1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yabai

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von 3zander, 29. Dezember 2008.

  1. 3zander

    3zander Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Hallo aus Bayern,

    habe in der letzen Fisch&Fang den Beitrag von Johannes Dietel gelesen. Hier wird beschrieben, daß mit der ABU Fantasia Yabai "bei zwei Metern Wassertiefe sogar das Aufsetzen eines 3-Gramm-Kopfes auf schlammigem Grund zu spüren sei". Spiele mit dem Gedanken mir eine entsprechende Gufirute zuzulegen. Fische mit Gufi zwischen 8 + 13 cm , Kopfgröße 7 - 14g. Bin mir nicht schlüssig ob ich mir die Fantasia Yabai 2,50m 15-50g oder diee Rocksweeper 2,70m 15-50 g zulegen soll. Soll überwiegend auf Zander gehen- Gewässer div. Baggerseen bis 10 m Wassertiefe.
    Wer hat mit diesen Ruten in Punkto Feinfühligkeit bereits entsprechende -Erfahrungen gemacht?
    Für mich ist es wichtig, daß ich bei kleinen Kopfgewichten in der Nacht genau spüre was der Köder macht.

    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen / Tipps.
     
  2. OOOO

    OOOO Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    74
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck / Berlin
    wasso alles geschrieben wird
     
  3. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Die Rocksweeper ist ´n Besen! Knüppelhart!
    Damit merkst so ziehmlich alles, was am Ende der Schnur passiert.
    Würde dir aber trotzdem empfehlen ´nen Tackledealer aufzusuchen und die beiden "Schönheiten" mal in die Hand zu nehmen.
    Wer kauft schon gern die Katze im Sack und zahlt dazu noch soviel Geld!!!!
     
  4. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    ich habe mit beiden schon auf zander geangelt und habe nen vergleich: sind beides extrem sensible ruten. die yabai kommt mir persönlich ein bisschen härter vor. trotz des identischen wurfgewichts. die rocke hat den besseren griff, lädt sich etwas besser auf und wirft wohl ein paar meter weiter. die yabai ist etwas handlicher und sieht meines erachtens ein bisschen schicker aus.

    wenn du bootsangler bist, nimm die yabai. wenn du vorrangig vom ufer angelst, nimm die rocke. die ist auch eine super mefo-rute und überhaupt für alles genial, was weite würfe erfordert.

    und wer eine der beiden ruten schon mal gefischt hat, wird dem OOOO sicher bestätigen können, dass so manches, was geschrieben ist, auch der wahrheit entspricht - selbst wenn da auch ein bissl werbung für die produkte eines bestimmten herstellers drin steckt. mit den ruten spürst du tatsächlich mehr als mit den meisten anderen spinnruten - es sei denn, sie sind genauso hart und sensibel zugleich...
     
  5. nordchris

    nordchris Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    Hallo,
    ich fische die Abu Rocksweeper in 2,7m vom Boot und vom Land und kann nur sagen das diese Rute ein Traum ist. Sie deckt perfekt deine Ködergrössen ab, zudem hat sie auch für Hechte über einen Meter genügend Rückrad um solche zu bändigen. Sicherlich ist die Yabai genau so gut(ist bestimmt sogar der selbe Blank), aber halt kürzer, was gerade vom Land ein Nachteil sein kann. Vom Design her finde ich die Rocke wesentlich schöner, da man sich an der Farbe der Yabai bestimmt irgendwann sat sieht.
     
  6. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    Super Reaktion Johannes! 8)
     
  7. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    hallo,
    hat zwar nichts mit dem eigntlichen thema zutun, aber ich muss mal was loswerden:
    ich finde es sehr gut, dass man bei BA seine eigene meinung über jegliches tackle äußern darf. ob es die von einigen gehasste fireline ist (nur mal als Bsp.) oder irgendetwas anderes, was mit pure-fishing zutun hat. Johannes schreitet eingentlich nie ein! foren mit absoluter meinungsfreiheit sind sehr selten, BA ist eines von denen, genauso wie Saarwaller(meiner meinung nach). in manchen anderen foren darf man nicht ein schlechtes wort über produkte verlieren, die von den admins in irgendeiner weise unterstützt oder vertrieben werden.
    Zitat von Johannes:
    "und wer eine der beiden ruten schon mal gefischt hat, wird dem OOOO sicher bestätigen können, dass so manches, was geschrieben ist, auch der wahrheit entspricht - selbst wenn da auch ein bissl werbung für die produkte eines bestimmten herstellers drin steckt. mit den ruten spürst du tatsächlich mehr als mit den meisten anderen spinnruten - es sei denn, sie sind genauso hart und sensibel zugleich... "
    und wenn über manche produkte dinge geschrieben werden, die nicht der wahrheit entsprechen, wird man freundlich darauf hingewiesen und nicht gleich mundtot gemacht. Respekt!!!

