
    Deswegen habe ich mir paar Ruten ausgesucht und bräuchte mal Rat von euch. Es soll eine Rute für Barschen bis Zander/mittelgrossen Hecht sein. Was die Transportlänge betrifft, sollte es auch nicht über (wenn möglich) 60cm lang sein .... bin immer viel unterwegs :oops: . Ich habe hier unten paar links mit meinen Favoriten ausgesucht. Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob die was taugen und an was sollte ich speziell bei der Action acht geben. Vielleicht hat auch einer von euch die Erfahrung mit einer oder der anderen Ruten hier und mir was empfehlen könnte :)
    Also :
    die ersten beiden sind von Balzer
    http://balzer.de/products.php?pid=197&cid=2
    http://balzer.de/products.php?pid=202&cid=2
    was meint ihr wie sind die von der Action her ? scheinen doch ähnlich zu sein oder ??
    die anderen sind natürlich von schimano :) :
    http://fish.shimano-eu.com/catalog/...8474395181626&bmUID=1160467126376&bmLocale=de
    http://fish.shimano-eu.com/catalog/...8474395181626&bmUID=1160467126376&bmLocale=de
    und die Steckruten dazu :
    http://fish.shimano-eu.com/catalog/...8474395181626&bmUID=1160467126376&bmLocale=de
    http://fish.shimano-eu.com/catalog/...8474395181626&bmUID=1160469939847&bmLocale=de

    Was meint ihr, merkt man sehr den Unterschied zwischen z.B. Schimano Exage Mini Tele / Tele und Steckrute Versionen ? Was würdet ihr mir empfehlen ? Eher die Steckruteversion zu bevorzugen ??? Hat jemand auch mal Erfahrung mit den obigen Balzerruten ??
    Das sind jeweils die 2.10 m Versionen bzw. 2.10/2.40 :)

    Danke viel mals und
    viele Grüsse

    Nordmaster 8)
     
  2. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    hi,

    eine rutenfrage - wie so oft :wink:
    meiner meinung nach wirst du nun viele unterschiedliche oder auch gar keine antworten, weil wie gesagt schon oft gefragt, bekommen.

    du sagst du hast früher mit pose und co. geangelt.
    ich denke mal du hast dann eher weniger erfahrung mit dem spinnangeln / gummifischangeln. ist dem so?

    die ruten die du da oben vorstellst schaue ich mir gar nicht an, weil ich sie nicht kenne. kann ich auch nichts zu sagen.

    ich kann dir nur das empfehlen, was ich selber fische.

    was ist am anfang "deiner karriere" wichtig? erfolg ! ok, den bekommst du nur mit fisch. wie logisch ;). wenn du nun aber 50 euro zu wenig "investierst", weil du dir die "falsche" rute kaufst, dann hast du keinen erfolg, wirst irgendwann "müde" und verfälls eventuell wieder in alte tugenden mit pose und co.

    was hast du dann gekonnt? 50 euro für ne falsche rute zum fenster raus.

    ergo - meine empfehlung. kauf dir von vornherrein nen guten stock, dann merkst du die bisse besser, hast erfolg und die 100 euro für die rute haben sich doppelt gelohnt :)

    kleines beispiel: ich war gestern auf meinem see. ein angler steht auf dem spot, wo ich angeln will. etwas älter, ich sehe iene recht dicke rute mit so komischer bemalung im spitzenteil (rote spitze) und denke noch , ober er hier pilken will... "was hast du gefangen" frage ich. "na 2 zupfer hatte ich" als antwort. 2 zupfer auf diesem platz ??? nach 1 stunde hatte ich 4 zander und der knecht immer noch nichts. soviel zur bißerkennung.

    für den beriech den du da oben angibst fische ich (und sehr viele andere hier) die berkley series one skeletor in 2,70m bzw. 2,40m 8mache auch 2,10m. haben so wurfgewichte von 7-28 gr. kannst aber auch gern mal bis 40gr. rangehen. ab dann wirds schwabbelig.

