1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Geflochtene reißt auf der Baitcaster

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Magou, 15. Dezember 2015.

  1. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Gemeinde,

    ich bin in Sachen Baitcaster noch nicht so bewandt.
    Ich habe eine Revo Premiere 2nd mit Schnur von einem Bekannten abgekauft.
    Die Schnur darauf ist pink und soll angeblich eine 0,12 Stroft sein. Sie ist definitiv nicht rund. Nagelneu ist sie, denn sie hat die Farbe zwischen meinen Fingern verloren, wie ich es nur von einer neuen Fireline kenne.
    Mein Problem ist nun, dass es aufgrund mangelnder Wurfkünste bei ca jedem 20ten Wurf zum überlauf der Spule kommt und diese dann aprubt stoppt.
    Soweit erstmal kein Problem. Das Problem ist, dass es ohne große Wucht dazu gekommen ist, dass die Schnur bei einem solchen Fehlwurf mittendrin gerissen ist. Ein Wobbler mit ca 5gramm hing dran und wirklich durchgezogen hab ich auch nicht.
    Ok, ich war der meinung, dass die Schnur beschädigt war. Kann passieren.
    Nun hatte ich am Wochenende einen Biss auf Wobbler, der alleine gereicht hat, die schnur wieder zum reißen zu bringen.
    Da sie nah der Rolle gerissen ist lag genug lose Schnur auf dem Wasser, die ich greifen konnte um den Fisch mit der Hand hoch zu ziehen.

    Was könnte also das Problem sein, dass die Schnur nun zum 2ten Mal mitten drin reißt.
    Ich bin mir nicht sicher ob die Schnur fehlerhaft ist, schlichtweg nicht geeignet ist für Baitcaster oder die Rolle an der Schnurführung scharfkantig ist. Das kann ich aber weder sehen noch fühlen.

    Nun hab ich mir Power Pro in 0,15 gekauft, worin ich gutes vertrauen habe.

    Vielleicht habt ihr eine Idee, woran es liegen kann.

    Gruß
    Ulf
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2015
  2. dietmar

    dietmar Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    22
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    82
    Hi,

    einfach mal die "rissanfällige" Schnur auf großer Länge spannen und dann ziehen. Bei der Daiwa 8 Braid kam dies z.B. sehr oft vor. Wahrscheinlich ein Produktionsfehler. Ansonsten sollte es bei einem 5 Gramm Köder kaum zu Abrissen kommen.

    Petri, Dietmar
     
  3. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Hey ulf,
    Wenn du an deiner Rolle keinen scharfen kanten oder ähnliches findest die dazu führen könnte dann sollte es echt an der Schnur liegen. Stroft gibt bei ner geflochtenen Schnur eigentlich keinen Durchmesser an, dass wäre mir neu. Da kannst du deinen Bekanten ja nochmal fragen. Ich würde an deiner stelle die Schnur Runter hauen, dann nochmal die Rolle begutachten ob man vielleicht doch irgend ne kleine Macke findet und wen alles in Ordnung ist die Powerpro drauf. Bei nen 5 Gramm wobbler Schnur Bruch ist echt nicht normal wenn du nicht voll durchgezogen hast. Du kannst ja mal nen Stück von der alten Schnur nehmen und mit ner zugwaage probieren wann sie reist.
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Wieviele "Schnurklemmer" hast Du denn so beim Fischen?
    Grad bei dünnen geflochtenen schädigt das die Schnur oft nicht unerheblich. Was dann zu Abrissen führt, meist bei "Schnapp" Belastungen.
    Dazu braucht es auch nicht viel, da sich Geflecht nicht dehnt. Zum Beispiel ein herabfallendes Blei zerreist Dir auch eine intakte 5kg Schnur durch den plötzlichen Stopp. Das muss auch wirklich keine 5kg wiegen, da reicht viel viel weniger. Da die momentane Belastung beim Abstoppen die 5kg dann eben übersteigt. Das gleiche hast Du auch beim Wurf. 5g ist aber schon ne Ansage, da muss ne Vorbeschädigung vorhanden sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2015
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Vorschädigung durch Aufspulen mit Maschine wobei zuviel Reibungshitze entsteht denn ab 48°C kann diese schon die Struktur der line beschädigen
     
  6. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.046
    Likes erhalten:
    211
    Ort:
    63303 Dreieich
    Der Line Guide wurde schon auf nen Grat gecheckt?
     
