1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Großbarsche selten am Haken - Warum?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Der-Rheinangler, 27. Oktober 2015.

  1. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Hallo,

    ich fische am Rhein und in einem recht großem Baggersee. Am Rhein fange ich regelmäßig Barsche zwischen 35 und 45 cm. Meist (nicht immer) aber in der Dämmerung.

    An dem Baggersee angele ich fast nur über Tag mit dem Boot. Hier fange ich zwar sehr viele Barsche aber nur selten (vielleicht einer von 50) über 30cm.
    Der See ist Tief bis etwa 20 Meter und es gibt auch sehr viele Barscher. Auch sehr viele kleine und auch viel Weißfisch.
    Ich fischte in beiden Gewässern zuletzt mit Ködern um die 8cm Am See bekomme ich mit größeren Ködern kaum noch bisse. Meist nur von kleineren Hechten. Der Hechtbestand ist wohl áuch sehr gut zu.



    Mich würde jetzt mal interessieren , was ihr Für Theorien bezüglich der großen Barsche habt. Erkennt ihr Faktoren warum ich keine größeren bekomme? Beißen die vielleicht auch überwiegend in der Dämmerung?
     
  2. Revilo62

    Revilo62 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin - Spandau
    Auch große Baggerseen haben nur einen begrenzten Bestand an Großbarschen, der je nach Angel- und Entnahmedruck schwanken kann.
    Maßgebend scheint mir aber, dass der erfahrene Barsch im Stillwasser auch wesentlich mehr Zeit hat, den Köder zu begutachten. Im Klarwasser ist das manchmal sehr schön zu beobachten, dass zwei drei gute Barsche den Köder verfolgen, letztendlich aber nicht zum Biss zu bewegen sind.
    Hier wäre der Naturköder sicher im Vorteil

    Tight Lines aus Berlin
     
  3. IamAB

    IamAB Keschergehilfe

    Registriert seit:
    10. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln, Germany
    Könnte mir vorstellen das im See bei gutem Hechtbestand der Barschbestand leidet! Bei gutem Hechtbestand können die Barsche im See nicht gut abwachsen denke ich! Der ein oder andere Grössere wird weggefangen worden sein , und die kleineren haben aufgrund der Hechtpopulation vielleicht keine Chance grösser zu werden!Davon mal abgesehen fängt man die Kapitalen auch nicht jeden Tag! Die Kapitalen haben ja auch einiges an Erfahrung mitzubringen, und das ist doch das was das Angeln ausmacht!
     
  4. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    natürlich sind große barsche schwerer zu fangen. Aber am Rhein gelingt es mir ja doch recht regelmäßig. Wobei ich am Rhein eh schon immer eher weniger, dafür aber mehr kapitale Fische als wo anderst fange. Die Meisten Barsche im See die ich fange haben 20-25cm. würdet ihr das dann als ehe als normal einschätzen was ich von dem See beschreibe?
     
  5. pikehunter99

    pikehunter99 Belly Burner

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Mich würde ja mal interessieren wie lange du den Baggersee schon befischt. Vielleicht hast du dort einfach noch nicht die richtige Stelle gefunden, denn wenn die Durchschnittsbarsche 20-25cm haben und davon viele gefangen werden ist das doch schonmal ein gutes Zeichen für einen guten Bestand ... von denen sollten eigentlich welche durchkommen. Und wie groß ist eigentlich der See?
     
  6. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Das mit den Spots kann natürlich sein. ich fische da vom Boot aus erst seit diesem Jahr. Kann en das ich einfach die Spots für die Großen noch nicht gefunden habe.
     
  7. Zollie88

    Zollie88 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Themen:
    18
    Beiträge:
    296
    Likes erhalten:
    4
    Hey! Genau diese Frage stelle ich mir auch schon über Jahre! Früher habe ich ausschließlich auf Hecht gefischt mit Gummifischen zwischen 12 und 15 cm. Zu dieser Zeit hatte ich wirklich viele große Barsche als Nachläufer bis direkt vor das Ufer aber kein einziger hat den Gufi attackiert. Die Fische waren (ohne zu übertreiben oder größenwahnsinnig zu wirken) sicher 45+ wenn nicht sogar 50+. Nun wo ich auch gezielt auf Barsch fische, mit teuren und wirklich absolut realistischen Japan-Gummis zwischen 2" und 4" (sei es Krebs oder Gummifisch; sei es gejiggt, gefaulenzt, am Texas-, Carolina- und Drop Shot Rig) fange ich selten mal einen Barsch über 35 cm. Auch Nachläufer dieser Güte sind nicht mehr zu verzeichnen. Natürlich kann es sein, dass einige Fische schon gar nicht mehr im Gewässer zu finden sind, dass ich keinen Barsch dieser Güte zu Gesicht bekomme oder fange, obwohl ich das Gewässer penibel und cm für cm abfische, ist schon ungewöhnlich und das alle Barsche dieser Güte plötzlich weg sein sollen kann ich mir auch nicht vorstellen, da ich damals wirklich viele Nachläufer dieser Güte hatte. Es handelt sich übrigens um einen kleineren bis mittelgroßen Fluss ca. 20 - 30m breit und 1,5 - 3m tief.
     
