1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hauptschnurfrage beim Rapfen/ Barschfischen

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Sebi8, 15. August 2012.

  1. Sebi8

    Sebi8 Belly Burner

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Hey Leute,

    bisher habe ich immer mit einer Weißen Hauptschnur auf Rapfen, Döbel und Barsche gefischt. Davor kam ein Floucarbopnvorfach.( Relativ klares Wasser bei mir )

    Ich habe nie ne andere Farbe ausprobiert,einfach weil mir der Erfolg bei dieser Farbe recht gab.

    Problem ist nun das mir die 0,12er Spiderwire Invisibraid langsam zu dick wird und ich von Nanofil und Fireline Crystal nicht zu 100% überzeugt bin.

    Andere gute Schnüre meines Händlers gibt es nicht in Weiß sondern nur Dunkelgrün z.B

    Nun meine Frage... sollte ne Dunkelgrüne Schnur z.B bei meinem klaren Gewässer eine auswirkung auf den Erfolg haben ?

    Oder kann mir jemand ne andere gute weiße schnur Empfehlen das ich sie eventuell im Internet bestellen kann?

    Danke und Gruß Sebi =)
     
  2. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Ich habe bis jetzt, wenn ich ausreichend FC (c.a. 50cm) vorgeschaltet habe keinen gravierenden Unterschied im Beissverhalten an hand der Farbe der Schnüre feststellen können. Wenn Du allerdings davon überzeugt bist, dann bleib lieber bei einer weißen Schnur. Glaube versetzt ja bekanntlich Berge.

    Einen entsprechenden Schnurtip habe ich auch. Versuch mal die Power Pro. Für mich gibt es im Preis/Leistungsverhältnis keine bessere geflochtene und in weiß gibt es sie auch.
     
  3. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Power pro hätte ich jetzt auch gesagt.
    Ich fische die in Gelb, hab jetzt auf der Jerke aber auch in Weiß und finde das von der Sichtbarkeit für mich fast schöner als die Gelbe.

    Ansonsten ist bei mir das Flourcarbon Vorfach inzwischen bei 2 - 3 m Länge angelangt, um auch recht sicher sein zu können das die Hauptschnur aus dem Blickfeld ist.
     
  4. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
     
  5. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Die 50cm sind nur ungefähr. Bei deutlich kürzerem Vorfach merke ich, zumindest an sehr klaren Gewässern, deutlich das die Bissfrequenz abnimmt. Ich Fische allerdings auch die gelbe Power Pro und die ist im Wasser schon recht gut zu sehen.

    Längeres FC, bis zu einem Meter habe ich auch schon versucht. Da konnte ich allerdings nicht so einen gravierenden Unterschied feststellen.

    Ob das nun wirklich so ist, oder ob es wie so oft beim Angeln eine Glaubensfrage ist, kann ich nicht beurteilen. Für mich gilt an klaren Gewässern 50cm FC davor.
     
  6. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Ich fische in meinem ziemlich klaren Hausgewässer ebenfalls die amerikanische Power Pro mit 8lb. Habe dabei gerade die grüne Schnur gewählt, da bei mir sehr starker Pflanzen-/Algenwuchs vorkommt und somit eine natürliche Tarnung besteht. Dann noch ein ca. 1,50m langes 25er Fluo-Vorfach und fertich iss!

    Damit sind große Wurfweiten am leichten Gerät möglich und Barsch/Rapfen (sowie Zander) hat´s bisher ausgehalten. :D
     

Diese Seite empfehlen