1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

geflochtene zum Jerken!

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Eddy, 4. Februar 2007.

  1. Eddy

    Eddy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    100
    Likes erhalten:
    0
    Hi,
    Bin auf der suche nach ner guten geflochtenen zum Jerken!
    Kann mich aber nur schwer entscheiden, könnte ein paar empfehlungen gebrauchen! Will Jerks bis 80 gr einsetzten und die Rolle wäre ne Calcuta 201 Japan Edition!

    Was haltet ihr von der PowerPro in 30lbs oder ist die schon zu dick???
    Wobei die 20lbs vieleicht schon zu dünn ist, mir ist leider keine zwischenstufe bekannt!
    Was gibts no alternatieves mit dem gute wurfweiten möglich sind!

    Lässt sich eigentlich die Fireline auch mit ner multi gut werfen????

    Freue mich schon auf eure Beiträge!!!

    Gruß
    Eddy
     
  2. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Für den gleichen Einsatzbereich habe ich eine 0,18er Stren auf der Rolle.Habe erst einmal damit gefischt,war aber sehr zufrieden.
    Ne Spiderwire in 0,20 wäre auch ne gute Schnur zum Jerken,habe davon auch eine!
     
  3. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    nimm ne 20lbs Tufline , ist billig , und meiner meinung nach ne top schnur !!!!! und die trägt auch was sie verspricht , die tragkraft reicht also vollkommen aus . :wink:
     
  4. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    power pro oder stren. finde 0,14 bei 80g völlig ausreichend.
     
  5. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    also ich hab ne 19er powerpro auf meiner multi und ioch bin mit der schnur vollkommen zufrieden.
     
  6. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Power Pro
    Spiderwire Stealth
    Quattron PT

    ...

    empfehle ich gern als Jerkschnur in den Stärken zw. 12 und 23 KG Tragkraft ...

    Grüße, DD
     
  7. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... wenn man es einigermaßen raus hat mit dem werfen und nicht ständig direkt im holz angelt sollten 20lbs reichen ... ob platt oder rundgeflochten ist beim jerken mit multi auch egal.
     
  8. Pilkman

    Pilkman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hi,

    ich angel gegenwärtig die 0,19er Power Pro und die 0,14er Stren. Beide mit einer angegebenen Tragkraft von um die 13 Kilo.

    Für mich ein guter Kompromiss zwischen Schnurdicke, Abriebfestigkeit und Reserve beim Wurf-GAU - letzter kommt aber fast nicht mehr, außer bei starkem und böigen Wind.
     
  9. shi_ttakind

    shi_ttakind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bonn
    Ich empfehle auch die 0,14er Stren... Absolut ausreichend in der Traggraft, uns sonst einfach eine traumhafte Schnur (Rund, Abriebsfest, Geschmeidig, saugt sich nicht voll)
     
  10. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    die 19er power pro trägt die 13 kilo (30lbs)auch, die 14er stren definitiv nicht :!:

    schnüre unter 30lbs knotentragkraft würde ich zum einstieg niemanden empfehlen, es sei denn, ich wäre köderhersteller :wink:

    m.
     
  11. Pilkman

    Pilkman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hmm, damit bestätigst Du meinen praktischen Eindruck der ersten Nutzungsstunden. Vor allem da ich "Knoter" und kein "No-Knot-User" bin. Da kann für meinen Geschmack die Power Pro eindeutig punkten, die Stren hatte da für mein subjektives Gefühl bei einem Hänger gefühlte ca. 6 Kilo auf der Habenseite, bevor die Schnur an einem sauberen Knoten (doppelt gelegter und angefeuchteter Clinch mit zwei Windungen durch das Wirbelöhr) gerissen ist.

    Die Stren der angegebenen Tragkraftklasse ist auch eindeutig dünner und ist für mein Gefühl eher wie eine 9 Kilo Power Pro.
     
  12. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    ich würde die 14er stren auf ca. 8 kg knotentragkraft einstufen (6,8 kg stahl mehrmals platt gemacht, 10 kg stahl hält sie nie bei hängern), nutze den 4 turn grinner knoten. damit liegt sie auf dem niveau der 20lbs power pro, ist aber geringfügig dünner.

    zum jerken nur was für wirklich geübte werfer
     
  13. shi_ttakind

    shi_ttakind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bonn
    STREN SUPER BRAID?? Stimmt steht 6,5kg (14Lb-Test) drauf... und 0.008 0.21mm (4LB DIA)... was auch immer das heissen mag... weicht aber stark von den gefühlten Paramtern ab...
     
  14. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    643
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Ich benutze zum Jerken keine feine Schnüre, so 17 Kilo Tragkraft finde ich bei weitem nicht übertrieben, dafür habe ich schon zu viele Jerks bei einem Schnurstopper weit weit fliegen sehen. Benutze aber auch keine Minijerks, so 12-15 cm finde ich eine recht ansprechende Größe.
    Mit zunehmender Ködergröße verringert sich eh proportional der Scheucheffekt einer Schnur oder eines Vorfaches.
    Genauso halte ich es auch bei den Komponenten wie Wirbel, Karabiner oder Vorfachstärke, denn das Tackle ist immer nur so stark wie das schwächste Glied :wink:
    Ich fische seit Jahren auf meiner Calcutta die 0,24er Cormoran Cora Strong, die zwar platt wie ne Flunder ist aber ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet.
    Auf der anderen Rolle (Abu C3 4601) fische ich ne 0,17er WhiplashPro, die auch prima funktioniert.
     
  15. Exos

    Exos Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Was haltet ihr von der Fireline Crystal zum Jerken? vielleicht 0,20er.
     
  16. Eddy

    Eddy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    100
    Likes erhalten:
    0
    erstmal vielen dank für eure tips,

    werde mir wohl ne powerpro holen,

    bin mir nur noch nicht ganz sicher ob ich ne 30lbs brauch oder ob es auch ne 20 lbs tut, will köder bis 80 gr, aber haupsächlich so von 40 bis 60 einsetzten!

    Reist die 20er denn sofort bei einem Köder in dem Gewichtssegment bei einem Schnurstopper??

    Wie dick ist die 30er den real ????

    Gruß
    Eddy
     
  17. johannes

    johannes Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Themen:
    39
    Beiträge:
    193
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bielefeld
    alos ich fische auch mit der 0,24 und bin zufrieden und warumweniger passt schon
    lieber mehr als zu wenig besonders bei jerks
    mfg johannes
     

Diese Seite empfehlen