1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Größtes Negativerlebnis/Flop 2015

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von eggerm, 2. Januar 2016.

  1. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    644
    Likes erhalten:
    354
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Hallo zusammen,

    Nachdem ich meine relativ positiven Ergebnisse heuer zusammengeschrieben habe, kam mir nach einem Kommentar von Barschbern auf den Rückblick von dietel der Gedanke, was eigentlich so das Flop-erlebnis 2015 war.

    Spontan fielen mir ein Trip zum Kochelsee(mit Renkengarantie bei der Anfahrt und Schneider bei der Heimfahrt ;-)) und die Köderbox voll Megabass und co die ins Wasser gekippt wurde, ein.

    Beides eigentlich nicht so schlimm gewesen.
    Den Award für das Negativerlebnis 2015 geht an eine Minute am Gardasee in der ich zuerst mit gekonntem Auswurf mi dem Köder die andere Rute geteilt habe und anschließend meinen Lieblingsköder durch Finger in der Schnur in Richtung Horizont beförderte.

    Was war euer Floperlebnis 2015?

    MfG Matthias
     
  2. Fischhenrik

    Fischhenrik Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2014
    Themen:
    21
    Beiträge:
    492
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Kassel oder Gieboldehausen
    Witziges Thema, gefällt mir! :)

    Ich war im April an meinem Mini-Privatgewässer 3 neue ungefischte Combos testen und habe zum Aufladen meiner MH-Veloce Neo mit ordentlich Schwung ausgeholt und mit dem Twitchbait das Spitzenteil einer L-Rod eingehakt, leider unbemerkt, und ordentlich durchgezogen. Im linken Augenwinkel tauchte plötzlich die Combo auf und flog ca. 5 Meter vor mir ins Wasser. Im Flug, der auf mich wie Zeitlupe wirkte, sah ich schon, dass das Spitzenteil es nicht überlebt hatte...
    Aber immerhin blieb die Combo gehakt, sodass ich alles wiederbekommen habe.

    Frohes neues und gespannte Schnüre,
    Henrik
     
  3. Evil_Invader

    Evil_Invader Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    8
    Beiträge:
    761
    Likes erhalten:
    328
    Ort:
    Deepest Hell
    Bin beim Spotwechsel an zwei Damen welche auf ner Bank saßen vorbeigelaufen (ganz normal keine Hektik und NOCH guter Laune). Als plötzlich einer von deren Kötern aufspringt um mir mal kurz ins Bein zu beissen.
    Ich frag die Mutti natürlich was der Scheiss jetzt soll und bekomm so Zeug wie "Ist ja nur n kleines Loch in der Hose..." (wohlgemerkt mein Bein blutet und man kann deutlich das Gebiss der Töle erkennen) zurück. Dazu noch solche Stilblüten wie ".. Meine Adresse??!! Nein, die kann ich Ihnen nicht geben...."
    Ok, die Cops gerufen ne halbe Stunde gewartet bis die aufschlagen und letztendlich feststellen dass der Wauwau nichmal ne Hundemarke hat.

    Bin dann Stunden später mit zerbissener Hose, nem blutenden Bein und als Schneider nach Hause. Das war n Scheisstag und von meiner "neuen" Einstellung gegenüber Hundebesitzern brauch ich gar nicht erst anfangen....

    Gruß J
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    Berlin
    Ich hoffe Dir gelingt es , nicht alle Hundebesitzer fortan gleichermassen einzuordnen , oder magst du Frauen auch nicht mehr , weil eine mit Dir Schluß macht ?

    Negativ war dies Jahr , dass meine geliebte Fahrenheit UL -7g bei starkem Wind an der Spitze gekappt wurde. Nachdem ich mich entschlossen hatte , sie gekürzt weiterzuangeln , brach sie im ersten neuen Einsatz beim vorsichtigen Heben eines Hängers(Ast). Da war ich bedient .
    Positiv an allem ist , dass ich diese Rute doppelt habe , aus irgendeinem Grund hatte ich sie mir zweimal angeschafft....puhhh....Schwein gehabt...;-).

    Grüße Morris
     
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Bin ja selbst Hundehalter zwar ist Friedemann nur n kleiner Chiuaua aber ich finde es auch nicht pralle wenn andere Hundehalter ihr Vierbeiner nicht richtig einschätzen können. Ich bin am Anfang immer davon ausgegangen das wenn andere ihre Hunde frei laufen lassen diese auch sozial verträglich und gut sozialisiert sind aber das war schon oft nur ein Irrglaube...
    Wobei ich sagen muss das meine Erfahrung mit weiblichen Haltern doch eher positiv ist.