    so, zum eigentlichen thema:
    über die beiden ruten kann ich nichts sagen, hab noch keine von beiden in den händen gehalten. halte die sache mit dem "fühlen über die rute, wann der gufi am grund ist" eh für eine schwierige sache, weil ein minimaler schnurbogen immer vorhanden ist. beim vertikalangeln ist dieser so gering, dass es gut bemerkbar ist, aber bei der wurfangelei... :roll:
    könnte bei mir aber auch daran liegen, dass ein großteil der von mir befischten gewässer sehr flach sind und somit der winkel fürs "fühlen über die rute, wann der gufi am grund ist" zu groß ist. fische aber auch nicht so hochwertige ruten wie die genannten. liegt dass denn alles nur an der rute und an der gewässertiefe oder kann man die sache auch noch anders beeinflussen?

    mfG Marius
     
  8. 3zander

    3zander Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    Hallo,

    vielen Dank für die zahlreichen Infos. Haben mir wirklich weitergeholfen.
    Versuche beide Ruten im Laden mal in die Hände zu bekommen, tendiere
    aber leicht zur Rocksweeper da ich überwiegend vom Ufer aus angle.

    In diesem Sinne Dicke Fische!
     
  9. 3zander

    3zander Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Hab da noch ne Frage an Johannes.
    Wie ist die Fantasia Yabai in 2,80 m (20-70g) im Vergleich zur Rocksweeper 2,70m (15-50g). Worin liegt der Unterschied?
    (die Fantasia würde mir rein optisch fast besser gefallen)
     
  10. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    die yabai ist 10 cm länger und einen tick straffer. solltest du mehrheitlich gufis von über 10 cm länge und mit einem bleikopf von mehr als 20 gramm fischen, wäre sie wohl die bessere wahl. ansonsten würd ich dann zur rocke tendieren, weil sie einfach ein breiteres spektrum abdeckt. denn fürs mefoangeln oder gegen rapfen wäre mir die fanta zu hart.

    @einstein: du merkst mit diesen ruten wirklich, wenn die schnur beim auftreffen des köders in sich zusammenfällt.

    @alle: euer lob geht mir runter wie öl. dabei verteidige ich "meine" firmen doch, wann immer mir ein gutes argument einfällt :) wobei ich ja auch wirklich tolle produkte angeln "muss". und was die fireline angeht: die sehen viele viel zu kritisch.

    aber jetzt wieder zu den beiden ruten...
     
  11. ralfster

    ralfster Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische die 2,50er Yabai seit einem Jahr intensiv (hat auch schon viel Fischkontakt gehabt) sowohl vom Ufer als auch mehrheitlich vom Boot.
    Absolute Spitzenklasse.
    Wie Johannes geschrieben hat, spürt man das Auftreffen sogar eines 5g-Kopfes (sofern der Untergrund nicht zu weich ist :lol: )
    Optimal arbeitet sie mit 8-15g-Köpfen und 8-12cm-Gummis, da würde ich sie zum "blinden" Fischen der längeren Rocky vorziehen, die m.E. aber genauso gut verwendbar ist. Ist eine Frage der persönlichen Vorliebe.

    Meistens "faulenze" ich blind, d.h. ist schaue oft meinem Bootspartner zu oder gucke in die Landschaft (Fische erspähen ;-) und verlasse mich auf die Mitteilungsfreudigkeit meiner Yabai.

    Ich fische z.T. auch längere Ruten (z.B. Shimano Speedmaster XH 2,70-3m, hab auch schon die Rocky probiert), wenn´s auf die letzten 5 Meter Wurfweite ankommt, man hat aber meiner Meinung nach weniger Gefühl damit.
     
  12. 3zander

    3zander Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Erst mal ein gutes neues Jahr und viele schöne Fische !!!!

