1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Greys Prowla GS Spin-Lure 7" 2,13m, 5 bis 15 Gramm

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Jibbi, 23. August 2010.

  1. Jibbi

    Jibbi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26506 Norden
    Hallo zusammen,

    habe mir eben die oben beschriebene Rute zugelegt.
    Bei meinem Händler gefiel sie mir im Vergleich zu DAM Calyber, Balzer Alegra und einigen anderen Ruten "von der Stange" am besten.

    Einsetzen möchte ich sie als leichte Allround-Rute. Mein Einsatzgebiet sind nämlich Brücken bei uns im Stadtbereich und die flachen ostfriesischen Tiefs.
    Meistens mit leichten Gummiködern bis 10 Gramm. Ausprobieren wollte ich jetzt auch mal kleine Wobbler. Könnt ihr da welche empfehlen ?
    Als Rolle habe ich erstmal eine Mitchel 308X mit 12er Geflochtene montiert.
    Kommt mir an der kleinen Rute fast schon etwas schwer vor.
    Ich hätte auch noch die ganz kleine 310X mit 08er hier liegen.
    Was meint ihr ?

    Hauptfische sind Barsche, allerdings ist man in den Tiefs auch vor Zander und Hecht nicht sicher.

    Hat sonst jemand schon die Rute im Einsatz und kann Erfahrungen mitteilen ?

    Gruß aus Ostfriesland
    Eric
     
  2. Jibbi

    Jibbi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26506 Norden
    Habe mir die meisten Fragen eben selbst beantwortet.
    Da heute mein letzter Urlaubstag ist, musste ich unbedingt noch ans Wasser.
    Da es schon sehr nach Regen aussah sollte es gleich die erste Brücke bei uns in der Innenstadt sein, da wo eigentlich immer ein paar Barsche (leider fast immer nur handlange) stehen.

    Was soll ich sagen...
    Rute zusammengesteckt und ein kleines DS-Vorfach mit 7cm Barsch-Immitat montiert ( Jörg Strehlow Barsch-Killer oder so ? ). 7 Gramm DS-Blei und los gings...
    Nach ca 15 Würfen immer noch keinen Kontakt, wo waren die Barsche ?
    Bisherige Erkenntnis. Rute wirft die leichte Montage hervorragend !!!
    Jetzt fing es an zu Regnen, nein zu Schütten...
    Ein Wurf noch, direkt vor dem gegenüberliegenden Brückenpfeiler...
    Und dann wars passiert : Für einen Barsch eigentlich ein brutaler Biss, die Bremse der Mitchel surrte...
    Nach kurzem Drill ein gut 40cm kleiner Hecht.
    Die Rute steckte das locker weg. Natürlich bog sie sich ordentlich, etwa bis ca. 10cm ins zweite Teil. Nennt man doch wohl semiparabolisch.
    Bei dem Fisch hatte ich aber nicht das Gefühl, dass die Rute irgendwie schwabbellig sein könnte. Im Gegenteil, wenn der Fisch größer gewesen wäre, hätte ich den Druck auch noch erheblich steigern können. Aber wozu, so konnte ich einen guten Barsch simulieren, wofür die Rute ja eigentlich sein soll.
    Jetzt war ich klatschnass und fuhr also nach nichtmal 15 Minuten wieder nach Hause.
    Ich freue mich wahnsinnig auf das erste richtige angeln bei schönem Wetter.
    Ich denke ich werde sie mögen meine neue Greys... born to fish...
    Klasse Rute für unter 70.-€
     

Diese Seite empfehlen