1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Griffmaterial: Kork, Duplon/EVA oder doch Exoten?

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von Harrier, 16. Juli 2019.

?

Welche Griffmaterial bevorzugt ihr?

  1. Kork

    17 Stimme(n)
    45,9%
  2. Duplon/EVA

    16 Stimme(n)
    43,2%
  3. Sonstiges

    4 Stimme(n)
    10,8%
  1. Harrier

    Harrier Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. Februar 2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    263
    Likes erhalten:
    173
    Teilweise polarisiert hier im Forum immer wieder die Frage des Griffmaterials. Es gibt sowohl Korklieberhaber als auch Korkhasser. Bei Duplon ist es ähnlich.

    Ich selbst finde Kork angenehmer in der Hand als Duplon. Leider ist die Korkqualität der meisten Ruten von der Stange nicht so das gelbe vom Ei.
    Absolutes Highlight, zumindest in der wärmeren Jahreszeit, sind für mich die Griffe der Posison Adrena.

    Mich würde interessieren welches Material ihr bevorzugt und aus welchem Grund?
     
  2. joker

    joker Master-Caster

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    687
    Likes erhalten:
    951
    Ort:
    Karlsruhe
    Carbon als Griffmaterial finde ich extrem sexy. Zudem wird's nicht speckig und dunkelt nicht nach.
     
  3. dietmar

    dietmar Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    45
    Beiträge:
    1.077
    Likes erhalten:
    852
    Hi,

    an erster Stelle steht erstklassiger Kork, dann kommt lange Zeit nichts, und zur Not geht auch Duplon/EVA.
     
  4. Harrier

    Harrier Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. Februar 2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    263
    Likes erhalten:
    173

    Haptisch oder von der Optik?
     
  5. Holgifisch

    Holgifisch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. April 2018
    Themen:
    12
    Beiträge:
    403
    Likes erhalten:
    209
    Also von der Übertragung ist Kork meiner Meinung besser. Vom design bevorzuge ich EVA.
     
  6. dietmar

    dietmar Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    45
    Beiträge:
    1.077
    Likes erhalten:
    852
    Zuerst kommt die Hand, dann das Auge. Beides findet Kork um Klassen besser. Ich habe mal vor Jahren 19.000 Stück Highest Grade Champagner-Kork-Scheiben in Portugal gekauft, dann nochmal selektiert und davon ca. 3000 behalten. Die "Gewinnzuwächse" von Portugal bis zur Haustür von bis zu einigen 1000% im Zwischenhandel bei teilweise zweifelhafter Qualität hatte ich irgendwann satt. Ich bin froh sie zu haben.
     
    Rubumark gefällt das.
  7. Fr33

    Fr33 BA Guru

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    82
    Beiträge:
    3.259
    Likes erhalten:
    1.271
    Ort:
    63263 Neu-Isenburg
    Ich mag eigentlich auch Kork sehr gerne.
    Aber das was inzwischen aus Mangel an guten Kork selbst bei hochpreisigen Ruten verbaut wird ist eine Frechheit. Meist ist da soviel gespachtelt…. ne das ist nix!

    Dann nehm ich lieber Duplon bzw. EVA.

    Carbon Griffe usw. sind in meinen Augen nur Modeerscheinungen. Mag zwar ne sehr direkte Übertragung haben, aber sowas im Winter bei Nieselregen und knapp über null grad. Oder generell wenn es Nass ist usw. Da bezweifel ich die Griffigkeit usw.
     
    emceeee gefällt das.
  8. TH50M

    TH50M Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    19
    Bei den Adrenas rutscht nichts, selbst im strömenden Regen. Zumindest bei der 2. Generation liegen die Griffe fest in der Hand.
     