    riesen vorteil dieser rutenserie: sehr leichter blank, leichte ringe, und super bißerkennung. du merkst wirklich jeden zupfer. und das ist das A und O !!!

    die 2,40er soll ein wenig härter sein und ist sicherlich im packmaß kleiner. welche die nun wirklich bessere ist ist geschmackssache.

    kostet um die 100 euro aber jeden cent wert.

    hier im forum gibt es eine menge threads zum thema "skeletor" einfach mal die suchfunktion aktivieren ;)

    wenn du um die 50 euroausgeben willst, dann kannst du dir mal pezon&michell ruten ansehen. sind für den preis recht solide, aber kommen aus meiner sicht an die skeletor nicht ganz ran.

    und - alles was mit telerute anfängt kannst du gleich wieder streichen aus deiner liste !!!
     
  3. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    Also, die Shimano Exage STC hab ich als Reiserute in der MH-Steckversion. Ist zum Spinnfischen schon ok, ist relativ universell einsetzbar. Hat von Barsch bis Barrakuda schon viel mitgemacht. Zum Twistern würd ich sie aber nicht empfehlen.
    Aber mit mittleren Wobblern, blinkern, Spinnern kommt sie gut klar. Musst halt beim Gewicht Abstriche machen wegen der vielen Steckverbindungen. Wenn irgend möglich, würd ich auch eher eine 2teilige nehmen.
    Bei den Teleruten würde ich mich Tinsen voll und ganz anschließen- nicht empfehlenswert! :wink:
     
  4. nordmaster

    nordmaster Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Hi :p

    Danke für so schnelle Antwort von euch.
    Ich bin, wie ihr recht erkannt haben, grüner Anfänger,was das Spinnangeln angeht - habe vorher überhaupt noch nie mit einem Blinker oder Spinner geangelt. Jetzt sollte es aber ändern :D
    Was ich gehört hab, sollte man als Anfänger erst mal mit den Blinkern bzw. Spinnern anfangen, bevor man auf Gummis etc. ansteigt. Ich habe erst vor paar Wochen begonnen mit einer im Keller liegenden alten Tele in 2.40m Version paar Spinner zu werfen und hatte auch mal , glaube ich, paar Zupfer, die ich nicht landen konnte(könnte aber meine Einbildung gewesen sein :wink: )... wird wohl an Mangel der Erfahrung gelegen haben.
    Hier noch gleich eine Frage: Warum ist eigentlich die Teleruten schlechter als Steckruten? Ich meine, es müssen doch bestimmt gute Teleruten mit ensprechendem Qualität auf dem Markt sein oder ? und was der Bisserkennung angeht : Bei Skeletor, soweit ich hier aus dem Forum mitbekommen habe, liegt es wohl daran dass man den Zeigefinger an dem Blank hat. Das kann man denn bei z.B. ( http://barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=656#12 ) auch machen, der Griff scheint ja kurz gegug zu sein oder ??
    @ DrGonzo
    Du meinst die Steckversion von Shimano Exage STC ist auf jeden Fall besser als Mini Tele. d.h. wenn ich dann trozdem zu was kurzerem mich entscheiden soll, sollte ich eher die nehmen ?? Und warum eignet sie sich zu Twistern nicht ??
    Ich habe mal hier rumsurft und mir scheint mal, dass die Skeletor ein wenig zu weich ist oder ? Ich will also auch als Anfänger erstmal mit mittelgrossen Blinkern bzw. Spinnern in 2-4(5) anfangen. Ich dachte mir auch als Anfang an eine Rute 2,10 max. 2.40 ( da auf dem Gewässer viele Gebische sind). Von meinem "Zielfisch" her will erst so ein Hybrid "Zander/Hecht" bis nach unten grösseren Barsch ( so ab 20 cm :) ) anfangen. Auf dem See, wo ich hauptsächlich anfangen will, gibt es viel mittelgrossen Hechte auch Zander und kleinere Barsche, die ich erstmal nicht so in Betracht ziehen will. Ich will halt eher auf Zander versuchen, da er hier selten aber trozdem gefangen wird und dem Bericht ( http://barsch-alarm.de/index.php?name=News&file=article&sid=598#23 ) nach sollte mal schon eine härtere Rute nehmen oder ?
    Würde mich sehr freuen, wenn ihr dann eine Rute empfehlen würdet :D . Zur Skeltor Serie: die ist bestimmt Hammer wie man an Beiträgen hier sieht, bloss ob es was für mich ist weiss ich noch nicht. Die Wurfgewichte 2-12 scheinen mir doch ein wenig zu weich sein oder ? Habe mal einen 5Spinner mit meiner jetztigen alten 2.40 WG 20-40 geführt und dachte erstmal da beisst was, als die Blätter an dem Spinner sich rotieren begann :oops:

    Danke und viele Grüsse

    Nordmaster 8)
     
  5. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    bei teleruten ist der blank so oft geteilt, dass die aktion oft unharmonisch wird. ausserdem wiegen sie meist mehr als vergleichbare steckruten bzw sind schwabbeliger. ausserdem sind die ringe oft nicht optimal verteilt. und es kann öfters vorkommen, dass sich beim werfen die teile/ ringe zueinander verdrehen.
    es mag sein, dass es mittlerweile bei den teleruten bessser aussieht. ich hab mir seit gut 10 jahren keine tele mehr gekauft, nur ein paar im laden in der hand gehabt.
    die STC telemodelle hab ich noch nicht in der hand gehabt, von daher kann ich das so hundertprozentig nicht sagen. aber wie du vielleicht schon gemerkt hast, bin ich teleruten gegenüber generell etwas voreingenommen :)
    zum twistern würde ich die rute nicht nehmen, wei lsie eine etwas weiche spitze hat. also, zum gummis antesten kann man sie bestimmt nehmen, aber wenn dich der gummivirus kriegt, dann merkst du selbst, das andere dafür besser sind.
     
  6. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ganz richtig!
    Und ausserdem sind Teleruten viel anfälliger für Schäden! Da geht immer was kaputt und schon kauft man wieder doppelt. Also hör' lieber auf Tinsen und DrGonzo, du wirst es nicht bereuen. Den Kauf einer Telerute allerdings sehr bald!
     
  7. nordmaster

    nordmaster Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Danke :)

    Ihr habt mich überzeugt.
    Ich denke ich werde mir eine Shimano Exage oder Beastmaster als Reiserute 2.10/2.40 nehmen und mich anzutasten und wenn ich damit Spass finde, werde ich mir dann wohl eine Skeletor 2.70m oder 3.00m kaufen.
    Ich habe dann aber noch eine Frage an DrGonzo zu Shimano Exage STC:
    Sie hat doch wie Tele 6 Teile also muss die Action doch ähnlich sein ( mit dem Vorteil dass da die Ringe wahrscheinlich an der richtigen Stelle sind oder :roll: ? ).
    Und dann noch kann man mit ihr echt Gewaltwürfe machen ?? ich meine fliegen die Teile nicht auseinander wird sie dadurch nicht lose ?? bei einer Tele kann man davon ausgehen, dass die nie von dir wegfliegt ... es sei denn sie ist gebrochen :cry: ?? Und dann hab ich hier im Forum irgendwo gelesen, dass manche mehrteilige Steckruten wabeln um den Fixpunkte der Verbindungen.
    Also, sie werden wellig (so in der Art) sein? kannst du dazu noch was, bitte, sagen :)

    Danke euch und

    viele Grüsse

    Nordmaster 8)
     
