1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Hakengröße beim Gufi

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Kochtoppangler, 30. Juni 2010.

  1. Kochtoppangler

    Kochtoppangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Mich würd mal interessieren welche Hakengröße ihr hier als besser empfinden würdet. Der Köder ist ein 4" Camo Swimbait , empfohlen ist laut Camo Hakengröße 2/0 - 3/0.
    Der untere Haken ist n Owner in 2/0 diesen würde ich aber als zu klein empfinden , den 4/0 darüber dagegen als genau richtig.

    Hab nun nciht so viel Ahnung vom Gufi Angeln lieg ich hier also falsch mit meiner Einschätzung , oder ist die Empfehlung von Camo etwas daneben ?

    [​IMG]
     
  2. CreatureBait

    CreatureBait Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Themen:
    20
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Braunschweig/Helmstedt/Magdeburg
  3. Timmey82

    Timmey82 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Owner Haken fallen eher etwas kleiner aus. Der 4/0er den du drauf hast, passt schon ganz gut für diesen Köder. Alternative würde auch ein 3/0er VMC Barbarian Jig-Haken gut passen. Jeder Hersteller hat da so seine eigenen Größenangaben...das ist keinenfalls genormt...
     
  4. Sting

    Sting Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Themen:
    15
    Beiträge:
    320
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lüdenscheid
    ich habe mir jig-haken von 1/0 bis 8/0 gekauft und passe mir das selber an, wir es mir gefällt. die tackle-dealer tabelle ist auch schön und für mich passt der 4/0 auf dem foto besser.
     
  5. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    es werden beide Varianten funktionieren. Die mit dem kleineren Haken aber tendentiell besser, da ein Zander z. B. den GuFi beim Einsaugen praktisch "faltet". Man kann bei Fehlbissen einen Stinger montieren, was meine bevorzugte Methode ist, um Schwanzdiebe zu verhaften. Meistens wird es aber so schnackeln.
    Mit dem grösseren Jigkopf machst du den Köder steifer und erschwerst den Zandern das Einsauegn ein wenig.
    Nicht verschweigen soll man aber, dass durch das "Versteifen" des Köders der Lauf beeinflusst wird, was u. U. auch Bisse provoziert.
    Beim Hechteln ist das wiederum nicht ganz so kritisch, da die Tierchen ja doch ein wenig anders beissen. Ein Hecht wird so einen kleinen Köder wahrscheinlich voll "inhalieren" - bei grossen Gummies wiederum schaut das dann auch hier wieder anders aus - s. o.
    Mein Rat wäre also: Lieber den kleineren Jigkopf fischen (zugunsten des Laufes und der Bissausbeute) und ggf. einen Stinger montieren.
    Auch hier gibt das Ausnahmen - den 8cm Kopyto z. B. Den kann man auch mit 3/0er Kopf fischen (2/0 wäre besser), ohne Einbussen zuhaben. Liegt aber an der anderen "Bauweise" des Köders - wenn man einen Kopyto vor sich hat, wird man schnell sehen, was gemeint ist.
    Wichtig ist auch zu beachten, dass die grösseren Köpfe auch dickere "Bleiknubbel" auf dem Hakenschaft haben. Das bedeutet, dass manche Gummiköder aufplatzen können, wenn nicht viel Material da ist - Fin-S z. B. oder bei spröderen Gummimischungen.
    Das kann man durch "Aufschmelzen" der Köpfe umgehen. Bedeutet, vor dem vollständigen Aufschieben auf den besagten "Bleiknubbel) wird dieser mit dem Feuerzeug ordentlich heiss gemacht und dann in das Gummi hinein geschmolzen. (Aufpassen, nicht das Blei mit dem Feuerzeug verflüssigen 8) ). Das ganze hält dann auch recht gut ohne Sekundenkleber.
    Vom Beschneiden der Köpfe halte ich nicht so viel, da dann zum einen Gewicht fehlt (könnte man evtl. durch einen grösseren Kopf ausgleichen) und zum anderen der Hakenschaft wenig Halt bietet und schneller ausreisst. Hier müsste man dann auf jeden Fall kleben.
    Ich hoffe, das hilft ein wenig.

    Gruss
    Michael
     
  6. Kochtoppangler

    Kochtoppangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Danke Michael , so eine Antwort hatte ich mir erhofft =)
    Zanhder gibt es bei uns leider kaum , Barsche sind der Hauptzielfisch.
    Aber denke mal da Verhält es sich ähnlich oder ?
     
  7. AsvPatrick

    AsvPatrick Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Themen:
    31
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    für Barsche würd ich -7 cm gummis nehmen da ist er etwas groß oder? dann brauch man eh keinen Stinger oder sowas

    Patrick
     
  8. Kochtoppangler

    Kochtoppangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Ne auf 7cm Gufis gehen bei uns viel zu viel kleine.

    Gezielt auf die Teile ab ~30cm sind Gufis von 10 -12cm oder no Action Gummis bis 15cm genau richtig.
     
  9. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    das Beissverhalten - das Einsaugen also ist bei Barsch und Zander sehr ähnlich. Daher gilt das, was ich für die Zander sagte auch für die Barsche.
    Wenn bei euch auf 7er Gummies zu viele kleine Beissen, dann habt ihr ja einen prima Barschbestand - coole Sache 8)
    GuFis mit dünnem Schwanzbereich in entsprechender Länge können hier auch gut schnackeln. Dadurch wird ein entsprechend grosser Beutefisch "simuliert". der GuFi ist aber trotzdem schön beweglich und "leicht zu knicken". Der Sea Shad von Bass Assassin wäre so ein Köder z. B.

    Gruss
    Michael
     
  10. Kochtoppangler

    Kochtoppangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Naja guter Barschbestand ist übertrieben , wir haben nur sehr sehr viele kleine Barsche und um die größeren rauszubekommen muss man schon mit dem köder etwas selektieren.
     
  11. Masso1412

    Masso1412 Schusshecht-Dompteur Gesperrt

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Nabend!

    Ich "belebe" diesen Thread mal wieder und stelle gleich die Frage in den Raum: Welche Jiggröße ist speziell bei schlanken Gummisfischen wie dem Fin-S Fish, Spro Playboy... zu verwenden? Speziell jetzt bei den Modellen um die 13cm... angenommen ich würde mit "Angstdrilling" noch dazu fischen...
     
  12. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Ich nehme nen 3/0er VMC oder PB Jig-Haken.

    Bei Gufi's bis 10cm verwende ich keinen Stinger.

    Bei Gufi's darüber ist es eventuell angebracht, mit Stinger zu fischen.

    Wenn man aber feststellt, dass die Fische die Köder bis zum Anschlag wegknallen, würde ich auch dann auf einen Stinger verzichten, um die Fische zu schonen. :!:

    Lieber ein Fisch weniger, als einen zu verangeln...Meine Meinung!!! 8)

    Grüße Kelle
     

Diese Seite empfehlen