    SlidyJerk gefällt das.
  9. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    Kork ist bei mir grundsätzlich die Nr.1.
    Warm, rutschfest und angenehm zu greifen.
    Das mit den Carbongriffen habe ich aber ähnlich gesehen wie Du.
    Die neue Adrena BC hat mich eines besseren belehrt. Der Griff ist auch bei Regen gut zu halten und extrem ergonomisch.
    Hätte mir das einer erzählt, hätte ich ihm wohl nicht geglaubt. Hut ab vor diesem mutigen Design.
    Trotzdem bevorzuge ich den Griff der Expride dem der Adrena.
    Ich bin halt mit Kork am Griff aufgewachsen und das bleibt nun mal hängen. :)
     
  10. Frank Herbertsson

    Frank Herbertsson Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. März 2018
    Themen:
    11
    Beiträge:
    104
    Likes erhalten:
    107
    Ort:
    Wetzlar
    Der Griff der Poisen Adrena flasht mich am meisten, leider gibt es nur wenige Ruten, mit solchen Griffen.
    Gleich danach, mag ich möglichst dünne Duplon Griffe.
    Korg... Na ja, wenn ich eine Rute die ich Weltklasse finde, mit keinem anderen Griff bekomme...
    Je nach Wertigkeit der Rute, würde ich mir dann den Griff umbauen lassen.
     
  11. Vik le Trik

    Vik le Trik Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. August 2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    300
    Ort:
    Berlin
    Wenn der Korkgriff erste Sahne Qualität aufweist, dann bevorzuge ich diesen. Eher aus Gründen der Haptik. (St. Croix früher mal)

    Sobald gespachtelt werden muss, dann lieber "Moosgummi"... ;-)

    Meine EG Temujin The Air Driver hat einen abscheulichen Griff. Dagegen sind meine anderen beiden Ruten aus der gleichen Serie mit EVA bildhübsch anzuschauen.
    Und irgendwie ist es beim Angeln wie beim Essen...das Auge isst und angelt ein klitzekleines bisschen mit.

    Btw: Der Griff der Adrena ist definitiv nicht nur ein Augenschmaus. Bzgl Übertragung nicht bekannter Weise sicher auch nicht verkehrt.

    Und ob Kork dahingehend die Nase immer vorne hat? Weiß nicht...die Steezen mit ihrem recht harten EVA haben eine geradezu elektrisierende Übertragung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2019
    micha13 gefällt das.
  12. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2.835
    Likes erhalten:
    2.814
    Kork, so es sich um erstklassige, kittfreie Ware handelt, nichts sonst liegt besser in der Hand. Der zusammengeflickte Korkschrott an heutigen Serienruten íst natürlich nicht damit gemeint.

    Dann lieber Duplon, obzwar weit davon entfernt, ein optimales Griffmaterial zu sein, besonders an Ruten mit hohem Wurfgewicht. Duplon ist ein Notbehelf, da qualitativ hochwertiger Kork kostenmäßig nicht mehr machbar ist an Serienruten und wirklich in jeder Hinsicht überzeugende Ersatzmaterialien bislang fehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2019
  13. tölkie

    tölkie Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. August 2015
    Themen:
    12
    Beiträge:
    386
    Likes erhalten:
    283
    Kork in guter Qualität ist vom Feeling schon richtig gut und gerade in der kalten Jahreszeit unübertroffen.

    Trotzdem verbaue ich auch Duplon oder diese echt schicken Winn Griffe.

    Es kommt immer ein wenig auf meine Ruten/ Rollen Kombination an. Stimme das darauf ab.

    Carbon fand ich bisher zu kalt, sowohl optisch als auch vom anfassen her. Baue da lieber Carbonelemente an die Rute an, wie zB einen Spacer. Bin auch noch gespannt auf die Langzeittest mit der Unterfütterung mit Hartschaum. Einige Topmodelle von Shimo landen schon heute beim Rutenbauer, da der Hartschaum bröselig wird. Da müssen dann die Griffe neu gemacht werden.

    Liebe Grüsse Bernd
     
    Heiner und Fr33 gefällt das.
  14. dbae

    dbae Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    343
    Likes erhalten:
    1.051
    Ort:
    Münster
    An erster Stelle ist auch bei mir der Kork. Optik und Haptik liegt mir da einfach am ehesten.

