1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Harrison vhf vrs Rocksweeper nano

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Lugi, 10. März 2013.

  1. Lugi

    Lugi Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo ihr Barschgötter!

    Hab mir eine Harrison Vhf 230cm, 5-30 g bauen lassen. Ist wirklich eine sehr schöne Rute geworden.

    Ursprünglich war geplant mit dieser Rute universell fürs Barsch, Zander und feiner Hechtfischen zu verwenden.

    Da ich jetzt aber eine günstige XZoga 7 kg erwerben konnte, fallen Zander und feines Hechtfischen jetzt weg.

    Fürs Barschfischen ist sie mir aber einfach ein bisschen zu brutal und schwer jetzt zu meiner Frage:

    Ein Freund würde sie mir zu meinem Einkaufspreis abkaufen. Also verlustfrei für mich.

    Stattdessen würde ich mir die Rocksweeper Nano in 2,13 cm 5-25g zulegen, und mir würde sogar noch über 100 euro überbleiben für Schur usw.

    Macht dass Sinn oder kann ich mir gleich die VHF behalten, weil schön ist sie schon.

    Sind die Qualitätsprobleme bei den Rockes schon behoben?

    Danke für eure Antworten
     
  2. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Versteh den Sinn nicht ganz, was hat die XZoga damit zu tun? Die XZoga ist doch er was für Zander/Hecht und mit der Harrison kannst gemütlich auf Barsch. Hatte vor langer Zeit ne 30gr Harrison in der Hand und persönlich fände ich sie zu krass für Barsch (für meine Verhältnisse). Wie deine sind weiß ich nicht.
    Zur Rocke, der Blank ist einfach Hammer, die Verarbeitung naja mit Glück bekommst eine gute ab.
     
  3. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Genau ne Rocke wuerde ich mir nie uebers Inet beziehen da weisste nie was du da bekommst... Du kannst sie denn zwar zurueckschicken jedoch ist das mit unnoetigen aufwand verbunden sodass ich dir nur dazu raten kann sie im laden zu kaufen.
     
  4. Lugi

    Lugi Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    @posi86

    Ja sorry ist verwirrend geschrieben. Hab mir die vhf gekauft weil ich eine universelle Spinnrute für Barsch, Zander, leichtes Hechtfischen gesucht habe.

    Jetzt suche ich eine reine Barschrute weil durch die Xzoga 7 kg der Bereich Zander und leichtes Hechtfischen schon abgedeckt ist.

    Zum reinen Barschangeln ist mir die vhf aber jetzt zu schwer. Sie ist mit 5-30g angegeben würde aber eher sagen 15-50 g wäre richtig.

    Die Rocke soll was ich gelesen habe auch eher mehr vertragen als angegeben wird. Ist die Rocke genauso schwer, stark wie die vhf oder leichter.

    Wenn sie nicht leichter ist zahlt sich für mich das wechseln nicht aus.

    mfg
     
  5. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Okay also fangen wir mal an :D

    Ich persönlich traue der Rocke maximal insgesamt 20-22g zu dann aber schon höchste der Gefühle.. :)

    Klar super Rute aber nicht Überschätzen.

    Würdest du dann nur auf Barsch gehen und Hecht bzw. Zander nicht beangeln ? Ich meine gut mit der Rocke kannst du auch Zander und Hecht drillen ist aber nicht ihr Gebiet..

    Aber eines versteh ich trotzdem net.. du hast dir die vhf aufbauen lassen für Allround. Warum nimmst du die nicht für Hecht, Zander und verkaufst deine Xzoga weil sie dir eh zu hart ist ? Kann sein das du das oben schon geschrieben hast aber war bisschen komisch zu lesen :)

    Wie gesagt Rocke würde ich max. 22g eher 20g hinhängen ( Köder + Blei )
     
  6. Lugi

    Lugi Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    @Rocke

    Mein Tackle sollte so ausschauen:

    Schweres Hecht und Wallerfischen, große Wobbler Gummifische usw.

    XZoga Taka G66 15kg

    Barschfischen, Zanderfischen, leichtes Hechtfischen

    Harrison vhf 5-30g

    Damit hätte ich mit 2 Ruten fast alles abgedeckt was ich brauche.

    Jetzt ist aber noch eine XZoga 7 kg dazugekommen also sieht mein Setup so aus:

    XZoga 15kg
    XZoga 7 kg
    vhf 5-30g

    Nicht die Xzoga ist mir zu hart die vhf ist mir nachdem ich sie jetzt nurmehr zum Barschfischen gebrauchen kann zu schwer und hart.

