1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Gufi direkt anknoten oder Wirbel verwenden?

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Neckarangler_Max, 13. Juli 2009.

  1. Neckarangler_Max

    Neckarangler_Max Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Wie macht ihr es?
    Und wieso?

    Grüßle
     
  2. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
  3. JoergR

    JoergR Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leinfelden
    Schlicht und ergreifend:

    geflochtene Hauptschnur, No-Knot, Wirbel, Stahlvorfach, Einhänger (mit möglichst großen Bogen) und dann den GuFi einhängen. Thats it.

    Gruß an Neckar
     
  4. Neckarangler_Max

    Neckarangler_Max Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    hab nich dran gedacht, die Suche zu verwenden, sry, wobei die Suchergebnisse auch keine befriedigenden Ergebnisse brachten, ich mein, ob Ihr die Geflochtene ohne Stahl dierekt an den Gufi anknotet oder einen Einhänger/Wirbel verwendet.
    Wies ich mache: da ich meine Spinnrute schon zuhause montiere, kommt erstmal ein Einhänger ran. Wenn ich am Wasser jedoch zu viele Hänger und Abrisse habe, mache ich mir keine große Mühe und knote die Geflochtene direkt an den Gufi an, denn wozu brauche ich den Einhänger dann dort? ich fische diesen Einen Gufi dann solange, bis er abreißt, was manchmal nicht lange dauern kann. :roll: :x
    Also wieso dann einen Einhänger verwenden?
     
  5. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
    damit man variabel fischen kann...vlt, auch mal schnell nen pencilbait ranbaumeln kann..wenn aufeinmal raubende "etwase" in wurfreichweite auftauchen...neu knoten kann dann manchmal zu viel zeit in anspruch nehmen,gerade wenn man einen leichten adrenalinkick hat.
    gibt aber auch andere gruende....

    gruß fixmille
     
  6. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Einhänger muss nicht sein... Stahl aber schon.
    Ich mache mitlerweile öfter mal die Stahlvorfächer direkt and den Jiggkopf.
    Das spart beim Hänger den Snap. Aber den Hechten zuliebe besser doch n Stahl (oder ähnlich)
     
  7. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Ein geeignetes Vorfach sollte man unbedingt verwenden. Stahl und Hard Mono sind dabei die sichersten Varianten. Einen Einhänger halte ich auch für notwenig.Ok, wenn man sehr viele Köder durch hänger einbüsst kann man darauf sicherlich verzichten, aber zum Glück ist das ja nicht überall der Fall und ich hab keine Lust bei einem Köderwechsel erst rumbasteln zu müssen.
     
  8. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    :roll: man,man...
    was erwartet ihr denn wenn ihr mit dem geflecht über die schüttung rutscht? :roll: Da gehört immer was längeres abriebfesteres ran...

    da nützt ein kurzes Stahlvorfach auch nix.
    An die Hauptschnur ein Fluorocarbonvorfach anknoten. Länge mindestens 50cm, ich machs immer mindestens 1,50m lang.Kann durchaus schon etwas stärker sein ,um die 0,30mm. Daran dann direkt den Einhänger ,bei Hechtgefahr 7x7 anknoten. NoKnot oder solche komischen Sachen gibt es nicht, meine Knoten halten. Mir ist bisher in ganz ganz seltenen Fällen der Knoten Schnur/Fluoro bei einem Hänger gerissen , immer halt am unteren Ende des Vorfachs was ja auch so sein sollte. Bei Abriss knote ich in 10,65 sek einen neuen Snap an die Fluoro Leine und weiter geht es. :wink:
     
  9. Neckarangler_Max

    Neckarangler_Max Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Wenn sich der Jigkopf allerdings zwischen Steinen verkantet, isses auch aus...
     
  10. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Jau - solche Stellen gibts leider. Auf meiner Höhe an der Weser kann ich auf ner Strecke von 4km sehr sicher sagen, dass jeder zweite Wurf, den ich bis in die fängige Zone fische, abreißt - fische nicht besonders oft dort... :wink:

    Zum Thema: Meist fische ich variabel, erst mit Gufi und später dann Topwater auf Rapfen oder eben andersrum - deswegen ist öfter mal n Snap davor.
    Fluoro als Vorfach nutze ich nicht, da ich nurnoch mit Mono als Hauptschnur auf der Baitcaster unterwegs bin - da ich mit Gummi und auf Rapfen nur an einem einzigen Spot fische, lasse ich Stahl prinzipiell weg, da dort schlichtweg keine Hechte vorkommen.
     