     
  6. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Rutenbrüche hatte ich dieses Jahr zur genüge, allerdings durch Versandunternehmen .... die haben es einmal sogar geschafft das PVC Rohr zu cracken
     
  7. Evil_Invader

    Evil_Invader Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    8
    Beiträge:
    761
    Likes erhalten:
    328
    Ort:
    Deepest Hell
    Wie soll ich so ne Killerphrase denn jetzt einordnen? Provokation???
     
  8. Evil_Invader

    Evil_Invader Gummipapst

    Registriert seit:
    19. Mai 2015
    Themen:
    8
    Beiträge:
    761
    Likes erhalten:
    328
    Ort:
    Deepest Hell
    Ich hab eigentlich auch eher gute Erfahrungen gemacht. Hatten selbst mal n Hund aber seit dem Tag bin ich auf dem Ohr sehr empfindlich geworden. Ich versteh da echt kein Spaß mehr.
     
  9. Kaka

    Kaka Master-Caster

    Registriert seit:
    5. März 2015
    Themen:
    13
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    129
    Bei mir gabs so ein Negativereignis 2015 leider auch. Ich sage nur Horrorvorstellung eines jeden Anglers. Mehr muss ich glaube ich nicht dazu sagen. Will man kein zweites Mal erleben...
     
  10. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Tackle geklaut ? oder Gewässer gekippt ?
     
  11. Kaka

    Kaka Master-Caster

    Registriert seit:
    5. März 2015
    Themen:
    13
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    129
    Wasserleiche gefunden. Ein älterer Mann, der aus einem Altenheim abgehauen ist. Und das Ganze nicht an einem größeren Gewässer, sondern an einem 3-4 m breiten Kanal bei mir im Stadtteil. Im Endeffekt war ich froh, dass es mich erwischt hat, denn in dem Bereich kommen auch viele Mütter mit Kindern vorbei. War aber noch kurz nach Sonnenaufgang am Pfingstsonntag. Daher noch kaum jemand unterwegs. Habs ganz gut weggesteckt. Erwische mich aber trotzdem ab und zu, wenn ich ein helles Holzstück oder Ähnliches im Wald liegen sehe. Ganz bekommt man es wohl nicht mehr aus dem Kopf.
     
  12. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Ok das dann ne ganz andere Hausnr :/
     
  13. PM500X

    PM500X Finesse-Fux

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1.194
    Likes erhalten:
    809
    Ort:
    Lörrach
    Ops. Ziemlich üble Sache. Kam bei uns leider auch schon das ein oder andere Mal vor, dass arglose Angler Wasserleichen entdeckt haben. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du den Vorfall gut verarbeiten kannst.
     
  14. Kaka

    Kaka Master-Caster

    Registriert seit:
    5. März 2015
    Themen:
    13
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    129
    Schon lang passiert, danke. Hab das relativ schnell weggesteckt, auch wenn es anfangs schon ein Schock war.

    Krass fand ich was da dann alles kommt. Innerhalb von zehn Minuten war das volle Programm aufgefahren. Polizei, Kripo, Krankenwägen, Feuerwehr, Taucherstaffel, Hubschrauber und natürlich auch die Gaffer. Das hat mich fast mehr schockiert, als ich versucht habe einigen den Anblick zu ersparen und das nicht bei allen geklappt hat.

    Aber jetzt wieder zurück zu den "normalen" Negativerlebnissen ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2016
  15. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.618
    Likes erhalten:
    124
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Da fällt mein fail 2015 ja easy gegen aus.
    Auch wenn es mich sehr geärgert hat.
    2. Wurf mit neuem Köder an neuer Rute.
    Richtig dicke Bafo steigt ein.
    Zieht direkt unters Cover.
    Schnurbruch.
    Wobbler weg und Bafo muss damit im Maul rumschwimmen :-(
     
  16. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    644
    Likes erhalten:
    354
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Da kommt ja richtig was zusammen in der Selbstihilfegruppe. Hundeerlebnisse hatte glaub ich jeder schon. Bin den Tieren nicht negativ gegenüber eingestellt. Manche Besitzer könnte ich manchmal...naja.



    So was hatten wir letztes Jahr auch. Wobei ich damals mir auch sagte, besser ich als ein Kind. Hab ja keine Schuld daran, sondern is ja eigentlich gut für die Angehörigen, zwecks Gewissheit und so...bei mir gabs dann gleich Karma retour. Hatten überlegt das ganze wegtrinken oder weiterfischen. Ein 69er Zander hat uns dann getröstet.