    Das angegebene Wurfgewicht der vhf ist weit höher als 5-30 g meiner Meinung nach. Ist jetzt die Frage um wieviel die Rocke "leichter" ist als die VHF
     
  7. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Also zu deiner Selbstaufgebauten kann ich dir natürlich nichts sagen. Aber du sagtest ja das das Wurfgewicht nicht ganz stimmt und sie zu hart ist. Die Rocke zum Barschzuppeln usw. ist top aber bisschen Wurfgewicht im Auge behalten.

    Wie schwer fischt du den auf Barsch nen mal paar Köder + Bleigewicht dann kannst dir ja selbst ne Meinung bilden.
     
  8. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Die 30gr Harrison wäre mir zu heavy für typische Barschköder. Also 3" Köder mit 5-7gr Köpfen, da passt ne Rocke deutlich besser. Weiss ja nicht mit was du auf Barsch fischt. Die Rocke ist softer in der 5-25gr Version.
    Würde dein Setup mit den beiden Xzoga und dann ne passende Rute fürs Barscheln ergänzen. Dir Rocke wäre eine z.B. Was fischt du denn so auf Barsch
     
  9. Lugi

    Lugi Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Als Köder bleibe ich ziemlich klassisch d h

    Kopytos 5-8 cm mit Bleigewichten von 3-12g und wobbler von 5-10 cm

    Wichtig war mir ob die Rocke leichter is und das scheint ja der Fall zu sein. Schau mich jetzt nochmal auf Nippon Tackle um ob ich da was passendes finde.

    Über die rocke hört und liesst (auch hier im Forum) man ja allerlei Schauergeschichten vielleicht fällt euch ja noch eine alternative ein die in Frage kommt und eine ähnliche Aktion aufweisst.

    Deshalb liebe ich meine Xzoga so sehr, die Dinger sind einfach nicht kaputt zu kriegen.

    mfg
     
  10. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Qualitativ kack die Rocke derzeit mächtig ab, der Blank is aber geil.
    Wird schwer eine Rute zu finden die 3-12gr + Trailer wirft bzw gut fühlt. Aber mit Kompromissen kommst denke ich klar.
    Ne Deps Edge Master wäre was feines einer noch bessere Alternative zur Rocke. Lass dich nicht vom Preis abschrecken, hier im Forum wird Im "BIETE" Tread gerade eine angeboten.
    Was wäre deine preisliche Grenze?
     
  11. Lugi

    Lugi Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wien
    Die Deps schaut ziemlich geil aus, und wäre in meinem Preissegment zwischen 300-350 Euro kann ich ausgeben. Gut dann bleibt mir nix mehr über aber was solls.

    Danke für die Tipps, so wie ich das mitbekommen habe sind die Ruten auch nicht so bruchanfällig wie die vhf oder die Rocke das ist mir sehr wichtig.

    mfg
     
  12. Abenstein

    Abenstein Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    93
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münster
    Hallo,

    meine letzten beiden Rocksweeper Nano, eine 702 und 802, gekauft im letzten Monat, sind absolut gut verarbeitet. Da gibt es nichts zu beanstanden.
    Die 802 kam von AD und dorthin waren sie gerade frisch von PureFishing ausgeliefert worden.
    Scheinbar hat man da jetzt die Probleme mit den Qualitätsschwankungen im Griff.

    Gruß
    Andreas
     
  13. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Ruf wenn du sie online bestellt dort mal an und frage vorher nach.. Den gibt nichts schlimmeres wenn man auf seine Rute warten und will an dem Tag angeln und dann ist irgentwas schief o.Ä.

    Außer du hast nen Shop in der Nähe dann kauf sie dir dort, sparst dir Zeit und Nerven :)
     
  14. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Guck mal im Biete Tröd da is nen Edge für glaub 365 drin, das is nen Topp Preis. Und Jig mäßig mit das beste was aufen Markt ist. Wenn du das bereit bist aus zu geben dann nimm diese. Die Depsen sind sehr robuste Ruten. Die Abus sind auch robust, bei den VHF hab ich öft gehört das sie schnell brechen und das an untypischen stellen.
    Wenn es ne ABu sein soll dann mach es so wie "ROCKE" sagt. Sonst empfehle ich dir ganz klar, leg nen Hunni rauf und hol dir ne Edge gebraucht.
    Hammer Teil für Jigs von 5 - 14gr. + Trailer
     

Diese Seite empfehlen