1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fynshav / wer kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Hotspots im Meer" wurde erstellt von Firefreckle, 9. April 2008.

  1. Firefreckle

    Firefreckle Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    691
    Likes erhalten:
    1
    Hallo Leute!

    Am Samstag gehts endlich los! Eine Woche Fynshav mit Haus und Boot ( kein Kutter)
    Ich freu mich sehr aber kenne mich dort nicht ein Stück aus.
    Hat jemand Erfahrungen vor Ort? Kann mir jemand ein paar Tips geben?
    Wäre sehr dankbar!

    greez Fire
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Auf was willst Du gehen? Nur Boot oder auch vom Ufer? Hast Du 'ne Tiefenkarte?

    Wolf
     
  3. Firefreckle

    Firefreckle Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    691
    Likes erhalten:
    1
    Au ja geil das wandelnde Lexikon himself :D das kann ja jetzt nur was werden!

    Hi Wolf!

    Aaalso....diehaben gesagt, das sie uns ne Karte zur Verfügung stellen aber wie die aussieht, kann ich dir leider noch nicht sagen. Wir wollen zum größten Teil vom Boot aus fischen und dann auf alles was so geht. Wenn wir mal nicht rasukommen wegen Wetter und so denn gehts an einen put and take....
    Leider hat niemand von uns so richtig Erfahrung vor Ort. Aber einige meiner Dänischen Kunden haben mir Bruchstückhaft erklärt, das dort eine guter Ort zum fischen ist und das vor der Küste wohl eine tiefe Rinne sein soll (soweit ich die richtig verstanden habe) und das man an den engsten Stellen, die durch Bojen markiert sind, sein Glück versuchen sollte.

    Mehr weiß ich leider noch nicht...achso und und die Boote sollen wohl mit allem zipp und zapp ausgerüstet sein...Plotter, GPS und Echo...

    greez Fire
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Bitte die Erwartung an mich nicht so hoch schrauben! :wink: Ich habe in der Gegend fast nur Erfahrungen mit der Meerforellenangelei vom Ufer. Denn dafür ist Als bekannt und beliebt - wie der Rest der dänischen Ostseeküste. Um dazu also mal vorne weg was zu sagen: sollte sich die Gelegenheit für Dich ergeben, mal ein paar Stunden Zeit dafür zu haben, dann mach das. Die Chancen auf eine Meerforelle sind da aktuell sehr sehr gut! Praktisch die ganze Küstenlinie südlich des Hafens ist da einfach nur perfekt für, meistens auch sehr leicht zu waten, einige Strecken benötigen auch noch nicht mal 'ne Wathose. Wie immer gilt auch hier: abends kommen auch die Dorsche unter Land.

    Nördlich des Hafens ist der Strand meist nur Sand und erst mal sehr flach. Allerdings wird es auf der gesamten Küstenlinie relativ schnell tief und es geht da z.T. bis auf 35-40 m runter. Je nach dem wie schnell Euer Boot ist, könnt Ihr interessante Stellen anfahren. Etwa 2-3km nördlich des Hafens geht der flache Bereich ziemlich weit raus, um dann an einer Kante sehr schnell von etwa 2 auf 20m abzufallen. Sieht auf der Karte etwas krasser aus als es ist, aber ist trotzdem 'ne ziemliche Kante mit manchmal heftiger Strömung, was die Sache besonders interessant macht.

    Ansonsten ist ca. 3km vor der Küste ein "Riff" von 30m bis auf teilweise 5m Tiefe, an dessen Außenbereichen auch gerne gefischt wird. Soweit draußen war ich da aber zum Angeln noch nie - bin da nur mit der Fähre drüber gefahren :mrgreen: Aber von der Fähre aus hat man die Dänenen dort angeln sehen - was ich als gutes Zeichen werten würde :wink:

    Zum Angeln selbst ist eigentlich nicht viel zu sagen, auf Dorsch eben mit Gummifischen an schweren Köpfen oder Pilker in den entsprechenden Gewichten. Das hängt dann natürlich sehr von der Strömung und der befischten Tiefe ab, was dann notwendig wird. Da Ihr ein Echolot haben werdet, werdet Ihr die Dorsche mit Sicherheit finden. Sind ja sehr benutzerfreundliche Fische was das Schwarm-/Gruppenverhalten und Größe hinsichtlich der Sichbarkeit auf dem Lot angeht.

    Plattfische auf Grund mit Wattwürmern oder Fischfetzen, am besten mit einem Durchlaufblei. Einen Haken dann direkt am Grund 1-1,5m hinter dem Blei, einen Haken etwa 50-70cm am auch nicht zu kurzen Seitenarm über dem Blei (als Optimierung für Dorsch). Nach meinen Erfahrungen ist viel Spielzeug auf den Vorfächern für Plattfisch eher kontraproduktiv, den Dorschen scheint das ziemlich egal zu sein. Ich weiß gar nicht, ob in Fynshav überhaupt Wattwürmer zu bekommen sind. In Sönderborg sollte das aber kein Problem sein. Das ganze geht sinnvoll natürlich nur über Sand- und Kiesboden, aber das sagt dann das Echolot auch aus und das merkt man auch sofort beim Fischen. Fischen mit Naturköder natürlich nur sinnvoll möglich mit Geflecht, aber ich denke das hattet Ihr auch nicht anders vor.

    Heringsvorfächer mitführen kann nicht schaden. Wenn so ein Schwarm auf dem Lot auftaucht - und die sind eigentlich immer klar als dichte Wolke zu erkennen - dann einfach mal runter lassen. Oft sind das aber auch Wittlinge (was auch nicht schlecht ist) oder Stöcker (was weniger gut ist).

    Ich hoffe, Du weißt, dass man in Dänemark eine Angelkarte braucht. Unbedingt kaufen, bekommt man in Angelläden und Touristeninformationen. Wird viel kontrolliert und ist auch nicht teuer - also die Karte :wink:

    Link für Strömung: klick

    Grüße,

    Wolf
     
  5. Firefreckle

    Firefreckle Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    691
    Likes erhalten:
    1
    Oh mann wenn ick dir nich hätte!

    Hab recht schönen Dank mein Jutster!

    Gruß Pete
     

Diese Seite empfehlen