    MfG Matthias
     
  17. qualitas

    qualitas Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. März 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    2
    Dagegen fällt mein Negativerlebnis eher bescheiden aus. Da ich dieses Jahr erst wieder mit dem Angeln angefangen habe musste natürlich neues Tackle her. Also folgte die erste JDM Rute die dann natürlich bei sommerlichen Temperaturen getestet werden musste. Also die einteilige Rute ins Auto gepackt und mit runter gelassenen Fenster Richtung Spot gefahren. Dort angekommen die Fensterheber betätigt und, wie sollte es anders kommen, die Rute dabei gekürzt da ich nicht bemerkt hatte das diese dazwischen gekommen war. Der Ärger war entsprechend groß allerdings zum Glück "nur" zwischen dem ersten und zweiten Ring gebrochen, sodass ich sie heute als Dropshotrute nutze wenn ich von Belly aus unterwegs bin.
     
  18. A von Hönningen

    A von Hönningen Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Oktober 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    1
    Bei mir waren es echte Klassiker.

    Der Rhein hat niedrigen Wasserstand, die Steine sind groß und liegen locker, stolpern, Kniescheibe prellen und die heißgeliebte kleine Leitner spitzlvoran in den Boden rammen. Voltaren und neue Rute kaufen.

    Mit "Freunden" angeln gehen, gut fangen und Stillschweigen vereinbaren. Zu Hause ankommen und den reich bebilderten Bericht vom "Freund" auf FB entdecken. Nach neuen und wahren Angelfreunden Ausschau halten.

    2015 war ein durchschnittliches Scheissjahr!
     
  19. Joseph

    Joseph Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    395
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Erde
    Hab zumindest andere vor ´nem Scheixxjahr bewahrt..............zwei leichtsinnige Kanuten bei 15°C(wasser) ins Boot gezogen und deren gekentertes Kanu abgeschleppt.
     
  20. Rubumark

    Rubumark Gummipapst

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    909
    Likes erhalten:
    221
    Ort:
    Berlin


    @ Joseph: Na das gibt doch mindestens 100 Payback-Punkte auf dem Karma-Konto ;-)


    Bei mir gab´s natürlich auch ein paar Verluste, die allerdings rein materieller Natur und somit ersetzbar und verkraftbar sind.

    Gleich im neuen Jahr bei heftigem Sturm am Wasser gegen den Wind ausgeworfen (5gr-Jig + 5" Fin-S an einer 40gr-Rute) - Rute mittig am Zapfen gebrochen. Das Gejohle der umstehenden Angler war.....naja, nicht ganz so nett. Nach nem halben Jahr hatten sich dann Händler und Hersteller soweit verständigt, dass ich mir ne neue Rute (dieses Modell gibt es nicht mehr) aussuchen dürfe.

    Mit Freunden auf´m Boot in MV:
    der erste Kollege versenkt meine neue Hakenlösezange, da er seine gerade in den Untiefen seiner Tasche und somit nicht greifbar hatte (extra groß für die dicken Mamis), einen Tag später versenkt der andere Kollege meinen (unseren einzigen) Bootskescher, da er, nachdem er mich hierzu überredet hatte, diesen zur Hälterung seiner Köfis zweckentfremdet hatte. Allerdings vergaß besagter Kapitän beim Anfahren, den Kescher zu sichern...Keine 2 Std. später verliere ich einen 45+ Barsch bei dem Versuch der Handlandung...Kescher liegt ja auf dem Grund des Sees.
    Am letzten Morgen bricht ne Barschrute (die einzige Rute, mit der meine Freundin sich erweichen ließ, doch auch mal ein paar Würfe zu wagen und als "schick" zu bezeichnen) am Spitzenteil beim lockeren Auswurf in 3 Teile und musste dann leider durch eine Corzza ersetzt werden ;-).

    Die ganzen Köderverluste durch Hänger, Schnurbruch beim Werfen und ähnliche Geschichten mal völlig aussen vor gelassen; der Tackledealer hat schliesslich ne anspruchsvolle Frau und sieben hungrige Kinder und soll in der Kälte ja auch nicht mit der hohlen Hand im Wind stehen müssen.

    Alles in allem dennoch ein gelungenes Jahr, wenn ich zurückblicke.
    Die positiven Erlebnisse überschatten die negativen um einige, deutlich relevante Längen.
     

Diese Seite empfehlen