  8. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Die Antwort liegt doch auf der Hand in Deinem Fall!
    Was machst Du jetzt anders? Du hast kleinere Köder...
    (mein letzter 40+ Barsch hat auf einen 20cm Blinker gebissen).
    Ich würds mal mit 12-15cm Ködern versuchen, aber nicht grob Hechtstyle, sondern mit feinerer Schnur und in realistischerer Gestaltung, damit es nicht nur Nachläufer werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2015
  9. smoking_Mc_poth

    smoking_Mc_poth Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. August 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    94
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Ich hab an einem Stausee wo ich angele (sehr klar), die Erfahrung gemacht dass ich die Grösseren fast ausschiesslich auf schnell geführte Köder fange.

    Ich glaub an solchen Gewässern darf man ihnen nicht soviel Zeit lassen sich den Köder anzuschauen... Seitdem, fang ich sie dort regelmässiger...

    Eventuel auch mal intensiver mit Barschimitationen angeln, hilft auch öfters! ; )

    Aber nach einem Jahr kennt man villeicht auch einfach die Spots noch nicht, bzw. ihr Verhalten...
     
  10. Zollie88

    Zollie88 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Themen:
    18
    Beiträge:
    296
    Likes erhalten:
    4
    Das glaube ich zwar auch, da ich aber damals nie einen Biss auf die großen Köder hatte dachte ich, dass da auch irgendwas nicht so richtig stimmen konnte...
    Irgendwie fällt es mir aber auch wirklich schwer zu glauben, dass ein 12 cm Relax für kapitale Barsche besser geeignet sein soll, als ein 4" Flash J.
    Interessant bei dem ganzen Geschehen ist, dass ich früher mit den "großen" Hechtköder nie einen Hecht über 70cm fangen konnte, während ich beim gezielten Barschangeln mit 5cm schon ein Duzend Hechte über 1m als Beifang fangen konnte, welche die großen Köder links liegen ließen...verkehrte Welt
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ok, das glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. Wusste nicht dass Du echt auch 4" Gufis schon getestet hast.
     
  12. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Ich suche Barsche meist mit 3" Ködern und wenn ich sie gefunden habe, wechsle ich auf 4" oder größer. Meiner Erfahrung nach ist die Wahrscheinlichkeit deutlich größer einen 35+ Barsch auf einen 4"+ Köder zu fangen. Letztens hatte ich 6 Stück 30+ Barsche auf den 4" Easy Shiner, dabei kaum kleine, dann (als Experiment) auf einen 3" Flash-J gewechselt und es haben nur noch kleine Barsche gebissen. Fische konsequent mit 4" Ködern und Du fängst schon Deine Großbarsche, gerade im Herbst.

    Edit: Bei klarem Wasser fische ich mindestens 2m FC, eher länger (mit FG Knoten angebunden). Dies könnte auch einen Effekt auf den Erflog bei großen Barschen haben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2015
  13. Zollie88

    Zollie88 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Themen:
    18
    Beiträge:
    296
    Likes erhalten:
    4
    Also so ähnlich gehe ich auch vor. Ich fische i.d.R. 4" Gummifische, da ich es auch auch auf Zander abgesehen habe, welche seltsamerweise auch so gut wie gar nicht darauf reagieren. Ich denke nur, ganz so falsch kann ich mit der Größe doch eigentlich nicht unterwegs sein. Im Stillwasser fange ich damit ja schließlich auch meine Zander und Barsche. Nur im Fluss klappt es leider nicht mit den Zandern und großen Barschen. Habe sogar extra schwarze Jigheads gekauft da ich schon vermutet habe, dass die grauen zu grell glänzen und die Gestreiften abschrecken könnten. Davor habe ich auch ca. 1,5m FC und ziemlich kleine Snaps. Alles möglichst unauffällig und realistisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2015
  14. kommfischi

    kommfischi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Juni 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Nordhesse
    Meine 2 größten hab ich auf nen 2,5 er impact gefangen am leichten Kopf.
    Auf der kehrseite gibt es auch gute Barsche auf 4-5"....
    Denke da muss jeder selber wissen ode besser testen, was läuft
     
