1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Front- oder Heckbremse???

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von shady, 26. Februar 2005.

  1. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    servus liebe BAler

    da ich mir neue Spinnrollen zulegen will, habe ich bei der Firma shimano nun die auswahl zwischen Front- oder Heckbremse.
    Ich habe oft gehört, dass Frontbremsen mehr aushalten und langlebieger sind. was haltet ihr davon?
    persönlich finde ich aber heckbremsen handlicher. ich denke beim Zander und leichtem Hechtfischen sollte ich doch eine Frontbremse nehmen, aber wie sieht es beim Barschangeln aus?? kann ich da eine Hechbremse benutzen?? ich denke beim Barschangeln benötige ich keine so hochwertige bremse da ich diese wohl nicht so oft in gebrauch haben werde. oder was meint ihr??

    ps: damit ihr wisst welche rolle ich mir da vorgestellt habe. ich dachte da an die Nexave
     
  2. perchhunter

    perchhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    Ich persönlich wüd dir ne Heckbremse bestellen. Da die viel lanlebiger und robuster als heckbremsne sind. Z. B. bei meinem Bruder (hat seit zirka 2 jahren nicht mehr gefischt) arbeitet die Bremse jetzt nicht mehr ruckfrei also, sie gibt die Schnur nur noch unter Rucken frei, das ist sehr unangenehm. Das kann natürlich auch an der Qualität legen aber generell sind auch frontbremsen langlebiger. Wenn du noch so 1,5 Wochen warten kannst, kann ich dir mal meine Eindrücke von der Shimano Sedona 155 FB schicken. Wenn du Interesse daran hast schick mit ne pn. Übrigens reichen zum Spinnfischen meistens die 2000er bzw.3000er Rollen von SHimano.

    Petri Heil

    Andi
     
  3. perchhunter

    perchhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    Sorry ich mein natürlich ne Frontbremse und auch nicht bestellen sonder empfehlen :wink:
    War grad voll ich Schreibfluss

    Andi
     
  4. perchhunter

    perchhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    Sorry auch für meine anderen Rechschreibfehler hab grad nicht aufgepasst. :wink:
     
  5. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Ich bin absolut für frontgebremste Rollen, die Bremswirkung ist direkter und die Rolle ist an sich handlicher.
    Allerdings gibt es bei einigen Heckbremsrollen eine sogenannte Kampfbremse, die ein schnelles verändern der Bremskraft ermöglicht. Dieses Feature finde ich sehr sinnvoll. Wäre jetzt der einzige Pluspunkt, der mir bei Heckbremsern einfällt.
    Allerdings ist die Nexave nicht mit dieser Bremse ausgesattet.

    @ perchhunter

    es gibt auch eine "edit" Funktion ;)
     
  6. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    danke schon mal

    @perchhunter:
    wie meinst du das mit der sedona?? probierst du die grad selber aus?? wenn ja: informationen kann ich immer brauchen :D
    was die Version angeht. also bei den neueren modellen sprich: alivio, catana, Nexave und Exave gibt es ja die 1000, 2500, und 4000 modell. da dachte ich für Barsch würde die 1000er und für hecht/zander die 2500 reichen.
    achso: falls du irgendwas an deinem vorherigem kommentar ändern willst, klick einfach oben rechts auf den botton "edit" dann musst du nicht so viele kommentare hinterherschreiben

    @woody:
    vielen dank schon mal. wenn die nexave ne kampfbremse hätte würde ich auf jeden fall das heckmodell wählen. aber dies ist eben nicht so.
    was ich nun herausgefunden habe ist das das frontbremsmodell auch etwas leichter als das mit heckbremse.
    kannst du mir noch ma erklären wann genau eine kampfbremse nützlich ist?? mein händler hat mir das schon ma gezeigt aber ich habs immer noch nich gerafft
     
  7. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Ich fische beide Arten. Bei Modellen mit Heckbremse gelangt oft rasch Schmutz ins Getriebe. Das ist mühsam und verschleisst die Rolle. Den Komfort während dem Drill finde ich allerdings grösser, da ich besser an die Bremse herankomme. Aber das ist Geschmackssache.

    Leider gibt es aber einfach viele schlechte Heck- und viele schlechte Frontbremsen. Mir ist viel wichtiger, dass sie gut laufen und sich einfach bedienen lassen. Ein dünnes Rädchen an der Frontbremse, das ich mit den FIngern fast nicht drehen kann, ist scheisse. Eine Heckbremse, die sich richtiggehend AUFDREHEN lässt, kann's auch nicht sein. Da sammelt sich immer sehr schnell Schmutz an.

    Nimm' die Rolle in die Hand und teste, ob Du mit der Bremse klar kommst und ob (bei einem Modell mit Heckbremse) die Bremse beim Aufdrehen gut geschlossen bleibt.

    Viel Spass. Fishadelic
     
  8. perchhunter

    perchhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    @woody and shady

    Danke... Klugscheißer :wink:
     
  9. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    vielen dank schon mal an fishadelic. ich denkle da hast du vollkommen recht

    @perchhunter: tja man hilft wo man kann :mrgreen:
     
  10. til

    til Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Januar 2003
    Themen:
    0
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    0
    Also für Zander und Hecht sind gute Heckbremsen absolut ausreichend.
     
