1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Geflochtene Schnurr Hecht, Zander und Co.

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Rheinspinner, 21. September 2008.

  1. Rheinspinner

    Rheinspinner Barsch Simpson

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    ich möchte mir geflochtener Schnurr angeln. Bis jetzt hatte ich nur die Erfahrung mit der Monofilen. Für den anstehenden Angelurlaub geht es auf Hecht, Zander und Barsch (eventl. Forellen) am See.
    Ich erhoffe mir mit geflochtener Schnurr weniger Perücken.
    Wer kann mir einen Tip geben welche geflochtene Schnurr / Marke am besten ist für die Raubfische.
     
  2. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Kann ich vorab mal anfragen, was für eine Rolle du fischst und gegebenenfalls noch, mit welcher Mono du Perücken gezaubert hast?
     
  3. Lasse

    Lasse Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.246
    Likes erhalten:
    0
    Na mit geflochtener Schnur geht Perücken machen aber doch noch viel besser, als mit Mono?
    1. Welche Köder fischt du?
    2. Welche Rolle fischt du?
     
  4. ned25

    ned25 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    73760
    Hallo!

    Eine geflochtene für alle, das mach ich auch so und bei mir ist es die TUFF LINE 0.20mm mit 9,1kg auf Daiwa Exceller 2500 und ABU Cardinal 802. Keine perücken saubere verlegung und auch kleine spinner od. wobbler fliegen auch noch ganz schön weit, gummis und wobbler von 5- 15cm werfe ich mit ihr und die hält echt was aus. Ziehe sie auch beim wobbeln durchs kraut, null problemo. Bis jetzt habe ich mit ihr jeden hänger gelöst. Jedoch lasse ich ca.3mm den rand der spule über der schnür überstehen, verringert zusätzlich das risiko von perücken. Für mich nur noch Tuff-Line :D

    Fireline Chrystal in 0.17 hatte ich auch schon viel zu drahtig ungeeignet für kleine leichte köder. Durchmesserangabe weit verfehlt. Vergrössert den durchmesser nach einer weile Spinnfischen weiter. Nie wieder.

    Spiderwire Stealth, meine kollegen sind begeistert davon(kannten aber nicht die tuff line, noch nicht :lol: ), machte auch einen guten eindruck auf mich. Somit in 0.17 mit angegebenen 16.5kg :roll: rauf auf die rolle und ein kleiner zugfestikgeitstest noch dazu. Die enden mit no-knot verbunden und den karabiner auf die waage fest dann zug----und fatz... 8O und nochmal zuuug.....fatz 8O , der dritte zug bestätigte es: bei 7KG BRICHT DIE SCHNUR!!! 8O 8O . Das entspricht nicht mal der halben angabe. Seit einem angeltag mit meinen Kollegen rüstet der erste auf Tuff-Line um die anderen sind auch interessiert.

    Aber wahrscheinlich kommst Du nicht drumherum ein paar schnüre mal auszuprobieren und das beste für Dich in verbindung mit deinem equipment herauszufinden.

    mfg
    ned25
     

Diese Seite empfehlen