  7. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Alle Ringe an der Rute und der Schnurführer an der rolle hab ich überprüft.
    Ich weiß nicht ob ich die rolle zerlegen kann. Eine stationärrolle ist kein Problem, eine Multi hab ich noch nie zerlegt, um den schnurführer auch kompl zu überprüfen.
    Die alte schnur werde ich morgen nochmal genauer unter die lupe nehmen.
    Hat jemand einen Link zu einem Video, in dem eine Baitcaster, vorzugsweise eine abu, auseinander genommen wird?

    Vielen Dank
     
  8. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    so 10-15x kann das schon mal passieren wenn es ganz schlecht läuft. An manchen Tagen auch gar nicht. Also Tagesformabhängig. Wie gesagt behersche ich das nicht wirklich,
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2015
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Das ist ja auch keine Schande, ich frage genau deshalb, weil ich das Problem aus meiner Anfangszeit kenne.
    Je weicher die PE, desto schlimmer ist es. Vielleicht eine etwas steifere und auch etwas dickere zum Anfangen wählen, das schafft auch Abhilfe. Irgendwann hast Du nur noch alle paar Tage mal einen Klemmer, dann kann man mutiger werden.
     
  10. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Da stimme ich Norbert zu. Die Schnurklemmer kennt jeder. Selbst der ambitionierteste Baitcasterer hatte/hat die.
    Sehr zu empfehlen ist übrigens ne ganz einfach Powerpro in gewünschter Stärke (muss nicht mal dicker sein wie bisher) Die ist ziemlich robust und unempfindlich gegen Schnurklemmer (und Blitzschlag, Meteoriten, abstürzende Flugzeuge u.s.w) Die kann wirklich verdammt viel ab und war auch meine Übungsschnur und verwende ich auch heute noch gerne. Die Schnur "klebt" auch schön auf der Spule wodurch viele Überschläge verhältnismässig glimpflich ausgehen.
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Powerpro ist gut dafür ja. Ich mochte auch die gelbe Powerline von Gigafish, weiss aber nicht ob es die so noch gibt.
     
  12. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Da hab ich ja mit der 0.15 power pro soweit nichts falsch gemacht, sie fühlt schon ganz anders an.
    Dann hoffe ich, dass es wirklich an der Schnur lag und das Problem damit behoben ist.
    Sonntag geht es wieder aufs Wasser. Ich werde berichten.
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten
     
  13. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Wobeibdu mit einer 0.15er PP keine 5gr Wobbler mehr werfen oder fischen wirst. Da kannste meiner Meinung nach bis auf 0.10er runter gehen und bist immer noch absolut sicher in dem Wurfgewichtsbereich.
     
  14. Magou

    Magou Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0

    Ich wollte das spektrum etwas breiter halten, da ich
    auch köder bis 12 Gramm damit fische.
    Ich habe die 0.15er auch auf meiner älteren Baitcaster und bin ganz zufrieden. Ich schau mal. und übe weiter ;)
     
  15. mueslee

    mueslee Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    13
    Beiträge:
    675
    Likes erhalten:
    284
    Ort:
    Allgäu
    Ich habe die Baitcasterei vor ein paar Jahren auch mit einer 0.13er oder 0.15er PP begonnen und verwende sie für die etwas gröbere Fischerei (z.B. Jerken) auch heute noch gerne wegen ihrer Robustheit. Eigentlich kenne ich auch keine andere Geflochtene, die in Sachen Abriebsfestigkeit und Robustheit mit der PP mithalten kann. Aber gut...so viele unterschiedliche Schnüre habe ich jetzt auch noch nicht gefischt :)
    Momentan bin ich auch mit der Spiderwire Invisi-Braid (8x) sehr zufrieden, die sich für Baitcaster mMn sehr gut eignet.
     
  16. donak

    donak Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    585
    Likes erhalten:
    242
    Ort:
    Zetel
    Wenn es eine Stroft wäre, sollte die aber doch rund sein, oder irre ich mich da?
     
  17. Mrfloppy

    Mrfloppy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    2
    Es gibt 2 Sorten gtp: r und s. Eine ist platt, ich glaub, die r, bin mir aber nicht 100% sicher.

    Die pp ist auf der bc schon ganz ok, wobei ich auch nix negatives von der DT8x sagen kann. Viel besser als siderwire code red.
     
  18. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.359
    Likes erhalten:
    1.459
    Ort:
    Berlin
    Weder die GTP R noch die GTP S sind platt - und die Färbung kann man auch nicht abpuhlen. Außerdem gibt es auch keine pinke 0,12er GTP. Wird also irgendeine andere Geflochtene sein. Ähnliche Probleme hatte ich mal mit einer Füllung 0,11er oder 0,13er PowerPro.
     

Diese Seite empfehlen