  11. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    aha!! auch mal interresant das es hier andere meinungen gibt

    teilt denn noch jemand von euch die meinug von til??

    würde mich ma intressieren

    @til: was fischst du denn für rollen, da bei richtig guten Rollen die Bremse ja auch hochwertiger ist
     
  12. Happynes

    Happynes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Hi Leute
    Im Prinzip sind Frontbremsen stärker als Heckbremsen da die Bremsscheiben einen größeren Durchmesser haben.
    Wenn du auf Waller fischen willst solltest du dich für eine Frontbremse entscheiden, nur bei Hecht und Zander reicht eine Heckbremse föllig aus.

    Ich fische selber Rollen mit Heckbremse (Shimano Twin Power) da ich damit besser zu recht komme. Die Shimano Rollen sind mit Heckbremse auch etwas günstiger. Die Twin Power hat mit Heckbremse auch noch die Kampfbremse drauf, die ich schon als sehr gut einstufe.
    Gruß
    Thomas
     
  13. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    bidde :wink:
     
  14. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    kann sein das andere hechbremsmodelle günstiger sind als die mit front aber das trifft nicht bei der Nexave zu.
    Ok die Twinpower ist schon richtig gut da würde ich auch ein heckbremsenmodell wählen nicht zuletzt wegen der Kampfbremse.

    ich bestell mir jetzt mal das frontbremsmodell und wenn ich denke von der Qualität her könnte ich auch ne Hechbremse nehmen schick ich die einfach zurück. mal schaun was bei rauskommt 8)

    ps: wenn mir jetzt irgendjemand empfehlen will, dass ich die rolle lieber gleich beim händler anschauen soll dem kann ich sagen dass keiner meiner Händler diese rolle oder auch nur ähnliche führt :cry:
     
  15. Eddy

    Eddy Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    100
    Likes erhalten:
    0
    also ich persöhnlich würde eigentlich auch eher zu frontbremsen tendieren muss aber fairerweise auch sagen das ich mit den Heck-Kampfbremsen der Twinpower und auch der stradic gute erfahrungen gemacht habe(die kann ich auch uneingeschrenkt empfehlen) wobei ich aber bei kostengünstigeren modellen auf jeden fall zu einer frontbremse raten würde !!! die "billigeren" Heckbremsen sind meistens auch "billig" !!!!
    Fürs barschangeln ist eine 1000er (1500er) vollkommen ausreichend und beim hechtangeln reicht eine 2500 allemal wobei mir da auch ne 1500 ausreicht, aber die meisten werden wohl ne 2500 bevorzugen da sie damit auf der sicheren seite sind und auch net wirklich mit alzu schwerem gerät angeln !!!

    Gruß
    Eddy
     
  16. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    Würde auch sagen, dass für den nicht gerade "Hardcore-Gebrauch" eine gute (!!) Heckbremse durchaus ausreicht.

    Ich persönlich benutze aber auch ausschließlich Frontbremsmodelle aus den bereits genannten Gründen:
    - direktere und bessere Bremswirkung
    - sind verschleißärmer
    - weniger anfällig
    - lassen sich leicht reinigen ...

    Der springende Punkt beim Unterschied ist die Kraftübertragung bei der Bremswirkung.
    Eine Frontbremse hat eine direkte Bremswirkung auf die Spule. Die Heckbremse wirkt auf die Achse und von der Achse überträgt sich die Wirkung auf die Spule, quasi indirekt!
    Zudem sind die Bremsscheiben einer Heckbremsrolle kleiner und falls auch mal ein Besuch im Salzwasser stattfinden sollte kann man diese nicht so einfach reinigen wie eine Frontbremse und besiegelt damit das Ende der Rolle!

    So ich hoffe ich konnte ein bischen helfen!
     
  17. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich zähle mich zur Frontbremsfraktion....die aufgeführten Gründe müssen von mir nicht wiederholt werden...


    Thomas
     
  18. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    servus

    @eddy: vielen dank für deine antwort was das modell angeht du bistd er einzigste der mir darauf eine konkrete antwort gegeben hat

    auch an robert vielen dank das du mal die vorteile klar genannt hast

    ich glaube ich laufe mit dem strom und schau mir mal die mit frontbremse an
     
  19. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Ne 1500er/2500er zum Hechtangeln?
    Wäre mir entschieden zu klein...zuwenig Schnurfassung und die Beanspruchungen steckt eine 4000er einfach besser weg(Achse, Getriebe,...).
    Persönlich kenne ich auch niemanden, der mit so einer kleinen Rolle gezielt auf Hecht angelt.
    Vielleicht hast du ja andere Erfahrungen gemacht? Oder angelst mit recht kleinen Ködern?
     
  20. Happynes

    Happynes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Hi Woody
    da muss ich dir recht geben.
    Ein Meter + Hecht entwickelt bei den ersten fluchten eine enorme Kraft.
    Ich glaube das machen die kleinen Rollen nicht sehr lange mit.
    Gruß
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen