1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hat jemand Erfahrungen mit Megabass Ruten?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Multifan, 30. Dezember 2006.

  1. Multifan

    Multifan Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bei Reutlingen
    In Planung ist eine Megabass Baitcaster für Wobbler der
    Bauart Illex oder Lucky Craft.... in Gewichten von 13 bis max. 30 gr.
    Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit diesen Ruten, besonders ob die Angaben in Bezug auf Wurfgewicht und Aktion zutreffen.....
    Vorab mal danke.
     
  2. Verticalchamp

    Verticalchamp Belly Burner

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Habe zwar noch keine Erfahrung damit, bin aber im Begriff mir eine zu holen.

    Habe aber Einen an der Hand der sich sehr gut damit auskennt. Laut seiner Aussage ist MB das beste was es überhaupt gibt nur die passende Rute zu finden ist nicht einfach, gibt halt zu viele Modelle und die Japsen sind sehr pingelig, die bauen für jeden Bait ne passende Rute.

    Für Deinen Zweck würde ich Dir zu den Orochi Modellen raten
     
  3. Nourty

    Nourty Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stadtlohn
    Ich möchte mir ach gerne eine Megabass fürs sehr leichte Spinnfischen zulegen, die ich dann mit einer Presso fischen möchte.

    Ich fische meistens mit sehr kleinen Wobblern (max 8 gr) wie den 10cc oder den kleinen Squirrels.

    Ich weiss nicht, ob für meine Zwecke die F0 Elese oder die F1 Elite besser geeignet ist.

    Wäre super, wenn mir hier Jemand bei meiner Entscheidung helfen könnte.

    (@multifan: sorry, dass ich Deinen thread hier für mich missbrauche :D )
     
  4. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    @Verticalchamp,
    was macht die Orochi Serie dafür so geeignet?
     
  5. arashi

    arashi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    hallo
    habe 4mb und jede hat so ihre spezi
    die zerstörer:
    f0-60x elese für tiny50 mask75 darts und squirrel 61 (PRESSO)
    f4-610xdti elseil für squirrel76 super killer javallon110 u,s.w
    f5 1/2-68xfti diablo für alle arnaud besonders der DD bis sride
    ne tomahawk f4-66gt3 phobos für alle cranks ab rs 100
    alle ruten sind top verarbeitet sehr edel und sehr feinfühlig
    die angaben zum wurfg.und aktion sind zutreffend
    ob das beste ist was es gibt? (EVERGREEN)
     
  6. Nourty

    Nourty Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stadtlohn
    @Arashi

    Was würdest Du denn als maximales WG bei der Elese ansehen?
    Und wie bist Du mit der Presso zufrieden?

    Gruss
    Peter
     
  7. sepp

    sepp Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    368
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    94474 Vilshofen an der Donau
    hallo arashi,

    hoffe nicht allzu indiskret zu fragen; welche rollen hast du an den anderen stecken?

    danke

    sepp
     
  8. arashi

    arashi Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    @ nourty
    elese 1/16-1/2 oz
    zum maxm. wurfg. kann ich dir nichts sagen,weil ich auf der presso(bin sehr zufrieden) ne 4lbs schnur und da ist bei7gr bei mir schluss ist ja auch fürs u.l gedacht
    @sepp
    elseil : steez mit 10lbs fc
    diablo: calais b mit 16 lbs mono
    phobos: curado 201 mit 14lbs mono
     
  9. Nourty

    Nourty Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Stadtlohn
    Danke für die Antwort!
    Kannst Du mir denn noch bitte etwas über die Aktion der Rute sagen?
    Ich habe noch Bedenken, dass sie etwas zu leicht sein könnte ich ich evtl. doch zur F1 greifen sollte....
     
  10. Multifan

    Multifan Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bei Reutlingen
    Na so wie ich das hier bisher sehe ist ist der Bereich des Wurfgewichtes welchen ich mir vorgestellt hatte etwas zu breit angesetzt.....
    Die Ruten scheinen ziemlich speziell auf gewisse Köder zugeschnitten zu sein.
     
  11. CamiloS

    CamiloS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diez
    Hi Reutlinger! :wink:

    Meiner Meinung nach wärest Du mit einer MB-Castingrute mit einem WG bis 5/8 gut bedient. Schnurklasse ist für mich entscheidender und ich finde, die angegebene Schnurklasse bei den MB-Ruten etwas höher als bei den amerik. Ruten. Also eine Schnurklasse bis 14 lbs oder 16lbs wäre eigentlich prima. Ich kenne nur einige Destroyers deswegen kann ich nur davon sprechen: also die Chaparral (F2 - 66X) , oder wenn Du es etwas steifer haben willst, die Hien (F3 - 610X) könnte ich empfehlen für diese Anwendungen. Wenn die Hien zu lang ist, dann eher die Griffon (F3 - 63X) als eine F4.

    Mit welcher Rolle würdest Du die MB-Rute kopulieren lassen? :wink:

    Grüße
     
  12. Flope

    Flope Belly Burner

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Hab mal ne Frage,
    wobei ich die Antwort wohl schon kenne :lol:

    Macht es Sinn eine Alphas F mit einer Elite [f1-60x] zu kombinieren?

    Oder ist da die Rolle zu groß/schwer? :roll:
     
  13. Multifan

    Multifan Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bei Reutlingen
    Hallo.... :)

    Momentan mal mit der Team Daiwa Fuego, aber ich träume auch von der Steez........... :lol:
    Muss mal bei Plat schauen welche Ruten du meinst!

    Wünsch dir und allen anderen einen guten Rutsch und gute Fänge.
     
  14. Multifan

    Multifan Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bei Reutlingen
    "Flope" da musst du den "CamiloS" fragen, der kennt sich mit der Alphas gut aus! :)
     
  15. retsamolf

    retsamolf Gast

    Frag mal Arne der fischt doch ne Ito Ai an der Elese, der dürfte sich da auskennen, und der Dude hat die Elite vll. sagt der da auch noch was dazu.

    ttyl,
    Flo
     
  16. CamiloS

    CamiloS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diez
    Guck lieber hier:

    www.megabass.co.jp

    Da sind alle Modelle. Bei Plat kannst Du bestellen.

    Grüße
     
  17. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Hallo Multfan,
    wenn dein gewünschter Gewichtsbereich bei 13-30gr liegt, wärst du mit der F2-66X Chaparral (regular) denkbar schlecht bedient.
    15gr stellen ihr max. dar. Ist schon recht weich und rel. langsam die Rute. Sie freut sich über Vibs bis TN60, Topwater bis Bonnie95/Sride95/W-Monitor o.ä., Cranks umbei RS225, 150, D-Cherry, Cherry, 10cc,...... (natürlich auch die Pendants anderer Hersteller)
    Das macht sie wirklich gut.
    30gr würden sie schon deutlich überlasten,.....Hand drauf, habe sie hier liegen. :wink:

    Die zweite MB, die ich wirklich bewußt und vergleichend gefischt/geworfen habe (Vorgestern erst), ist die F4-63X (extra fast).
    Die dürfte deinen Bereich erstklassig bedienen. Habe sie u.a. mit W-Monitor (13gr?!), bis Bonnie128 (27gr?!) gefischt. Traumhaft. Frag mal BeeJay. :wink:

    MB hat ja ein breites Angebot, denke, da wird sich noch einiges anderes für deine Ansprüche finden. Versuch mal ein anderes Modell, damit wir bald einen Überblick über das ganze Angebot bekommen. ;-)
     
  18. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Die Chaparral mit dem Bonnie 128 behangen.
     

    Anhänge:

    • chap2.jpg
      chap2.jpg
      Dateigröße:
      9,6 KB
      Aufrufe:
      143
  19. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    @Flope:
    Wie "flomaster" vorher schon schrieb hab ich die Alphas ai an ner F0.
    Meinen Ansprüchen wird sie gerecht, doch viel "schwerer", rollentechnisch gesehen, würd ich nicht gehen.
    Macht sich ganz gut daran, kleine Squirrels fliegen gute 30m(umständlich nachgemessen :wink: ) an 8lbs mono.
    Wie ichs chon mal irgendwo anders geschrieben habe, würd ich die elese gerne mal vergleichsweiße mit ner pixy opder ner presso fischen, ob sich da groß was in Sachen handling mit kleinen Ködern tut.
    Sonst wie gesagt mal beim "Tarakito-gott"(find den Namen so geil :wink: ) anfragen, der kann dir sicher noch genaueres zur Elite sagen.

    mfg und n guten Rutsch, Arne
     
  20. CamiloS

    CamiloS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diez
    Danke, Schroe. Ehrlich gesagt, habe ich eine Chapa mit 20gr geworfen und ich hatte das Gefühl, dass noch einige Reserven drin wären, wenn dem aber nicht so ist, dann freue ich mich, dies zu wissen. Ich habe die 30gr nicht ausgereizt

    Aber ich würde mal ganz frech behaupten, nach meiner kurzer Erfahrung, dass ene F4 zu steif ist, für mich zumindest, aber das hängt so sehr von den Vorlieben, Wurftechnik, ab, dass man es eigentlich immer individuell entscheiden könnte.

    Also ich nehme meine meine Chaparral Empfehlung zurück, bleibe aber bei meiner F3. Eine F4 wäre mir zu steif dafür, wie gesagt, für mein Empfinden.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen