1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

High End UL-Barsch-Tackle?

Dieses Thema im Forum "Ultralight-Sektion" wurde erstellt von jb, 7. Oktober 2006.

  1. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Hallo Zusammen,

    angel jetzt ca. 1 Jahr lang mit meiner 2,10er Skeletor auf Barsch und bin an und für sich zufrieden :roll: ! Aber wie das so ist, braucht man ab und zu mal neues Spielzeug! Suche daher eine neue Rute die

    - noch feiner,
    - noch leichter,
    - noch schneller,
    - ca. 2,00m lang und
    - noch schicker ist!

    Fische überwiegend mit 3,5-5cm Kopytos mit 3-5gr. Jigköpfen in geringer Strömung und Wassertiefen bis ca. 4m!

    Hab mich so ein bißchen in die Illex S-183 L Light Rig Versatile verguckt, konnte Sie jedoch (mangels Angebot) noch nicht in der Hand halten :cry: . Ist das Wurfgewicht von 1,8-7gr. vielleicht zu wenig und pariert die Rute auch mal einen Zander, Hecht oder Rapfen bis 5 Pfund? Wäre die Rute ein wesentliches Upgrade zur Skeletor oder gäbe es noch andere Alternativen, die o.a. Kriterien erfüllen? Preis spielt dabei vorab keine Rolle!

    Wenn ihr entsprechende Hinweise/Kenntnisse/Erfahrungen habt bitte posten!

    Gruß jb :wink:
     
  2. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Ich hab die Rute in deinen gewünschten Ködergewichten gefischt und kann sie dafür nicht empfehlen.
    Für unbeschwehrte Softjerks perfekt, aber sobald es ans jiggen geht ist die Rute einfach zu weich.
    Fische bis 5Pfund bändigt die Rute ohne weiters, aber die Köderführung mit beschwerten Ködern ist einfach nicht optimal.

    Tl,
    Albrecht
     
  3. 99xser

    99xser Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    138
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Also ich habe auch die 2,10m Skeletor bis vor einen Monat gefischt und benutze auch häufig die kopytos bis 5cm. Und bin jetzt auf die Illex umgestiegen und finde das sie dafür auch bestens geeignet ist. Kannst dir die Rute ruhigen Gewissens bestellen,ist echt ein feines Teil!
     
  4. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    99xser wrote: Und bin jetzt auf die Illex umgestiegen...

    Welche Illex den, die Illex S-183 L Light Rig Versatile oder ne andere?

    2 Postings, 2 grundsätzlich verschiedene Meinungen mmmhh :roll: Vielleicht gibt es noch mehr Erfahrungen, die das Pendel in die eine oder andere Richtung lenken.

    Ist halt schwer die Ruten mal selbst zu testen, da sie hier in Berlin noch nicht gesehen habe und auf Verdacht will ich Sie auch nicht aus dem Net bestellen! Gibt´s denn evtl. noch andere Ruten welche ähnlich sind. Ich habe hier im Forum mal was von der Fa. Megabass gelesen, bin daraus jedoch nicht richtig schlau geworden, welche Rute gemeint ist und die Webseite ist auch nicht so richtig übersichtlich!

    Im Voraus besten Dank und

    Gruß jb :wink:
     
  5. floater

    floater Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    0
    Ich muss Albrecht mit seiner Meinung Zustimmen!

    Die Illex L ist sicher eine echt feine Rute, aber, für schwere, große Köder absolut ungeeignet! 3,5cm Kopyto am 1,5g Bleikopf geht super, ebenso Softjerks, Senkos und andere Unbeschwerte Köder funzen! Nur, dass ich net so gut zB. mit Senkos fischen kann (*Wink zu Albrecht*) Aber 5 cm Kopyto mit 5g Bleikopf wäre Folter für die Rute! Aber muss jeder selber wissen, ob es sich gut anfühlt, wenn man kaum Unterschied zwischen 20er Barsch und Köder fühlt...

    Besonders weite Würfe kann man damit auch nicht erreichen, bei 30 Meter ist eigentlich ziemlisch Schluss mit dem Spaß...
     
  6. 99xser

    99xser Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    138
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ja meinte die light rig versatile.
    Ich bleib bei der Meinung das die 5cm Kopytos kein Problem darstellen für die Rute! Megaweite Würfe macht man damit zwar nicht aber braucht man ja auch meistens nicht,je nach Situation! Am besten wärs immer noch wenn du die Rute mal testen könntest und dir selbst ein Bild davon machst.
     
  7. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    also schaffen tut die rute das alles! ich habe heute nen 16(?)gr. stirner mit 5" trailer gefischt, staysee90, SDD-Squirell.. . ok, optimal ist was anderes.. aber meistern tut sie es brav ^^
     
  8. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    leoseven wrote: also schaffen tut die rute das alles!

    Also wenn Sie 16gr. schafft, dürfte ein 5cm Kopyto (mit 3,5-5gr. Kopf) eigentlich kein Problem sein :lol: ! Suche eine Rute die eine Gewichtsklasse unter der der 2,10 Skeletor ist und bei Barschen bis ca. 35cm noch mehr funzt. Dabei sollte Sie trotz des geringen Wurfgewichtes noch schön straff sein. Wurfweiten um die 20m reichen meines Erachtens nach auch aus, da man die leichten Köder ansonsten aufgrund des Wasserwiderstandes der Schnur sowieso nicht mehr spürt (bei 10er Fireline!)!

    Hintergrund meiner Suche sind die Blanks der Fly-Fischer. Unter 100gr. leicht trotzdem straff und mehrpfündige Forellen sind zu meistern! So was suche ich zum UL-Spinnfischen. Die 2,10er Skeli kommt da mit ihren ca. 125gr. schon dicht ran aber zu 100gr. sind es halt noch Welten :wink: !

    Gruß jb :wink:
     
  9. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    Mein Tipp: MiracleWhip!

    Megabass F1-60X

    [​IMG]

    Geht anders als ne Skeletor schon viel eher in Richtung UL, kommt im Gegensatz zu Yoshi`s blauen oder gelben Blindenstöcken äußerst sexy daher, ist bei wirklich dünnem Blank so schnell, dass ne Sage XP nen Lämmerschwanz dagegen ist und dürfte wohl in Richtung HighEnd gehen.

    In Verbindung mit ner schnuckeligen kleinen Baitcaster wie beispielsweise der Presso macht das Teil fürs Barschfischen richtig Laune.

    rock`n roll,

    Ian.
     
  10. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Ein Fliegenrutenblank hat mit einem Gufirutenblank recht wehnig zu tun. Eine #7 Sage XP Blank der Lachse mit 5 Kilo Prolemlos drillt wäre als Gufirute sogar für 5 Gramm Köder zu weich.

    Wenn man mit einer UL Rute Köder fischt die sich an M Ruten optimal fischen ist das irgendwie wie mit der "legendären" Blechpeitsche 5-100Gramm :lol:

    Ich kann auch mit meinem schweren Sportex Besenstiel 5Gramm Gufis fischen, aber spaß machts nicht.

    Nochmal zur Light Rig Versatile: Einen Schwarzbarsch mit 2 und Hechte mit 3 Kilo kann man damit im hindernisfreien Gebiet ohne weiters drillen, aber gerade bei Jigs ist eine harte Rute für die Bisserkennung und den Anhieb wirklich wichtig... und da ist die Rute einfach zu weich.
     
  11. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Sorry albrecht, muss mein Wurfgewicht nach unten korrigieren, sind eher Jigköpfe von 1,8-3,5gr. :oops: !

    Aber trotzdem verstehe ich nicht, dass der Vergleich zu Fliegenruten hinken soll. Klar haben Fliegenruten eher eine parbolische Aktion aber wenn ich meine 2,40er Scierra XDA nachwiege komme ich auf 85gr und die ist noch 3-geteilt! Da sollte man doch den Handteil mit 15gr. zusätzlicher Carbonmatte steif und schnell genug hinbekommen :wink: !

    Zielfisch beim UL-angeln ist für mich in der Regel auch der Barsch, und Bißerkennung sowie Anhieb sollte bei einer 2m Rute aus hochwertigen Carbon hierbei kein Problem darstellen. Der Hechtnebenfang wird mir wohl sowieso eher das 18er Vorfach kappen :wink:

    Mir geht´s halt darum, mein Tackle unter der 2,10er Skeletor-Rutengewichts-/Wurfklasse nach unten zum UL-Jiggen vollwertig abzurunden! Das von mir dabei die Illex angesprochen wurde hat halt seinen Ursprung darin, dass Síe hier im Forum angepriesen wird und ich diese (mangels Angebot) nicht mal selber in der Hand halten kann, um mir ein Urteil zu bilden. Über solches Equipment gibt´s halt auch wenig Infos.

    Bedanke mich für deine kritischen Postings, hast mir damit zwar die Entscheidung nicht leichter gemacht aber trotzdem geholfen :lol:

    @FISH-DUDE: Danke für die Info, werde mich mal schlau machen!

    Gruß jb :wink:
     
  12. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    @ jb: kann dir nur sagen, dass es zwischen der skelli und der Illex S-183 L Light Rig Versatile welten liegen. als ich leo seine in die hand nahm hätte ich meine skelli nieweider in die hand nehmen können :oops: :lol:
     
  13. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    also die illex-stecken sind doch nun wirklich keine rarität mehr in deutschland. solltest du bei jedem gut sortierten dealer eigentlich mal befingern können. ich habs gemacht und fand sie für meine einsatzzwecke einfach viel zu weich, langsam, was auch immer. zwischen den französischen stecken und japan-ruten liegen da welten.

    grüße.
     
  14. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    @FISH_DUDE: Geiles Teil die Megabass Destroyer :eek: ! Und wenn man bedenkt, dass die Rute auch noch eine verkappte "Les Paul" ist, sind 500$ doch nicht zu viel :wink: ! Mehr davon....

    Gruß jb :wink:
     
  15. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    500$ ??? wo hast du solche wucherpreise her?
     
  16. Nourty

    Nourty Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stadtlohn
    Ich habe sie auch "schon" für knapp 400$ gesehen.
     
  17. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    ich müsste nachschauen...meine aber sie für weit unter 300 europäischen talern erstanden zu haben.
     
  18. Gäddsax

    Gäddsax Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    4
    Beiträge:
    185
    Likes erhalten:
    1
    Wie viele Teile hat denn die Rute?
     
  19. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    hatte gestern mal nachgeschaut. ich glaube es waren um die 250-280€...
     
  20. FISH-DUDE

    FISH-DUDE Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Themen:
    30
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkercity
    um welche rute geht es jetzt?

    die elite ist einteilig, wie eigentlich alle mb ruten.
     

Diese Seite empfehlen