1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Grundlegende Frage zur Benutung von Echoloten

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von phillip, 11. November 2010.

  1. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    Da ich mir demnächst für mein Bellyboot ein Echolot zulegen wollte, habe ich noch eine Frage dazu, bzw. kommt mir eine Sache etwas unklar vor. Ich habe bisher keinerlei Erfahrungen mit Echoloten, deshalb entschuldigt mich, wenn die Frage dumm oder überflüssig ist.

    Also- Wenn ich nun auf den Display des Echolotes gucke, dann sehe ich ja im Prinzip nur eine Scheibe aus dem Querschnitt der Gewässerstruktur.
    Aber wenn ich auf dem Display nun zum Beispiel eine Kante entdecke, woher weiss ich dann in welche Richtung diese Kante in der Realität verläuft? Von vorne nach hinten entlang meines Bootes, oder von links nach rechts? Oder kommt das auf die Geberposition an?
    Außerdem kann es doch eigentlich auch passieren, dass ich mal eine Kante verpasse weil ich durch die 2D ansicht ja nicht die komplette Struktur erkenne. Und wenn ich eine Kante zB. mit dem Boot überfahre, dann macht diese sich doch eigentlich nur dadurch auf dem Display sichtbar, dass der Gewässergrund sich plötzlich anhebt oder?

    Ich hoffe, ihr versteht meine Fragestellung ;)

    Phillip
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das Prinzip ist gänzlich anders :wink: Sieh mal hier.

    Bedeutet: wenn Du eine Kante auf dem Echolot angezeigt bekommst, dann verläuft diese in Deiner Bewegungsrichtung. Das Gesamtbild auf dem Bildschirm ist keine Momentaufnahme (oder "Foto") eines Augenblicks, sondern jede einzelne vertikale Zeile ist die Darstellung der Echos zu einem Zeitpunkt aus dem gesamten Geberkegel. Es gibt also kein links, rechts, vorne oder hinten. Das auf Dich räumlich zweidimensional wirkende Bild zeigt die Veränderungen im Geberkegel über die Zeit.
     
  3. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Vielen Dank, der Link war wirklich sehr hilfreich ;)

    Adit: Eine Frage habe ich dann doch noch. Du hast in dem alten Beitrag ja geschrieben, dass die Fische im Stand als Linie dargestellt werden und nur bei Fahrt als "brauchbares" Echo. Wie schnell muss ich denn ca. sein, damit die Fische als deutbare Echos dargestellt werden? Denn auf dem Bellyboot tue ich mir schon schwer, 5kmh zu erreichen und ich will ja auch mal einfach stehen bleiben und angeln. Reicht da auch driftgeschwindigkeit (ca. 1kmh) aus?
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    ich hoffe doch, dass ich nicht den Begriff "brauchbar" als Unterscheidungsmerkmal verwendet habe. Alle Echos sind "brauchbar". Es ist doch letztlich egal, ob das eine lange oder kurze Sichel oder gar ein Strich ist, was auf dem Lot zu sehen ist. Du hast auf jeden Fall zwei Informationen: wie tief es ist und dass sich irgendwas unter Deinem Belly befindet. Wenn Du noch lernst, das Bodenecho in Grundbeschaffenheit zu interpretieren, dann hast Du schon das Wichtigste, was notwendig ist. Der Rest ist Mäusekino und Selbstbetrug :wink:

    Grüße,

    Wolf
     

Diese Seite empfehlen