1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Geflecht oder Mono

Dieses Thema im Forum "Salmoniden" wurde erstellt von windsucht, 8. Februar 2015.

  1. windsucht

    windsucht Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Die Frage stell ich mir derzeit für die kommende Bafo-Saison.

    Derzeit fische ich Geflecht mit 2 Meter langem 0,21-er Leader.
    Der Leader eher als Anti-Scheuch und Stein-Kontakt, denn als "Puffer"
    Das "Puffern" krieg ich mit der feinen Rute ganz gut hin, denke ich.

    Bei euch? Wer machts wie, wann und wo?
     
  2. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Ich habs letzte mal mit 4lb FC durchgehend versucht, in Verbindung mit der feinen Rute war das glaub ich zu viel. Viele Fische hingen nicht..
    Entweder war es ein Zufall oder ich muss wieder auf Geflecht zurück...

    Gruß
    Marcel
     
  3. wurmbader1

    wurmbader1 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juni 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Oh mannnn, da ist wieder so ein Frage ohne binäre Entscheidungen ... :-D

    Das hängt ja von vielen Faktoren ab Distanz, taper/power der Rute, Ködergewicht & -type usw. ...

    Ich benutze beides und meine Entscheidung hängt schwerpunktmässig von der Distanz für gute Bißerkennung ab, also für kurze Distanzen wie kleiner Forellenbach tendiere ich eher zu Mono, wobei ich jetzt lieber wieder 6lb anstatt 4lb verwende, und mittlere bzw. weite Distanzen in Flüssen halt Geflecht mit Mono-Vorfach. Die Meinung zum "Puffern" finde ich etwas überbewertet, da schnell auch der Kontakt insbesondere in starker Ströung verloren geht, genauso die Auffassung zur Sichtigkeit, ich habe bisher keinen Unterschied zw. Mono oder FC feststellen können, vlt. der Abrieb ist bei FC etwas besser und da tausche ich lieber etwas öfter.
     
  4. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Ich habe bis jetzt nur Geflecht gefischt an unserem kleinen Bach bzw Mini Fluss. Weiter wie 10 Meter wirft man nicht, eher weniger. Deshalb hab ich mit jetzt ne dünne mono drauf gemacht. Ich bin auch der Meinung das mit der geflochten ein ganzer teil ausgeschlitzt ist wegen der geringen Entfernung. Jetzt versuche ich es mal so
     
  5. Andi500

    Andi500 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Themen:
    5
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    38
    Ort:
    MV
    Auf kurze Entfernung Mono. Man spart sich die Knoterei mit Geflecht und FC und die Dehnung stört auch nicht. Ab 20m kann die aber nerven und dann nehm ich lieber Geflecht(+FC).
     
  6. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    Also ich nutze ja ne Geflochtene mit einer Plastikummantelung. Die ist knapp 30m lang, das reicht völlig. Leader ist ca 2m lang, diesmal Mono mit Kunststoffüberzug und daran kommt dann noch ca 50-60cm FC oder Mono. Teilweise sogar bis knapp an die 0.30mm.
    :) funktioniert ganz gut bei mir, sogar mit UUUUUL-Ködern :-D

    Gut, braucht n etwas anderes Setup, aber sonst ist das der Hammer für Forellen :)

    Bei mir kommts wirklich darauf an, mit welcher combo ich wo fische. Zu dünne Mono war z.B. nichts. Geflecht ist bei Ruten ab 7g+ auch nicht so gut. Mit ner bis 3,5g Trinis muss man weiches Geflecht fischen, wenn man 1-2g noch irgendwo hin werfen möchte...
    Das ist wahnsinnig Ruten- und Rollen- und Einsatzortabhängig...
    Ne Pauschalantwort gibts nicht.

    Ich würde, wann immer möglich, mit Mono oder FC fischen. Mach ich sonst auch so ;-)

    Es gibt nur wenige Ausnahmesituationen, wo eben Geflecht benötigt wird.

    Die besten Grüße,
     
  7. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Also ich würde in jedem Fall ne Mono mit wenig Dehnung fischen. Nicht ZU dünn, da dann natürlich auch die Dehnung steigt. Wenn Du aber eh nen 21er Leader fischt, dann kannst Du auch gleich durchgehend ne 18er oder 20er fischen. Damit wirft man für die meisten Forellenbäche und Flüsse weit genug und hat ein optimales Verhältnis zwischen Dehnung und Pufferwirkung. Kann beim besten Willen nicht glauben, dass durch Mono irgendwelche Anschläge nicht durch kommen. Eher wird man bei Geflecht durch mangelnde Dehnung den einen oder anderen Fisch verlieren.
     