    Die Griffe der Poison würden mich auch sehr interessieren.
    Ich habe an einigen Ruten (keine BC’s oder Spinnings) einen Shrink Griff, also eine dünne und robuste Gummierung, direkt auf dem Blank.
    Das gefällt mir auch sehr gut, da besonders rutschfest und beständig.
    Allerdings wird der eigentliche Griff, dadurch natürlich sehr sehr slim, könnte aber mit den Poison Adrenas vergleichbar sein.
     
  15. wollebre

    wollebre Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. November 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    235
    Ort:
    28844 Weyhe
    ist mir nicht so wichtig. Darf nur nicht durch Nässe oder Handschweiß (angel nur in den Tropen) rutschig werden.

    Habe die Tage von einem Angelfreund den Tipp bekommen Kork erst zu reinigen und dann mit Korklasur zu behandeln. Gibt es in Geschäfte die Korkfußböden verkaufen. Werde das mal an einige alte Ruten testen.
     
  16. dietmar

    dietmar Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    45
    Beiträge:
    1.077
    Likes erhalten:
    852
    Dominikk85 gefällt das.
  17. Krautzone

    Krautzone Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Januar 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    Frankfurt
    Ich habe keine Präferenz zwischen Duplon oder Carbon,mag beides gleich gerne.Nur Kork geht garnicht vom Griffgefühl.Hab schon in meiner Kindheit die Griffe meiner Ruten mit Lenkerband getaped da ich Kork nicht mag.
    Hab meine Adrena den ganzen Winter über am Main gefischt,war weder bei Regen noch Frost ein Problem.Auch jetzt bei der Hitze konnte ich noch keinen Nachteil feststellen.
     
  18. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2.835
    Likes erhalten:
    2.814
    Ich verwende U-40 Cork Seal. Nicht zu dick auftragen, sonst wird der Kork rutschig. Ähnliches wird auch für Korklasur gelten.

    U-40 verhindert nachhaltig, dass der Kork verdreckt, allerdings wird der Kork nach erfolgter Behandlung etwas dunkler .

    Hier ein Foto des mit U-40 imprägnierten Griffs meiner mit Abstand am meisten gebrauchten Bigbait-Rute. Der Kork ist nicht etwa frisch gereinigt worden für das Foto, er schaut ganz einfach so aus selbst noch nach häufigem Gebrauch von Saisonbeginn an. Es handelt sich um kittfreien, selektierten Kork.

    20190427_142329.jpg

    Und noch ein Foto des mit U-40 behandelten, modifizierten Korkgriffs meiner Expride 1711XH, ebenfalls vollkommen kittfrei:

    Expride.jpg

    Solcher Kork schlägt alle anderen Materialien um Längen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2019
    MartiArti gefällt das.
  19. TH50M

    TH50M Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    19
    Gibt es Beeinträchtigen im Vergleich zu unbehandeltem Kork?
     
  20. Heiner

    Heiner BA Guru

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2.835
    Likes erhalten:
    2.814
    Wenn man das Zeug zu dick aufträgt; besser sind zwei, höchstens drei dünne Schichten. Die dunklere Färbung des Korks nach dem Auftrag finde ich eher angenehm; unbehandelter, neuer Kork sieht für meinen Geschmack ein bisschen "kalkig" aus.

    U-40 zieht kaum ein in den Kork und kann daher mit einem feinen Schmirgelpapier (800er bis 1000er Körnung) jederzeit leicht wieder entfernt werden, falls es einem doch nicht zusagt. Verdreckten Kork vor dem ersten Auftrag von U-40 mit besagtem Schmirgeldpapier reinigen.

    Gekitteter Kork wird durch U-40 ein wenig "stabilisiert", da es in gewissem Rahmen verhindert, dass der Kitt herausbröseln kann. Allerdings werden die Kittstellen nach dem Auftrag von U-40 deutlicher sichtbar.

    Grundsätzlich ändert sich das Griffgefühl etwas, wenn man Kork mit U-40 imprägniert. Ob einem das angenehm ist oder nicht, muss man selbst ausprobieren. Nach dem ersten Auftrag kann sich der Kork etwas rauher anfühlen. Wenn das U-40 getrocknet ist, mit einem Tuch kräftig abwischen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2019
    joker und RaubfischRookie gefällt das.