  15. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Lustig, bei mir ist es ja anderst herum. Im Fluss läuft es im See eher weniger (mit Großen) Ich denke nur bezüglich der Spots: Wenn wo 25er und 30er Barsche beissen, müsten doch, eventuell etwas weiter drausen, auch die größeren stehen? Oder haben die normal schon ihre eigene Spots?
    Zu den Naturködern kann ich sagen dass ich die Fische oft mit Tauwurm suche, aber da gehen eher die kleineren drauf. Das lanfe Flue muss ich mal probieren. Nutze meist nur 1 Meter, wenn überhaupt.

    Bezieht sich die Ködergröße von 4" auf den herbst oder fischt Ihr die immer?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2015
  16. KnusprigBackfisch

    KnusprigBackfisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    6
    Barsche wachsen aber auch extrem langsam ab. So ein 30er ist im Schnitt schon um die 10 Jahre alt. Wenn da mal ein Paar Jahrgänge dazwischen sind wo es schlecht für die Barsche lief dann kann es entsprechend dauern bis wieder wirklich große Barsche anwesend sind. Wir haben hier auch so einen See, relativ groß und tief. Da sind ordentlich Barsche drin aber selten was wirklich großes (Tatsächlich habe ich nur ein einziges Mal erlebt das dort ein Ü40 Barsch gefangen wurde, an sonsten ist da ein 30er bereits ein guter Fang) Ich vermute auch dort das es primär der Angeldruck ist, denn der allgemeine Bestand unabhängig von der Größe ist gleichbleibend gut und Weissfisch gibt es auch in Massen. Demnach müssten Barsch und die anderen Räuber genug zu fressen finden (Davon abgesehen werden die Großbarsche auch noch häufig zu Kanibalen und fressen zur Not auch ihresgleichen)
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Dazu kommt, dass die kleineren Barsche ausgeprägte Schwarmfische sind, die großen aber nicht.
    Wenn da mal 2-3 zusammen sind, ist das schon viel. Normal sind sie sogar Einzelgänger.
    Wenn man also die Barsche sucht und findet, hat man meist nur die kleineren gefunden. Kann zwar sein, dass auch große da sind, aber das ist dann eher Zufall, weil sie die gleichen Futterfische bejagen, oder gar die Schwarmbarsche, oder noch andere Gründe. Aber zum Schwarm gehören sie nicht.
     
  18. kommfischi

    kommfischi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Juni 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Nordhesse
    Also von frühjahr bis herbst ist es oft so gewesen, dass die großen etwas weiter draußen, bzw. etwas tiefer waren als die kleineren Barsche, die in Gruppen stehen. Aber prinzipiell nicht sehr weit entfernt.
    Der Punkt ist einfach die kleineren gibt es viel mehr und die knallen auch leichter auf die Köder, die Großen sind da viel vorsichtiger...
    Edit, hab zu lange zum Tippen gebraucht, da war Norbert schneller;)
     
  19. Daweed

    Daweed Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Also ich hab am WE in Holland ne Brücke gefunden wo eine viertel Stunde lang jeder Wurf ein Barsch ü 30 war, 3 davon ü 40. Dazu kamen noch mehrere Aussteiger die ü 40 waren. Insgesamt haben wir 8 Fische zwischen 35 und 46 cm gefangen in den paar Minuten. Hätten wir alle bekommen wären es vermutlich um die 13 gewesen! Habe ich noch nie erlebt sowas, meisst auch max 2-3 gute Fische und der Spuk war vorbei !
     
  20. WM76

    WM76 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    47
    Ort:
    Aachen
    Im Prinzip hast Du Recht, dass die großen Barsche Einzelgänger sind. Allerdings ziehen sowohl Barschschulen als auch die großen Einzelgänger den gleichen Futterfischschwärmen nach. Daher besteht meist eine größere Wahrscheinlichkeit die größeren Fische zu fangen, sobald man die kleineren Barsche lokalisiert hat.
     

Diese Seite empfehlen