  8. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Ich fische am Bach / Fluss ne 0.08 er Nanofil mit 0,32 FC Vorfach. (ca. 1 Meter)
    Ja, 0,32 FC, da ich schon Forellen wegen Schnurbruch (Zahnkontakt) verloren habe.
    Schnurscheue kann ich nicht beobachten.
    Kombo ist ist ne 7-21 Gramm (alte ) Diaflash xta, die sehr weich ist und ne 3000er Ultegra
     
  9. Bachforellenangler

    Bachforellenangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Dezember 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Ich nutze Geflechtschnur an die ich mittels doppelten Grinnerknotens ein 70cm Flurovorfach anknüpfe. Schnurscheu kann ich auch nicht feststellen, aber mein Fluss ist auch oftmals trüb.
     
  10. wurmbader1

    wurmbader1 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juni 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Als Alternative werde ich dieses Jahr sicherlich mal die stroft LS testen, wurde ja schon mehrfach erwähnt, aber ich hatte sie gestern das erstemal in der Hand und fühlte sich nicht schlecht an ...
     
  11. kommfischi

    kommfischi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Juni 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Nordhesse
    Letztlich kommt es doch auf die kombi von Rute und Schnur an.
    Bei der Rute ist sowohl die Power, als auch die Aktion entscheidend.
    Meine Rute mit einer light power und moderaten aktion geht problemlos mit Geflecht!
    Aber wer natürlich eine x- fast Aktion mit medium oder mehr power fischt kann schon Probleme mit Geflecht bekommen.
    Ich fische auch lieber etwas dickeres Fc-Vorfach, spielt natürlich auch eine Rolle, ebenso wie der Forellenbestand, ob man fast nur kleine Schniepel fängt, oder der Bestand auch größere Fische aufzuweisen hat....
     
  12. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Ich verwende 0.12er Geflochtene mit 0.24er FC-Vorfach. In kleinen Bächen mit kleineren Fischen gehe ich auf 0.17er FC runter.
    Kommende Saison will ich aber ne Mono testen. Die Illex Sportster soll recht dehnungsarm sein. Hört sich ja erstmal gut an. Wird getestet. Ansonsten bin ich mit dem oben beschriebenem Setup wirklich sehr zufrieden. Kommt aber echt auf die Rute an. Habe mal aus der Not eine etwas zu harte Rute fischen müssen - die Aussteiger-Rate war enorm...
    Was mich bei Mono immer störte, ist das unkontrollierte Herunterspringen von Schnurklängen von der Rolle beim Werfen. Ich hatte auch immer das Gefühl, dass ich mit ner geschmeidigen Geflochtenen weiter und genauer werfen kann - ist aber vermutlich nur Gewohnheitssache.
     
  13. wurmbader1

    wurmbader1 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juni 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Ja, geht doch einfach mit einer BC an den Bach ... da hast Du die Probleme nicht ... :grin:
     
  14. X_Viper_X

    X_Viper_X Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    Also ich nehm für gewöhnlich eine schöne Mono. Stroft ist da immer ne gute Anlaufstelle. 0,20mm reicht bei mir vollkommen. Für alles ab 4g wirft sich der Köder damit gut und weich. Soll es jedoch wirklich UL sein, also 1-3g an einer UL Rute, dann dürfte wohl doch Geflecht die bessere Wahl sein. Ansonsten bin ich definitiv für Mono bzw. für FC.
     
  15. AndyS

    AndyS Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    2
    Ich benutze nur Geflecht, bei uns ist immer mit einem Hecht zu rechnen.
     
  16. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Dafür dann aber andere Probleme...
    Das ist furchtbar, ich weiss :-D
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Den Zusammenhang verstehe ich jetzt nicht. Ich fische meistens mit mono auf Hecht.
     
  18. Kaka

    Kaka Master-Caster

    Registriert seit:
    5. März 2015
    Themen:
    13
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    129
    Ich habe auch schon einiges ausprobiert. Fische aber am liebsten eine Daiwa 8 Braid 0,12 mit 1,5 m FC2 von Stroft. Aussteiger habe ich trotz Fast Taper seltenst. Meine Ersatzspulen sind mit 20er Broxxline High End bespult, kommen aber nur sehr selten zum Einsatz!
     
  19. alyman

    alyman Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin zur Zeit auch am überlegen, was ich für die kommende Saison nutzen soll.
    Habe eine relativ steife Rute (Wg 3-12g) mit relativ viel Kraft im Drill. Bei uns ist vor allem Distanz wichtig, da der See schon groß ist und man häufig die Bisse weit draußen bekommt.
    Allerdings hab ich auch schon viele Fische verloren, die direkt vor meinen Füßen auf den Köder gehämmert sind. Da konnte ich kaum noch reagieren.
    Ist halt die Frage ob das mit Mono ne deutliche Verbesserung bringen würde oder nicht.
     
  20. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Vielleicht kannst du was mit nicht so viel Dehnung versuchen, das du eben die Bisse weiter draußen noch verwerten kannst. Z.b stroft ls
     

Diese Seite empfehlen