    Johannes, Ralfster,

    vielen Dank für die Infos!. Da ich überwiegend vom Ufer aus angle, werde ich wohl die Rocksweeper vorziehen (sollte ja im Bereich bis 50 g gleiche Eigenschaften / Blank wie die Yabai haben)- Mir kommt es auf Feinfühligkeit im beschriebenen Bereich 7-14 g Köpfe / 8-13 cm Gufis an das ich mit dieser Rute nachts angeln will. Habe für schwerere Bereiche bereits die Skyblade - 100g.
    Welche Rollengröße würdet Ihr für die Rocksweeper empfehlen? Ist die Rute ausgewogen oder kopflastig?
     
  13. nordchris

    nordchris Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    Als Rolle würde ich dir eine 3000er Grösse empfehlen evtl. auch eine 4000er, aber die wären mir persönlich ein bisschen zu Gross(zu schwer). Ich selber fische an der Rocke eine Team Daiwa TDR 3012 und die passt hervorragend zur Rute(finde ich).
     
  14. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Re: Gufirute zum Nachtangeln Rocksweeper oder Fantasia Yaba

    Ich fische die 2,70er Rocke am Rhein, als Rolle ne 2500er Stradic- perfekte Jigcombo! 8)
    Ich fand die Rocke geiler als die Fanta, die Länge passt, der Griff gefällt mir viel besser.. :wink:
    Ich würde erneut diese kaufen und keine andere Spinnrute für den Zweck!
     
  15. ralfster

    ralfster Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Als Rolle würde ich die Gewichtsklasse so um 250g anpeilen, Marke ist ja eh Ansichtssache .

    Ich habe auf der Fanta die m.E. ultimative Rolle gefunden: Daiwa Steez 2508 aus den USA.
    Ist nahezu identisch mit der Exist und das absolute High-End-Modell von Daiwa. Gewicht: sagenhafte 195g !
    Passt super zu der kürzeren Fanta, ist aber für die 2,70er Rocke wohl zu leicht.

    ralfster
     
  16. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Definitiv!! Habe die Rolle selber. :wink:
    Zur 1,10er oder 2,40er Rocke würde sie gut passen.
     
  17. 3zander

    3zander Barsch Simpson

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Vielen Dank für die vielen Infos.
    Bin jetzt aber doch noch etwas im Zwiespalt da mir die Feinfühligkeit das wichtigste Kriterium für die Rutenwahl sei wird.
    Tja. wird wohl eine schwere Entscheidung .....
     
  18. ralfster

    ralfster Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Also ich persönlich (jede Meinung ist da subjektiv!) würde eher die Fanta in 2,50m bevorzugen.
    Ich werfe die selben Gummis mit der 2,70er Speedmaster H (minimal weicher als die Rocke) vielleicht 3-5m weiter als mit der Fanta, das Gefühl beim Blindfischen ist aber bei der Fanta um Längen besser weil sie härter und besser balanciert ist.
    Ich tendiere da mittlerweile grundsätzlich zu kürzeren Ruten, die gefühlsmäßige Bisserkennung ist einfach besser.
    Wenn die Wurfweite keine so große Rolle spielt, jigge ich mittlerweile gerne mit 1,80 bis 2m Baitcastruten.
    Gerade aktuell: 1,83m 10-40g Fantasista Yabai zum Zanderjiggen 8-10cm/8-16g mit Revo Premier.
    Da kannst Du beim Auftreffen auf den Grund sagen ob der getroffene Stein 2 oder 20kg schwer war ;-)
     
  19. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Ich finde die Speedmaster wirklich geil -aber verglichen mit der Rocke, sry, ist die Speedmaster n Schwabbelstock! :lol:
    Wenn mit der weiter wirfst kannst bei der Rocke noch was draufpacken - dann hast n Unterschied von 10-15m zur Fanta denke ich. :roll:
    Was nicht heissen soll die Fanta ist schlecht! Als Jigge aber ist die Rocke sowohl von Länge als auch Aktion her die perfekte Peitsche! :wink: Am Rhein z.B. wäre die längere Rocke schon fast Pflicht, da brauchst 2,70m oder mehr.

    Aber Optik und Länge ist wohl Geschmackssache und auch Gewässerabhängig - jedem das seine! 8)
     
  20. ralfster

    ralfster Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Sach´ich doch :lol: , aber die Wurfweite mit Ködern unter 20g ist auch nicht schlechter ..
    Genau :wink:
     

Diese Seite empfehlen