  11. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Abreissen ist nunmal an der Tagesordnung, aber wie Veit schon sagte, benutze auch ich immer Einhänger um halt bei Bedarf schnell und einfach die GuFis wechseln zu können.

    Das bezieht sich allerdings auf den Rhein , bei uns an der Ruhr könnte ich die GuFis lieber direkt ins Wasser werfen ;)
     
  12. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    probiert doch einfach mal andere Köpfe und nicht immer nur die Rundköpfe.
    Bei Football köpfen habt ihr entschieden weniger Hänger und Verkantungen in den Steinen.

    Und wenn ihr hängt immer schnipsen ,schnipsen und nochmal schnipsen...Und wenn es 20 mal ist,hilft wirklich sehr oft.
    Bei ner Spinnrolle den Bügel öffnen,Schnur mit den Fingern festklemmen und die Rute ordentlich auf Spannung bringen. Loslassen und sofort aufkurbeln.
    Das ein paar mal wiederholen,gegebenfalls 3m nach links oder rechts gehen und es erneut versuchen.
    70% meiner Hänger bekomme ich so gelöst.
    Bei ner Baitcaster funktioniert es allerdings suboptimal aber dafür macht das jiggen mit ihr mehr Spass... :wink:
     
  13. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1

    ist doch so simpel..wa!?
     
  14. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Wenn ich bei uns in der Steinpackung klebe hilt zu 100% garnichts. Die Lücken sind so groß, dass ich auch mitm Fuß nicht mehr rauskommen würde - auch T-Rig führt zu 100%igem Abriss.
     
  15. Neckarangler_Max

    Neckarangler_Max Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Klar, den Schnipp-Trick wende ich auch an und er hilft auch oft, aber wie gesagt nicht immer.
    oder den Bügel öffnen und die Schnur abtreiben lassen und dann in den Schnurbogen schlagen, bzw. ihn auf Spannung bringen
    Es wurde ja shcon angesprochen dass die Kopfform Abhilfe schaffen könnte? Gibts noch weitere Kopfformen, wie z.B. den Erie?
     
  16. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Ich kann da nur für mich sprechen, fische beides in gleichem Verhältnis , Rund- und Erieköpfe. Kann allerdings nicht bestätigen, dass ich mit einer der Kopfformen mehr Hänger produzieren würde und oder lösen kann. Wenn ich mit dem "schnippen" die Köpfe nicht mehr freibekomme ist zu 100% der GuFi verloren, da man bei den langen Steinpackungen am Rhein den Winkel selbst durch laufen nicht in dem Maße verändern kann.
     
  17. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    @Fixe

    Probleme...? :twisted:

    Ist so simpel wie Schniepel fangen... :lol: :wink:


    Wenn man natürlich son Unterwassergeröll hat wie bei Mako dann wird es natürlich schwierig.
    Hab es jedenfalls bei mir gemerkt das ich mit den Football genauso schnell hänge wie mit Rundköpfen aber diese überwiegend wieder gelöst bekomme.

    mfg
     
  18. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
    nö..
    hab heute 130 barsche gefangen....und wollte nur unterstreichen wie einfach man es sich doch beim angeln machen kann...oder auch nicht :roll:
    läuft nix?!na ya...man kann nicht immer die dicken fangen :lol:
     
  19. rednec

    rednec Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    408
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grenzgebiet Ost...
    ne Fixe,läuft tatsächlich nischt...

    Ick grübel noch warum ick am Sonntag 4 Zanderbisse auf T-Rig versemmelt habe....
    Petri zu den 130 Barschen :lol:
     
  20. buzznfrog

    buzznfrog Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    130 Barsche?!?!?! Das ist ja der absolute Wahnsinn?
    Ich wäre froh, wenn ich mal EINEN Biss bekommen würde, um nicht komplett das Gefühl zu haben, vollständig falsch und sinnlos im Wasser rumzufischen... :oops:
     

Diese Seite empfehlen