  8. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    ich habe ne beastmaster 165m UL 1-7 gr. die beastmaster serie ist schon gut.
    was ich nicht kapiere, warum du dir da sowas mit 6 teilen holen willst?
    schau dir doch mal die packmaße einer 2,40m skeletor an. kann doch nicht so lang sein.
    also ne x-fach geteilte angel würd ich mir pers. nicht kaufen. hätte wirklich immer angst, dass was auseinader fällt, dreck in die verbindungen kommt oder sich das teil ständig um alle achsen verdreht.

    aber versuch macht klug ;)
     
  9. nordmaster

    nordmaster Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    ... na 1.25m hören sich erstmal nicht schlecht, wenn man ein auto hat, aber wenn man gezwungen ist, auch mal ohne unterwegs zu sein, und mal angeln spontan mit kumpels beschliesst, ist es schon eine tolle sache so eine zu haben. Ausserdem, ist die möglichkeit von 2.10 zu 2.40 ( :!: ) wechseln zu können, ist auch vorteilhaft. man kann eben mehr der situation anpassen :) .
    und ich denke mal eine gute reiserute sollte man auch haben. deswegen vielleicht die :roll: und als Hauptrute dann, wenn ich erstmal den dreh mit dem spinnangeln krieg auch Skeletor :!:
    allerdings, dass was du davor mit dem erfolg und anfang meiner "kariere" gemeint hast, macht mir auch zu bedenken, ob ich da nicht fehlschuss riskiere 8O
    mich würde bloss interessieren, wie stabil die STC 6teilig wirklich ist ?!?

    grüsse

    nordmaster 8)
     
  10. Tinsen

    Tinsen Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Themen:
    92
    Beiträge:
    2.139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-F`hain
    naja ne shimanorute kann so schlech tauch nicht sein. hab bei meinen worten ja nur an den bonken da vom see geddacht, der mit sowas wie ner pilkrute geangelt hat ;)

    wenn deine reiserute net so teuer ist und sie dir gefällt dann geh doch shoppen :mrgreen: frauen kaufen doch auch mehrere schuhe ;)
     
  11. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    Also eigentlich hat die Steckrute nur 5 Teile. Das 6. ist das austauschteil zum variieren der Länge. laut meinem katalog hat das telemodell 7 :wink:
    ausserdem kommt bei teleruten dazu, dass sich der blankdurchmesser zwangsläufig hinter jeder teilung reduziert.
    mit gewaltwürfen hat ich noch keine probleme, hab die rute zb schon zum mefo-angeln an der küste genommen, ohne dass was passiert ist.
    allerdings hab ich sie auch mal zum jerken von einem 7er slider genommen (ja ja, ich weiss :oops: ), und da hab ich dann lieber alle 20 würfe die verbindungen kontrolliert. aber dafür ist sie auch wirklich ganz und gar nicht gebaut.
    aber wie gesagt im normalen spinnangelalltag hatte ich damit null probleme.
    was du mit dem "wellig" meinst, kapier ich net so ganz. aber wenn das was gravierendes ist, kann ich dir versichern, dass es bei der STC nicht auftritt :wink:
     
  12. nordmaster

    nordmaster Barsch Simpson

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    habe heute Berkley Skeletor in der hand gehalten ... muss schon sagen ein edles teil. ist noch wohl zu früh für mich für solche feine rute.
    warum sind da eigentlich so viele kleine ringe als zum beispiel bei speedmaster schimano ( auch sehr tolle rute ). das kommt doch bei wurfweite nicht gut oder ?

    die schimano exage mini tele 2.40m hatten sie da auch, gefällt mir auch gut und für anfang ist wahrscheinlich das beste. sie hatten leider nur nicht die steckversion, sonst hätte ich zugeschlagen :wink: ... kommt aber in paar wochen diese ganze neue serien rein. werde wohl abwarten und dann ein grosseinkauf machen :p

    Hatte jemand eigentlich auch die erfahrung mit skeletor 3 tlge version ? es kommt auch bald eine mit bis 45g. wg.

    viele Grüsse
    nordmaster 8)
     

Diese Seite empfehlen