1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Gufi-Angeln auf Zander

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von Raubfischjäger87, 22. Mai 2013.

  1. Raubfischjäger87

    Raubfischjäger87 Nachläufer

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hofkirchen
    Servus!
    Ich beackere zur Zeit die Donau bei leichter Strömung und felsigem Untergrund. Bevorzugt sind Gufis und tief laufende Wobbs! Ich angle mit geflochtener Schnur! Mein Problem ist nur, dass ich nicht weiß welches Vorfach ich verwenden soll!! Vielleicht habt Ihr ein paar wertvolle Tipps für mich welches Vorfach + welche Montage ich verwenden soll!! Im Voraus besten Dank!!
    Gruß 8O
     
  2. NilsLa

    NilsLa Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Themen:
    17
    Beiträge:
    85
    Likes erhalten:
    0
    Wenn du bei dir viele Hechte hasst solltest du dünnes Stahl nehmen.
    Ansonst kann ich 0,35mm Climax Fluorocarbon empfehlen.
     
  3. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Des Gamakatsu Fluo ist auch top!
     
  4. SetTheHookProperly

    SetTheHookProperly Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Themen:
    15
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Also ich verwende an der Weser (welche ja ähnlich wie die Donau geschaffen sein sollte):

    40er Fluo von Sufix (Zippy Shock Leader).

    Is super knotbar, sehr gute Abriebsfestigkeit und ne sehr praktische Verpackung)

    Länge meist um 1 Meter.
     
  5. IamAB

    IamAB Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln, Germany
    Ohne Hechte auf jeden Fall Flourocarbon, ab 0,27 aufwärts wäre meine empfehlung! Die fische ich auch an einer 0,15 gefl. Power Pro!
     
  6. Raubfischjäger87

    Raubfischjäger87 Nachläufer

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hofkirchen
    Alles Klar! Danke für die Tipps! Wie ich sehe komme ich an einem Flourocarbon nicht vorbei,... :)
    Gruß
     
  7. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Also ich Angel in der Weser oder allgemein beim Spinnfisch im Fluss immer mit Stahl.

    Das hat drei Gründe:
    1. Kein Zander der welt stört sich daran,
    2. Abriebfester als Flouro etc.,
    3. Ich verliere keine Hechte ( Ja, die Biester gibt es überall und gerade dort, wo es sie nicht so heufig gibt, lungern oft die richtig dicken muttis.)
    Nichts ist ärgerlicher, als ein Abriss.

    Gruß EagleNils.
     
  8. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.175
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    @EagleNils --- Da gebe ich dir voll und ganz Recht! Daumen hoch!
     
  9. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    Dem kann ich eindeutig widersprechen. Am Europakanal bei Nürnberg konnten ein Kollege und ich unsere Zanderfänge definitiv durch die Verwendung von fluo steigern. Besonders in der Dämmerung, nachts allerdings wenn überhaupt nur minimal.
    ansonsten halte ich es mit Stahl aber genau wie du.
     
  10. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Und genau das ist das Problem.
    Ich möchte nicht sagen, dass Deine Aussage nicht stimmt, aber ich hab komplett andere Erfahrungen gemacht. Bei uns spielt es überhaupt keine Rolle ob man mit stahl oder Flouro fischt. Sichttiefe liegt bei über 1.5 meter. Wenn man den Köder vernünftig führt, werden die Beißen. Von einem Vergleich wie z.B. Dein Kumpel mit Stahl, du ohne halte ich nichts, einer fängt immer besser. Auch wenn man selbst diesen versuch unternimmt ist das Ergebniss Mangelhaft.
    Außerdem handelt es sich hier immernoch um "dumme" Fische. Wer nicht frisst, verhungert eben.

    Darf ich fragen, wieviele Zander Du/ Dein Kumpel im Jahr fangt?
    Bei mir/ meinem Team kommt es pro Tag nicht auf zwei oder drei fische an.
    Gruß.
     
  11. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    Da ich selbst recht wenig auf Zander fische, muss ich als Quelle auf meinen Kumpel zurück greifen. der Vergleich bezieht sich aber nicht auf "Ich mit Stahl, er ohne", sondern auf den gemeinsamen Wechsel von Stahl zu fluo.
    Dass es bei dir pro Tag nicht auf 2-3 Fische ankommt finde ich sehr schön für dich, scheinst da ja ein wirklich tolles Gewässer zu haben.
    Das haben wir hier leider nicht.

    Das Stahl und fluo sehr wohl einen Unterschied macht, wird bei uns vorallem an den Nachläufern deutlich. Da unser Kanal hier diese Saison wirklich klar ist, kann man die Zander regelrecht beim Biss beobachten.
    bei Stahl war die Quote der sich doch wieder abwendenden Zander deutlich höher.
     
  12. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Fluo hat schon seine Berechtigung.... aber es wird meist maßlos überschätzt. Gerade an Flüssen wie Rhein, Main usw. sehe ich 50% der Spinnangler mit Fluo als Vorfach.... dann aber meist nicht mal gescheites mit Reserven, sondern 25er Fluo als Vorfach.... das ist zu schwach und zu empfindlich.

    Vorallem gibts bei uns - wie Eagle geschrieben - immer mal wieder Hechte, und die knallen dir das dünne FC schnell durch. Dünnes 1x7 (nicht ummanteltes) Stahlmaterial ist dagegen dünn, Hechtsicher und durch die meist dunkle Farbe eig auch kaum sichtbar.

    ich kann verstehen, dass einige in sehr sehr klaren Gewässer (Sichttiefe 2,5-5m) zu FC gereifen.... aber sobald mit Hechten zu rechnen ist, müsste man wieder auf Hardmono oder sehr sehr dickes FC zurück greifen.... und ob dann ein 0,80er FC noch durchsichtiger als ein 7kg 1x7 Stahlvorfach ist wage ich zu bezeifeln....
     
  13. Barschfrede

    Barschfrede Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. April 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin noch relativ unerfahren was die Zanderangelei betrifft. Mich würde mal interessieren warum ein Zander kein Stahlvorfach braucht (abgesehen davon ob er es sieht oder nicht)? Attackieren die den Fisch von vorne oder warum?
     
  14. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    @ Barsch

    Der Zander hat ein andere Gebiss wie der Hecht... Der hecht hat quasi im Oberkiefer ne art Platte mit hunderten Zähnen besetzt... ratscht da beim Kopfschütteln die Schnur drüber, ist die nach 1-2 Schütteln durch!

    Der Zander hat mehr diese Hundszähne und keine Zahnplatten - daher reicht hier ne ausreichend dicke Mono oder FC....
     
  15. Barschfrede

    Barschfrede Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. April 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    116
    Likes erhalten:
    0
    Ok. Danke Fr33! :) Ich muss die Viecher glaube ich mal jagen, um besser über diese bescheid zu wissen ;)
     
  16. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    was mir grad noch aufgefallen ist, dass meine Fluo vorfächer c.a. 1,5m lang sind und die Stahlvorfächer nicht über 50cm . Womöglich hängt es auch damit zusammen, dass sie bei uns den Wirbel zwischen Stahl und Hauptschnur nicht mögen. Fluo knote ich an die Hauptschnur.

    Aber ich muss schon zugeben, dass meine wenigen Angeltage auf Zander keine Grundlage für eine wirklich sichere Aussage bilden.
     
  17. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Meine Stahlvorfächer sind am Rhein (Steinpackung !!) meist um die 70cm.... FC mache ich nie 1,5m lang. Da reichen mir ein guter Meter... wenn ich was abgerissen habe, sogar weniger ;)
     
  18. GoWild

    GoWild Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    167
    Likes erhalten:
    1
    bei mir ists eben darum 150cm, weil da schon der ein oder andere Abriss einberechnet ist :D
     
  19. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Genauso mach ichs auch.
    Naja, wir fischen auch an ähnlichen Gewässern.
     
  20. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Ihr seht Nachläufer oder sogar die Fische beim Biss?
    Find ich irgendwie cuul die Vorstellung.
     

Diese Seite empfehlen